Gebetsanliegen ZDW in neuer Form mit weniger Arbeitsaufwand wieder online!
Der freimaurerische Plan zur Zerstörung der Kath. Kirche   Petition "Kommunionbänke in die Kirchen"   Schweiz: Kein Porno auf Strassenplakaten!
Ökumene? Evang. & Kath.  Die hl. 7 Himmelsriegel   Video's von ZDW   Eucharistischer Liebesbund 
 www.kongregation.info
Passwort geschützter BereichLive TV  K-TV   EWTN TV   CTV  Radio Horeb  Gloria  Live          

 www.barbara-weigand.de 

Mein Volk, ich bin Barmherzigkeit, ich bin Gerechtigkeit, ich bin Liebe, denn ich bin Jesus.
Habt keine Angst vor der Wahrheit, werdet viel mehr zu Zeugen der Wahrheit.

  
  




 

Werbung

 

Machen Sie diese Seite unter Ihren Freunden bekannt.
kath-zdw.ch   

Diese Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen

705 Webseiten 81 Pdf/Doc
Webseite seit Nov. 2005

 

 

Gesamt Webseitenaufrufe

Linkempfehlungen
-------------------

www.assisi.ch
Assisi Verlag
Bücher und Zeitschriften
Projekt Brasilien – Helft den Straßenkindern
Über diesen Verlag können noch die gesamten Nr. der Ewig Zeitschrift, die bis ins Jahr 2000 erschien, bezogen werden.
Die röm-kath. Zeitschrift EWIG erschien von 1991-2000 (Motto: Durch Wissen zum Verstehen). Der verstorbene Kardinal Alfons M.Stickler SDB bezeichnete Ewig als kath. Enzyklopädie in Kurzform.
Alle 68 Themenhefte  sind nebst Büchern noch erhältlich bei: silsec@gmx.ch oder
Tel. 041-852 04 84 oder
Fax 041-850 34 81


Vom Webmaster empfohlen, da viele Texte in Zeugen der Wahrheit aus dieser Zeitschrift stammen.

www.adorare.ch

Theologie: katholische Mystik; Aktuelles, Selbsthilfe
eucharistisch + papsttreu + marianisch

www.pater-pio.de
Diese Seite soll einen Überblick geben über das Leben und Wirken des Heiligen Pater Pio, einer der ganz großen Heiligen in unserer Zeit, der die Wundmale trug und viele Wunder vollbrachte.
In der Nachfolge und Nachahmung Christi, des Gekreuzigten, war er so hochherzig und vollkommen, dass man hätte sagen können: »Ich bin mit Christus gekreuzigt worden, nicht mehr ich lebe, sondern Christus lebt in mir« (Gal 2, 19)

segenskreis.at
Der Segenskreis ist eine Gemeinschaft von Priestern, die täglich segnen. Alle, die sich dem Segenskreis angeschlossen haben, empfangen täglich den Segen Gottes. Die Priester - sie haben von Jesus die Segensvollmacht - spenden den Segen morgens und abends. Wenn der Priester segnet, ist es Jesus Christus selber, der durch den Priester segnet.
Aufklärung über Esoterik (Anneliese Scherer, Martina Schmilewski), Download von Vorträgen etc.

Barbara Weigand
Das Leben und Wirken der Barbara Weigand von Schippach. Ihr schriftlicher Nachlaß, hat in interessierten Kreisen unter dem Titel „Schippacher Schriften“ schon früh einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt. Ihre vielen visionären Begegnungen mit ihrem Herrn und Heiland Jesus Christus, ihrem „Seelenbräutigam“, seiner Mutter Maria und vielen Heiligen, vollzogen sich meist in Form von sogenannten „Laut-Ekstasen“, die für die Umstehenden hörbar wurden und mitgeschrieben werden konnten. Von 1894 bis 1903 geschahen 297 Visionen, die sich in „Laut- Ekstasen“ vollzogen. In der späteren Zeit (bis weit in die zwanziger Jahre) waren ihre Eingebungen oft ohne innere Schauungen. Das ganze Schrifttum der Barbara Weigand hat zum Ziel: Die Verehrung und Verherrlichung des Herrn in der heiligen Eucharistie und die Annahme seines Kreuzes, wozu er uns immer wieder einlädt.

www.gebete.ch

www.gebete.ch
Dies ist ein Gebetsarchiv, in welchem Sie viele nützliche und wertvolle Gebete für jeden Tag finden können. Die Gebete sind in übersichtliche Kategorien eingeteilt und Sie können auch ganz einfach nach einem bestimmten Gebet suchen. Es besteht zudem die Möglichkeit, selbst Gebete der Homepage hinzuzufügen!

K-TV Live
Hier sehen Sie das aktuelle K-TV Programm live im Internet (es kann bis zu 20 Sekunden dauern bis das Bild angezeigt wird, bitte haben Sie etwas Geduld). Sie benötigen einen Breitband Telefonanschluss (DSL, ADSL, Sky-DSL, Breitbandanschluss von Kabelanbietern...)

www.gospa.at
Webseite von

Fra. Jozo Zovko
"Ehemaliger Pfarrer von Medjugorje zur Zeit der ersten Erscheinungen"

Josanto-Media

Sie suchen gute Film und Audiobeiträge?
-katholische
 Glaubenserfahrung
-Glaubensvertiefung
-Katechese
-Glaubensweitergabe
-Besinnlichkeit
-Unterrichtszwecke
-Unsere Beiträge sollen
 helfen
-Mehr über den Glauben
 zu erfahren
-Ihn als echte
 Alternative zu
 erkennen
-Ihn in seiner Tiefe zu
 verstehen
-Lebenshilfe zu
 schöpfen
-wahre Freude
 vermitteln
-Frieden zu ermöglichen
Deshalb stellen wir ständig neue Film und Audiobeiträge her, um authentisch und zeitgemäß die Werte des katholischen Glaubens zu vermitteln und zu erneuern

Adoremus
Anbetung
Lobpreis
Dank

www.adoremus.de
Leitgedanke - Gemeinsam Beten. Das Andachtsgebet ist seit Jahrzehnten ins Abseits gedrängt worden. Aber in aller Stille entstanden Gebetsgruppen. Das Adoremus ist gewachsen aus der Erfahrung dieser Gebetsgruppen. Durch ein handliches Taschenbuch sollten gleichzeitig diese Gruppen verbunden werden. 100 bekannte Wechselgebete und 100 alte, beliebte Lieder vereinen die Beterseelen zu einem innigen Zwiegespräch mit dem Herrn.
jungfrau-der-eucharistie.de
Jesus, König der Offenbarung und Maria, Jungfrau der Hl. Eucharistie von der immerwährenden Salbung sprechen in Manduria.
herzmariens.de
Katholisches Apostolat zur Verbreitung und Verteidigung des katholischen Glaubens nach Weisung der Päpste und der mit ihnen verbundenen Bischöfe.

 

 

 

 

 

 Gesegnete & besinnliche Adventszeit und eine frohe und gesegnete Weihnacht!
„Als aber die  Zeit erfüllt war,  sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau, und dem Gesetz  unterstellt, damit er  die freikaufe, die unter dem Gesetz stehen und damit wir die Sohnschaft erlangen.“  (Gal.4, 4+5)
Weihnachten der Liebesbrief GOTTES an die Welt
Weihnachtsversprechen

 

 
Denkanstöße zur Bischofssynode 2014
www.welt.de/politik/ausland/article133427414/
Die Bischofssynode über Ehe und Familie im Vatikan hat sich nach zweiwöchigen Beratungen nicht auf eine gemeinsame Linie für den Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen und Homosexualität verständigen können. In der Abstimmung über das Abschlussdokument verfehlten die betreffenden Passagen des Textes am Samstagnachmittag die erforderliche Zweidrittelmehrheit, wie der Vatikan mitteilte. Demnach erhielten sie nur eine absolute Mehrheit.

Absolute Mehrheit bedeutet über 50% der Stimmen. Aufgrund der Entscheidung der Mehrheit dieser hohen Würdenträger war die Erstellung dieses Video's eine Notwendigkeit

Dem Video wurde ein weiteres Kapitel hinzugefügt. (26. Okt.)

Play anklicken    Video sollte nach 5 Sek. starten.         10 Min 48 Sek
Vollbild unten Quadrat mit Pfeil anklicken      
( Esc zurück kleiner )
Wenn es nicht funktioniert, ist ihr Modem zu langsam.
Play drücken und dann nochmals auf dieselbe Taste. (Pause) Jetzt lädt es das Video in den Zwischenspeicher ihres Computers. Nach 10-15 Min. nochmals Play drücken.



 Avi Datei für TV/Computer als Download:
 http://kath-zdw.ch/maria/Download/Synode.avi     327 MB
und in flv
 http://kath-zdw.ch/maria/Download/Synode.flv      138 MB



Abstimmungsergebnisse der Bischofssynode:               Synodentext
Eine absolute aber nicht die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit hingegen bekamen zwei Absätze, die sich mit wiederverheirateten Geschiedenen (52 und 53) befassen.
52.   
Ja 104   Nein 74
53.   
Ja 112   Nein 64


Auch der Absatz, in dem die katholische Lehre von Ehe im Zusammenhang mit Homosexualität anhand des Katechismus erläutert wurde, verfehlte knapp die Zwei-Drittel-Mehrheit  (55).
55. 
 Ja 118   Nein 62

Die qualifizierte Mehrheit (Zwei-Drittel-Mehrheit) lag bei 123 Stimmen.

Weitere Denkanstösse:
  • Papst Franziskus wollte ausdrücklich daß die Abstimmungsergebnisse veröffentlicht werden.
  • Aufgrund dieser Synode ist jetzt in der Öffentlichkeit der Eindruck entstanden, dass die Lehre der Kirche wie in einem Parlament durch Mehrheiten bestimmt wird.
  • Offensichtlich hat auch kaum einer der „Konservativen", die meinen, der Papst hätte eine Niederlage erlitten, gemerkt, was der wirkliche Sieg der Synode war: Seitdem wird nämlich „Homosexualität“ sogar vom Vatikan unter der Rubrik „Familie“ geführt.???
  • Kardinal Burke abgesetzt und zum Malteserorden „abgeschoben“.
    Nur wenige Wochen nach Abschluß der Bischofssynode setzte Papst Franziskus den amerikanischen Kardinal Raymond Burke als Kardinalpräfekt der Apostolischen Signatur ab und ernannte ihn zum Kardinalpatron des Souveränen Malteserordens. Damit wird der Kardinal aus der Kirchenleitung entfernt, der er als Leiter des Obersten Gerichtshofs angehörte. Kardinal Burke wurde auf der Bischofssynode zum sichtbarsten Widerpart des neuen von Papst Franziskus unterstützten Kurses von Kardinal Kasper. Mit scharfen Worten kritisierte Kardinal Burke auch außerhalb der Synodenaula das Vorgehen des Generalsekretariats der Bischofssynode, aber auch des Papstes. Nun kann selbst der verwegenste Rabulist Kardinal Burke nicht unterstellen, durch seine Verteidigung der überlieferten Ehe- und Morallehre in irgendeiner Weise gegen die katholische Glaubenslehre oder gegen die Katholische Kirche gehandelt zu haben. Warum aber wird dann der rechtgläubig sprechende Kardinal Burke bestraft, der sich nichts zuschulden kommen hat lassen, während der zweideutig argumentierende Kardinal Kasper mit päpstlichen Lorbeeren überhäuft wird?

  • Vatikan. Die gegen die Vertreter der alten Ratzinger-Linie gerichtete Säuberungswelle im Vatikan beschränkt sich nicht auf Kardinal Raymond Burke. Am 7 Nov. wurden die beiden Untersekretäre der Gottesdienstkongregation, Juan Miguel Ferrer Grenesche und Antony Ward, eliminiert. Ihre Absetzung aus heiterem Himmel irritierte sogar den liberalen Flügel im Vatikan.

Einige konservative und/oder traditionelle Katholiken fanden, dass Papst Franziskus und seine Freunde auf der Familiensynode eine schwere Niederlage einstecken mussten.

Wie es scheint, hat kaum einer die Abstimmungsergebnisse gesehen, wo eine Mehrheit der Bischöfe für die strittigen Punkte gestimmt hat, aber eben noch nicht die erforderliche zwei Drittel-Mehrheit.

Eine Mehrheit der Synodenbischöfe also stimmt für bis dato revolutionäre Themen? Wo ist da die Niederlage?

Die Medien erzeugen einen Druck und erwecken falsche Hoffnungen für die Synode; wir sollen uns alle nicht irre machen lassen, denn: es ist auf der Synode noch kein lehramtliches Dokument herausgekommen!!!

Gab es zur Durchsetzung der weltweiten Handkommunion etwa ein „lehramtliches Dokument“?

Nein, im Gegenteil, bis heute gibt es keines, wohl aber ein lehramtliches Dokument, das besagt, dass auch im Novus Ordo die Mundkommunion weiterhin die ordentliche Form des Kommunionempfangs ist.

Für Handkommunion gibt es nur eine Ausnahmeregelung (Indult), in der steht, dass nicht der Priester oder Bischof über die Handkommunion entscheidet, sondern der einzelne Gläubige.  Und trotzdem wird allen die Handkommunion von Priestern oder Bischöfen aufgedrückt, obwohl diese Ausnahmeregelung nicht einmal für alle Teile der Weltkirche in Kraft ist.

Es gibt seit Jahrzehnten auch ungezählte Fälle in denen, in Ungehorsam gegen die Bestimmungen des Vatikan, den Gläubigen sogar die gewünschte Mundkommunion von Priestern verweigert wird, natürlich ohne disziplinäre Folgen für solche Priester.

Um ihre "aufbrechenden" Ziele durchzusetzen, brauchen die Progressiven nämlich nicht einmal ein „lehramtliches Dokument“, wie die Geschichte reichlich zeigt.

 

Eine prophetische Vision von Pater Pio am 7. April 1913 > (wir sind im Jahr 1913, noch vor den Erscheinungen von Fatima)
Am Freitag morgen war ich noch im Bett, als mir Jesus erschien. Er war völlig entstellt und mitgenommen. Er zeigte mir eine große Zahl von Ordens- und Weltpriestern, unter ihnen hohe kirchliche Würdenträger. Ein Teil zelebrierte, ein Teil weigerte sich und ein anderer Teil legte die heiligen Gewänder ab.
Der Anblick Jesu im Seinem Leiden betrübte mich sehr, weshalb ich Ihn nach dem Grund Seines Leidens fragen wollte. Ich erhielt keine Antwort. Sein Blick richtete sich jedoch erneut auf jene Priester. Doch kurz darauf wandte Er geradezu entsetzt Seinen Blick ab und richtete ihn zu meinem großen Entsetzen auf mich. Ich sah zwei große Tränen, die über Seine Wangen flossen.
Er entfernte sich von den betrübenden Priestern mit einem Ausdruck der Abscheu auf seinem Gesicht und rief: „Metzger!“.
An mich gewandt sagte er: „Mein Sohn, glaube nicht, mein Todesleiden dauerte drei Stunden, nein; ich werde wegen der von mir besonders begünstigten Seelen bis zum Ende der Welt im Todesleiden sein. Während der Zeit meiner Agonie, mein Sohn, soll man nicht schlafen.
Meine Seele ist auf der Suche nach einem Tropfen menschlicher Ehrfurcht und des Mitleids, aber sie lassen mich allein in ihrer Gleichgültigkeit.
Der Undank und der Schlaf meiner Priester verstärken meine Agonie.
Wie schlecht erwidern sie doch meine Liebe! Was mich am meisten betrübt ist, dass sie zu ihrer Gleichgültigkeit noch ihre Verachtung und ihre Ungläubigkeit hinzufügen.
Wie viele Male war ich drauf und dran sie dahinzuraffen, wäre ich nicht durch die Engel und die mich liebenden Seelen zurückgehalten worden … Schreib Deinem [Beicht]Vater und berichte ihm, was Du an diesem Morgen von mir gesehen und gehört hast.
Sag ihm, er soll Dein Schreiben dem Vater Provinzial zeigen …“
Jesus fügte noch anderes hinzu, aber das, was Er sagte, werde ich nie irgendeinem Geschöpf in dieser Welt enthüllen können. Diese Erscheinung verursachte mir solche Schmerzen im Körper, aber mehr noch in der Seele, daß ich den ganzen Tag liegenbleiben mußte und gedacht hätte, sterben zu müssen, wenn der süßeste Jesus mir nicht bereits enthüllt hätte … Jesus hat leider recht, über unsere Undankbarkeit zu klagen! Wie viele Unglückselige unserer Brüder entsprechen nicht der Liebe Jesu, indem sie sich mit offenen Armen der infamen Sekte der Freimaurerei anschließen!“
Beten wir für sie, auf daß der Herr ihren Geist erleuchte und ihre Herzen anrühre.
Macht unserem Vater Provinzial Mut, der kräftigen himmlischen Beistand vom Herrn erhalten wird. Das Wohl unserer Mutter Provinz muß sein ständiges Bestreben sein.
Dem müssen alle seine Anstrengungen gelten. Auf dieses Ziel müssen unsere Gebete ausgerichtet sein, zu dem sind wir alle angehalten. In der Neuordnung der Provinz wird es dem Provinzial nicht an Schwierigkeiten mangeln, an Ungemach und Anstrengungen.
Er hüte sich jedoch davor, zu verzagen. Der mitleidende Jesus wird ihn in seinem Unternehmen unterstützen. Der Krieg dieser Kosaken1 wird immer intensiver, aber ich werde sie mit der Hilfe Gottes nicht fürchten.
Quelle: Epist. I, 350, in Padre Pio da Pietrelcina: Epistolario I, hrsg. von Melchiorre da Pobladura und Alessandro da Ripabottoni, San Giovanni Rotondo 2004, S. 64.

„Fra Pio“, Bruder Pius, wie der Heilige seinen Brief unterzeichnete, zeigt mit diesem Dokument eine ganze Reihe dramatischer Dinge unserer Zeit auf.


Die Bibel beweist sich in der Prophetie selbst.

Inhalt dieses Videos 
- Wer ist der Wahre Gott
- Die 1947 gefundenen Schriftrollen vom Toten Meer
- Vorwort zu den Messianischen Prophetien
- Erfüllte Prophetien über Jesus
- Erfüllte Vorhersagen über historische Städte
- Die gewaltigen Vorhersagen über Israel
- Prophezeiungen historischer Ereignisse (Daniel)
- Erfüllte Prophezeiungen der letzten Jahrzehnte bez. Irak
- Die Wissenschaft bestätigt die Bibel
- Wahrscheinlichkeit, daß sich 3286 Prophezeiungen zufällig erfüllt haben
- Was bedeuten diese Tatsachen für unser Leben?
- GOTTES Wort ist unveränderlich
- Die Zeichen der Zeit!

Play anklicken    Video sollte nach 5 Sek. starten.         99 Min 44 Sek
Vollbild unten Quadrat mit Pfeil anklicken   
Wenn es nicht funktioniert, ist ihr Modem zu langsam.
Play drücken und dann nochmals auf dieselbe Taste. (Pause) Jetzt lädt es das Video in den Zwischenspeicher ihres Computers. Nach 10-15 Min. nochmals Play drücken.



Avi Datei für TV/Computer als Download:
http://kath-zdw.ch/maria/Download/FilmBibel.avi   2,036GB

Dieses Video auf  
Schreibt Kommentare auf Gloria TV und empfehlt dieses Video mit (Like)


JA! Du wirst einmal sterben!
Weißt Du schon
wann?
Weißt Du schon
wo?
Weißt Du schon
wie?

Und wenn doch nicht alles aus ist?

Wenn es doch einen Himmel und eine Hölle gibt?
Bist Du Dir ganz sicher, dass wirklich alles aus ist?
Bist Du Dir wirklich ganz sicher?

Ganz sicher?

Auch dann noch,
wenn der Todesschweiß auf Deiner Stirne perlt?

Kein Gericht?

Keinen Himmel??

Keine Hölle???


Deine ewige Seele besteht nach dem Tod weiter!

Link

Eine Bekehrung auf dem Sterbebett ist sehr unwahrscheinlich.
http://gloria.tv/?media=567657

 

 

Der Sinn des Lebens ist die Suche nach der Wahrheit.

Du hörst die Stimme deines Gewissens:
Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Für die hier auf Erden zugebrachte Zeit, sind wir vor Gott verantwortlich.
Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt.

Hologramm des Turiner Grabtuch in 3D

»Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« Hebr 13,14
 

Unser Leben hört mit dem Tod nicht auf. Unser Leben hat Konsequenzen - positive oder negative. Wir stellen in unserem Leben die Weichen für unsere Zukunft.
Darum wachet; denn ihr wisset nicht, welche Stunde euer Herr kommen wird.
(Vgl. Mt 24,42 + 24,44    Lk 12,39 + 12,40)

 
Am Tag des Papstrücktritts schlägt ein Blitz im Petersdom ein
Quelle: www.focus.de

Der Blitz schlug nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa um 17.56 Uhr (11 Feb.) ein, also an demselben Tag der Rücktritts-Ankündigung von Papst Benedikt XVI.
Ansa-Fotograf Alessandro di Meo habe länger mit einem Stativ vor der Basilika gestanden – für ihn wahrscheinlich schon jetzt das Foto des Jahres.
JNSR Botschaften                                                    kath-zdw.ch/maria/jnsr2013.html
Weint vielmehr Meiner Kirche wegen. 12. Februar 2013
Meine kleinen Kinder, es ist Jesus, der zu euch spricht. Der Himmel ist in diesen düsteren Tagen ebenso bestürzt wie jeder einzelne von euch. Die Jungfrau der 7 Schmerzen vergießt Tränen über Mein Göttliches Heiligstes Herz. Ein Trauerfall tritt ein, ohne dass man ihn verhindern kann, und die Welt trauert dem Ende des vorigen Papstes Johannes Paul II. nach.
Was diesen Sohn, Benedikt XVI. betrifft, der die Entscheidung getroffen hat, sich von der Kirche zurückzuziehen, so vereint er sich aus ganzem Herzen mit dem Schmerz der Kirche, die in ihrer letzten Erschütterung im Sterben liegt. Und er ist es, der mit ihr geht bis ins Grab. Er ist es, der für Sie (vor Ihr) stirbt. Er hat soeben Sein Leben für sie hingegeben, und da er Sie in ihrer Agonie sieht, 'stirbt er mit Ihr'. Dieses Kind Gottes bewahrt seine Reinheit, indem es die wahre Kirche Jesu Christi, die nicht mehr ist (Sie ist vor Ihm untergegangen), bis ins Grab begleitet. Sie wird allerdings bald mit Jesus, bei Seinem nächsten Kommen, wieder erstehen. (Meine wahre Kirche mit allen ihren Heiligen, die sie herbeisehnen.)
Die Kirche hat Ihren Papst nicht begraben. Sie wird ihn bald mit Ihr verherrlichen. Sie wird aus all den Leiden ihrer heiligen Kinder, die mit diesem heiligen Papst um sie trauern, von neuem hervorgehen.
Jesus, Maria, Joseph vor dem Kreuz der Welt.

Das ist euer Schutz. 5. März 2013
JNSR: Herr Jesus, ich komme, um Dich zu bitten, mir zu helfen, den Rücktritt unseres guten Papstes Benedikt XVI. aus der Kirche, der sein päpstliches Amt niederlegte, richtig einzustufen.
Jesus: Er hat getan, was er tun musste.
Durch seinen Weggang hat er die Kirche soeben in jenen sicheren Zufluchtshafen geführt, in den er sich flüchten sollte: in das Gebet und die Anbetung Gottes.
Welcher Feind des Herrn kann in die lebendige und leidenschaftliche Seele eines Sohnes Gottes eindringen? Wahrhaftig, welcher wahre Christ hat diesen sicheren Zufluchtsort, der dem Feind verwehrt sein wird, nicht schon in seinem Innersten erkannt? Er steht unter dem Schutz der Wahrheit, wo es auch dem Arglistigsten niemals gelingen wird, ihn von Seinem Weg des Kreuzes abzubringen, von einem Weg, den er seit eh und je befolgt, und den er im Begriffe ist bis zum Kreuz, wo Gott auf ihn wartet, weiterzugehen. Die Befreiung aller Meiner Kinder, die an ihren Retter Jesus Christus glauben, ist nach wie vor allen reinen Herzen gegeben, die dem Gebet und der Anbetung zugewandt sind.
Mein Kind, fahre fort ...  Gott und Seine Kirche zu preisen, mit deinen Brüdern zu beten, den Armen zu helfen und vor allem deine Feinde in der Gnade Gottes zu lieben. Und bete für Meinen Papst, der das geistige Boot eurer Rettung in Gott ist. Ich vertraue ihm alle eure Seelen an, die ihm in seinem Schutzgebet folgen werden.
JNSR zu der Jesus Christus spricht.

Mein Wort ist Meine Nahrung. 9. März 2013
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Vernehmt dieses Geheimnis.
Dieses Geheimnis kann von der 'geschlossenen Kirche' (das ist das Konklave, das versammelt ist, um den neuen Papst zu wählen) nicht verkündet werden. Und dennoch ist es Meine Kirche, die es jedem von euch verkünden wird, allen Meinen geliebten Kindern, die hinter Meinem emeritierten Papst stehen. Ihr seid jene Christen, die die Kirche und Ihren emeritierten Papst lieben.
Ihr seid die Boten der guten Nachricht: Jesus Christus.
Jeder von euch ist ein Gesandter Gottes, der Sein Wort bis an die Enden der Erde überbringen soll.
Seid gesegnet! Verlier nicht den Mut ganz allein!
Denn ich habe in jeden von euch Meine Kraft und Meinen Willen gelegt, und auf Mein Zeichen müsst ihr auf Mich hören! Es ist dringend notwendig, dass alles schon umgesetzt wird!
Es kann sich niemand mehr dem Reich Gottes auf Erden widersetzen. Deshalb gebe Ich jetzt meine Anordnungen bekannt: Geh und folge Mir ...
Weißt du denn nicht, dass ihr Meine Geliebten seid, unmittelbar hinter Mir ...
Es wird niemandem mehr gelingen, den Fluss Meines lebendigen Wortes zu stoppen! Ich bin die Quelle. Schreitet furchtlos voran! Ich wiederhole es dir, Ich werde immer vor dem stehen, dem Ich mein Heiliges Wort anvertraue. Euer Gott hat gesprochen! Alle Meine Schutzengel gehen euch voran und öffnen euch die Türen! Sie bekommen denselben Auftrag wie der, der Mein Wort überbringt: "Wenn ihr schweigt, dann werden die Steine sprechen!
Mein Wort ist bemessen." Wenn Ich es weitergebe, ist es genauso flüssig wie Mein Wasser. Demnach wird es immer vor dir hergehen. Die Türen werden sich öffnen, denn der Herr schickt dich. Wieso könntest du Mich sonst hören?
Du hast nichts zu befürchten, die Zeit ist gekommen, und Ich Bin der Herr der Zeit. Sonst wäre alles noch im Verborgenen. Jetzt ist der Augenblick gekommen, da alles in Erfüllung geht. Meine Kirche, das seid ihr alle, hinter Meinem emeritierten Papst, mit dem Ich heute spreche. Alles, was du empfängst, wird von jedem Engel angenommen, der euch begleitet, um den kleinsten Stein, der für Meine Geliebten hinderlich sein könnte, aus dem Weg zu räumen. Geh, Meine auserwählte Tochter, auf dass du das Reich Gottes in deinem Herzen trägst! Wer sich querstellt, soll wissen, dass nichts den Weg des Herrn versperren kann! Ja, du wirst diese Botschaft weitergeben, die schon eine erste Öffnung zu diesem neuen Weg sein wird: Der Schutz Gottes.
Ich drücke Mein Siegel auf Mein wahres Wort, das der absoluten Wahrheit die Tür öffnen wird.
Jesus Christus, der Herr der Heerscharen Gottes, unseres Vaters.

 

Prophezeiungen 2011/2012/2013 – Jetzt AKTUELL

Der falsche Prophet

Seht nur mit klaren Augen den falschen Propheten, der versuchen will, Meine Kirche zu führen; denn er kommt nicht aus dem Haus Meines Ewigen Vaters. Er wird ähnlich aussehen, wie er handelt. Aber das wird falsch sein. Schaut auch auf die Freundschaft, die er mit dem Antichristen sichtbar machen wird; denn sie werden zwei der trügerischsten Jünger Satans sein – im Schafspelz gekleidet. Sie werden Kräfte haben, welche den Wundern von einst ähnlich scheinen werden, aber diese Kräfte werden satanisch sein. Ihr müsst jederzeit im Stande der Gnade sein, um euren Glauben zu verteidigen. (19. Februar 2011)


Betet, betet, betet, dass der falsche Prophet als das erkannt wird, was er ist. Achtet auf sein Verhalten, seine Aufmerksamkeit, auf der Tagesordnung zu stehen, die Art, wie Meine irregeführten geistlichen Diener in Ehrfurcht zu seinen Füßen sinken werden. Dann hört aufmerksam zu, was er zu sagen hat. Seine Demut wird falsch sein. Seine Absichten boshaft und die Liebe, die er ausstrahlt, wird sich nur um ihn selbst drehen. Er wird als innovativ und dynamisch gesehen – ein Windstoß frischer Luft. Obwohl er motiviert und tatkräftig ist, werden seine Kräfte nicht von Gott, dem Ewigen Vater, kommen. Sie kommen von Satan, dem Teufel.
(5. März 2011)


Sie, der falsche Prophet und seine Anhänger, werden nicht gewinnen, Meine Tochter, aber wie sehr weine Ich um jene Meiner gottgeweihten Diener, die am Rande des Weges liegen bleiben werden. Sie werden so sehr irregeführt sein, dass sie denken werden, sie würden der rechtgläubigen Katholischen Kirche folgen. Aber in Wirklichkeit werden sie sich auf die Seite des falschen Propheten geschlagen haben, der – mit Stolz und Verachtung in seinem Herzen – über Meinen Heiligen Stuhl herrschen wird.

Du, Meine Tochter, musst Meine Kinder bitten, innig zu beten, um diesen Gräuel abzuschwächen. Ich brauche Gebet, um die Seelen derjenigen Meiner armen, fehlgeleiteten Priester, Bischöfe und Kardinäle, die für die Wahrheit blind sind, zu retten.

Der Heilige Stuhl Petri wird von den gefallenen Engeln Satans zusammen mit dem Antichristen und seinen verschiedenen Organisationen entweiht werden. Sie sind alle wie eine Einheit, Meine Tochter, von Satan hervorgebracht. Ich weiß, dass dies furchterregend ist, aber dies alles wird nicht lange andauern. Gebet – und viel davon – wird diese Ereignisse abmildern und helfen, sie abzuwenden. (20. Januar 2012)


Ich brauche eure Gebete. Eure Gebete werden die Arbeit des Antichristen sowie des falschen Propheten, der auf dem Heiligen Stuhl Roms Position beziehen wird, schwächen. (...)

Meine Kinder, seid euch jedoch darüber im Klaren, dass der falsche Prophet euch glauben lassen wird, dass er euch ebenso auf einen ähnlich paradiesischen Ort vorbereitet. Seine Lügen werden eine naive Gruppe von katholischen Anhängern begeistern. Er wird eine nach außen hin wunderbare und liebevolle Ausstrahlung darbieten und alle Meine Kinder in der Katholischen Kirche werden verwirrt sein.

Ein Zeichen, auf das ihr aufpassen müsst, wird sein Stolz und seine Arroganz sein, verborgen hinter einer falschen, äußeren Fassade der Demut. So sehr werden Meine Kinder zum Narren gehalten werden, dass sie denken werden, dass er eine außergewöhnliche und reine Seele sei. Er wird wie ein lebender Heiliger betrachtet werden. Es wird nicht ein einziges Wort aus seinem Mund bezweifelt werden. Er wird auch so erscheinen, als ob er übernatürliche Gaben hätte, und die Menschen werden sofort glauben, dass er Wunder vollbringen kann.

Jeder, der sich ihm entgegenstellt, wird kritisiert und als ein Ketzer angesehen werden. Alle solche Seelen, die beschuldigt werden, Ketzer zu sein, werden beiseite geschoben und 'an die Hunde verfüttert werden' (rechtlos sein). Alle Wahrheiten in Meinen Lehren werden verdreht werden. Jeder Teil davon wird dann eine Lüge sein. Zunächst wird die Verfolgung langsam und subtil vor sich gehen.

Meine wahren gottgeweihten Diener werden die Messe 'privat' – und in vielen Fällen nicht in einer katholischen Kirche – feiern müssen. Sie werden die Messen an Rückzugsorten feiern müssen. Kinder, wenn das geschieht, dürft ihr die Hoffnung nicht verlieren. All dies wird binnen einer kurzen Zeitspanne zu Ende gehen.
(21. Januar 2012)


Es werden Kriege entstehen, die den Iran, Israel, Ägypten und Syrien umfassen. Alle diese Kriege werden sich miteinander verbinden. So wird auch Italien die negativen Auswirkungen erleiden, die mit dem Emporkommen des falschen Propheten und seines Partners, des Antichristen, zusammenhängen werden.

(4. Februar 2012)


Ihr, Meine geliebten Anhänger, müsst zu jeder Zeit wachsam bleiben. Ihr werdet versucht werden, Mich zu verlassen und Meine Lehren, die wahr sind, zu verurteilen ... und ihr werdet gezwungen werden, den Wolf im Schafspelz zu (ver-) ehren und ihm zu gehorchen. So viele arme Seelen werden nicht nur unter den Bann (bzw. den Einfluss) des falschen Papstes – (das heißt) des falschen Propheten, der vor so langer Zeit vorausgesagt worden ist – geraten, sondern er wird euch auch dazu bringen, zu glauben, dass er göttliche (bzw. übernatürliche) Kräfte hat.

(20. März 2012)


Für an Meinen Sohn Glaubende wird es eine Zeit der Qual sein. Sie werden durch die Katholische Kirche in zwei verschiedene Richtungen gezogen werden. Die eine Hälfte wird – aus Pflichtgefühl heraus – glauben, dass es notwendig ist, dem falschen Propheten zu folgen, dem Papst, welcher Papst Benedikt XVI. folgen wird. Er, das Tier, ist wie ein Lamm gekleidet, aber er ist nicht von Meinem Vater, Gott dem Allerhöchsten, und er wird arme Seelen – einschließlich Priester, Bischöfe und Kardinäle – in die Irre führen. Viele werden ihm folgen und glauben, dass er von Gott gesandt ist, um über Seine Kirche auf Erden zu herrschen. Traurigerweise werden viele Seelen seinen Lehren – die für Meinen Vater kränkend sein werden – folgen.

Andere, die mit dem Heiligen Geist erfüllt sind und denen aufgrund ihrer demütigen Seele die Gnade des Unterscheidungsvermögens gegeben worden ist, werden auf der Stelle erkennen, dass in der Kirche in Rom ein Betrüger sitzt. Der neue, falsche Papst schmiedet bereits Pläne – sogar noch bevor er den Thron des Stuhles Petri besteigt –, um die Lehren Meines Sohnes für ungültig zu erklären. Dann wird er Mich, die Heilige Mutter Gottes, verurteilen und Meine Rolle als Miterlöserin lächerlich machen. (10. April 2012)


Mein geliebter Papst Benedikt XVI. ist der letzte wahre Papst auf dieser Erde. Petrus, der Römer, ist Mein Petrus, der ursprüngliche Apostel, der vom Himmel herab – unter der Führung Meines Ewigen Vaters – über Meine Kirche regieren wird. Dann, wenn Ich komme, um zu regieren, beim Zweiten Kommen, wird er über alle Kinder Gottes gebieten, wenn alle Religionen zu einer Heiligen Katholischen und Apostolischen Kirche werden. (...)

Wenn viele Seelen verführt worden sind, dann wird der Angriff beginnen. Sie (selbsternannte Propheten), Meine Tochter, werden gesandt, um die Kinder Gottes darauf vorzubereiten, den nächsten Papst anzunehmen, derjenige, der nach Meinem geliebten Stellvertreter, Papst Benedikt, kommt. Dieser Papst mag von Mitgliedern innerhalb der Katholischen Kirche gewählt werden, aber er wird der falsche Prophet sein.

Seine Wähler sind Wölfe im Schafspelz und sind Mitglieder der geheimen und bösen Freimaurergruppe, die von Satan angeführt wird. Dies ist die Art und Weise, wie Satan versuchen wird, Meine Kirche zu zerstören. Traurigerweise wird er, dieser falsche Prophet, eine große Anhängerschaft anziehen. Diejenigen, die sich ihm widersetzen, werden verfolgt werden.

Tut etwas, Kinder, solange ihr das noch könnt. Verurteilt die Lügen, die von denjenigen dargeboten werden, die versuchen, euch von der Wahrhaftigkeit des falschen Propheten zu überzeugen. (12. April 2012)


Er (der Antichrist) und der falsche Prophet, der wie ein König auf dem Stuhle Petri sitzen wird, werden heimlich eine Eine-Welt-Religion planen. Diese wird den Eindruck einer Art christlicher Religion erwecken, welche die Liebe fördert. Sie wird jedoch nicht die Liebe füreinander fördern, die von Gott kommt. Stattdessen wird sie die Liebe und Treue für den Antichristen und die Selbstliebe fördern.

(1. Juni 2012)


Der falsche Prophet wird nicht nur die Führung über die Katholische Kirche übernehmen, er wird auch über alle (anderen) christlichen Kirchen bestimmen, die er zu einer einzigen verschmelzen wird. Aber es werde nicht Ich, Jesus Christus, sein, auf dem der neue Tempel aufgebaut sein wird. Es wird ein Tempel sein, der dazu bestimmt ist, den Heiligen Stuhl zu ersetzen, und dazu, das Tier zu verehren. Achtet jetzt gut auf (diese) Meine Worte; denn bald werdet ihr die Wahrheit (mit euren eigenen Augen) sehen.
(10. Juni 2012)


Der Antichrist und der falsche Prophet haben ihre Planungen hinsichtlich ihrer bösen Herrschaft – Planungen, die sie gemeinsam miteinander erstellen – bereits fast abgeschlossen und das Erste, das sie herbeiführen werden, wird die Eskalation des Krieges im Nahen Osten sein.

Der Antichrist wird der entscheidende Mann sein, der im Hintergrund die Fäden zieht. Dann wird er in den Vordergrund treten, und man wird ihn einen Friedensplan vermitteln sehen. Das wird der Zeitpunkt sein, an dem die Welt in seinen Bann geraten wird. In der Zwischenzeit wird der falsche Prophet die Macht innerhalb der Katholischen Kirche ergreifen.

Sehr bald wird sie in die Neue-Welt-Religion – eine Fassade, hinter der die Verehrung des Satans betrieben wird – gesaugt werden. Der Kult um das eigene Ich wird die grundlegende Zielsetzung dieser abscheulichen Institution sein ... und die Einführung von Gesetzen, die auf zwei Dinge hinauslaufen werden: Die Abschaffung der Sakramente und die Abschaffung der Sünde.

Die Sakramente werden nur durch jene Priester und andere Angehörige des christlichen Klerus, die Mir treu bleiben, wahrhaftig erhältlich sein. Sie werden diese Sakramente in besonderen Zufluchtskirchen anbieten.

Die Abschaffung der Sünde wird durch die Einführung von Gesetzen, die man (allgemein) als eine Stärkung des Toleranzgedankens ansehen wird, eingeleitet werden. Sie schließen Abtreibung, Euthanasie und gleichgeschlechtliche Ehen mit ein. Die Kirchen werden gezwungen werden, gleichgeschlechtliche Ehen zu erlauben, und die Priester werden gezwungen werden, sie vor Meinen Augen zu segnen.

Während dieser Zeit werden sie damit fortfahren, ihre eigene Version der Heiligen Messe zu sprechen. Ihre Darbringung der Heiligen Eucharistie – bei der sie die Hostie entwürdigen werden – wird in katholischen Kirchen vorgenommen werden. Meine Gegenwart wird nicht nur in solchen Messen fehlen, sondern sie wird auch in genau den Kirchen fehlen, in denen sie Mich entehren.
(20. Juli 2012)


Der Antichrist wird behaupten, dass er Ich, Jesus Christus, sei. Diese Scheußlichkeit ist vorausgesagt worden. Wem man glauben soll, Kinder, ist nicht einfach zu erkennen; denn viele werden in Meinem Namen kommen. Aber ihr sollt Folgendes wissen:

- Der Teufel wird euch – durch seine falschen Propheten – niemals sagen, dass ihr zum Heiligen Geist beten sollt oder das Sakrament der Heiligen Eucharistie empfangen sollt.

- Er wird niemals zugeben, dass Ich, Jesus, der Menschensohn, als der Messias im Fleisch (auf die Erde) kam, um die Menschen von der Sünde loszukaufen.

- Er wird euch niemals darum bitten oder euch dazu ermuntern, den heiligen Rosenkranz zu beten oder Meiner geliebten Mutter Treue zu zeigen.
(12. August 2012)


Die täglichen Opfer, die Messen, werden schließlich – wie vorausgesagt – aufhören, weil der falsche Prophet erklären wird, dass eine neue Form der Messe gehalten werde, und die alte Form sei nicht mehr wichtig, wird er sagen. Meine Gegenwart in der Heiligen Eucharistie wird verbannt werden, und die Speise des Lebens wird die Kinder Gottes nicht mehr nähren. Und dann wird die Hand Gottes auf die Heiden herunterkommen, die zu sagen wagen, dass sie im Namen Gottes sprächen.
(4. November 2012)


Der Antichrist wird den Atheismus ausbreiten, hinter der Maske der Neuen Weltreligion, an deren Spitze der falsche Prophet stehen wird. Meine Tochter, die Geheimnisse, die Ich dir betreffs der Identität des falschen Propheten und anderer Angelegenheiten offenbart habe, dürfen noch nicht enthüllt werden. Ihr sollt jedoch Folgendes wissen: Der falsche Prophet, der erklären wird, ein Mann Gottes zu sein, hat bereits geplant, wie er die Ministerien innerhalb der Katholischen Kirche übernehmen wird. Er und der Antichrist arbeiten bereits gemeinsam, um auf der Welt Verwüstung zu verursachen, welche die Folge sein wird, nachdem der Gräuel in der Katholischen Kirche ausgeführt worden ist.

(7. Dezember 2012)


Er (Satan) hat seine Position sorgfältig manipuliert, und bald wird man sein pompöses Auftreten inmitten seines herrlichen Hofes sehen. Sein Stolz, seine Arroganz und seine Selbstbesessenheit werden anfangs sorgfältig vor der Welt versteckt werden. Nach außen hin wird ein Seufzer der Erleichterung zu hören sein, wenn die Trompeten erschallen, um seine Amtszeit als Haupt Meiner Kirche zu verkünden.

Mein Leib ist Meine Kirche, aber nicht Mir, Jesus Christus, wird er Treue schwören, denn er hat keinerlei Liebe für Mich. Seine Treue gilt dem Tier, und wie er lachen und spotten wird über Meine heiligen Diener, die ihn unterstützen.

Er, der es wagt, in Meinem Tempel zu sitzen, und der vom Teufel gesandt worden ist, kann nicht die Wahrheit sprechen, denn er kommt nicht von Mir. Er ist gesandt worden, um Meine Kirche zu demontieren und in kleine Stücke zu zerreißen, bevor er sie aus seinem abscheulichen Maul ausspeien wird. (...)

Der falsche Prophet – er, der sich als Führer Meiner Kirche ausgibt – ist bereit, die Gewänder zu tragen, die nicht für ihn gemacht wurden. Er wird Meine Heilige Eucharistie entweihen und Meine Kirche in zwei Hälften spalten und dann noch einmal teilen. Er wird sich bemühen, jene treuen Anhänger Meines geliebten heiligen Stellvertreters Papst Benedikt XVI., die von Mir bestellt worden sind, zu entlassen. Er wird all diejenigen aufspüren, die Meinen Lehren treu sind, und sie den Wölfen zum Fraß vorwerfen.

Seine Handlungen werden nicht sofort augenscheinlich sein, aber bald werden die Zeichen gesehen werden, da er sich daranmachen wird, die Unterstützung einflussreicher Führer der Welt und jener in hohen Positionen zu suchen.

Wenn der Gräuel Wurzeln schlägt, dann werden die Änderungen abrupt geschehen. Die Ankündigungen von ihm, eine vereinte katholische Kirche zu schaffen durch die Verknüpfung mit allen Glaubensrichtungen und Religionen, werden bald danach kommen.

Er wird die neue Eine-Welt-Religion leiten und wird über heidnische Religionen herrschen. Er wird den Atheismus in die Arme schließen, indem er – im Sinne der sogenannten Menschenrechte – das Stigma, das dem Atheismus seinen Worten nach anhaftet, entfernt. Alles, was in den Augen Gottes Sünde ist, wird durch diese neue Inklusiv-Kirche als akzeptabel erachtet werden.

Jeder, der es wagt, ihn herauszufordern, wird ausgeforscht und bestraft werden. Jene Priester, Bischöfe und Kardinäle, die sich ihm widersetzen, werden exkommuniziert werden und ihnen werden ihre Titel aberkannt werden. Andere werden schikaniert und verfolgt werden. Viele Priester werden untertauchen müssen. (...)

Diese Zerstörung kann zum Zusammenbruch der Struktur Meiner Kirche führen. Die baulichen Veränderungen und die Adaptierungsarbeiten, gemeinsam mit dem neuen Tempel, der für die Eine-Welt-Kirche geschaffen wird, werden in Rom erfolgen und (diese Bauten werden) sich in Rom befinden. Ich versichere euch, dass, sobald Mein Tempel entweiht ist, Ich, Jesus Christus, der Erlöser der ganzen Menschheit, ausrangiert werde und in den Rinnstein geworfen werde.
(8. März 2013)


Denjenigen, die dem Tier und dem falschen Propheten folgen werden, wird durch die Macht Meiner Hand Erkenntnis gegeben werden, um sie zurück in das Herz Meines Sohnes zu bringen. Wenn sie dieses Geschenk ablehnen, dann sind sie verloren und werden die gleiche Qual erleiden, welche den Betrüger erwartet, der für die Ewigkeit in den Abgrund geworfen werden wird. Die Krönung des falschen Propheten wird von freimaurerischen Gruppen, welche die letzte Phase der Verfolgung all Meiner Kinder planen, in allen Ecken (der Welt) gefeiert werden.

(12. März 2013)


Freimaurerische Sekten unterwandern die Kirche in Rom. Lasst euch nicht täuschen: Es kann nur einen Papst zu Lebzeiten geben. (...)

Aber schon bald werden alle die raffinierten Handlungen und die hinterhältigen Gesten dieser falschen Betrüger sehen, die Meinem Thron in Rom vorsitzen; denn sie laufen auf ein Sakrileg hinaus.

Schicht um Schicht werden ihre bösen Absichten klar werden, da sie sich selbst zum Stolpern bringen werden, und diejenigen, die mit der von Mir verliehenen Einsicht gesegnet sind, werden den Gräuel, der sich entpuppt, erkennen.
(19. März 2013)


Dieser neue Tempel ‒ so wird man ihnen erklären ‒ sei eine Kirche, die alle Menschen vereine, weil Gott doch alle Seine Kinder liebt. Und wenn Gott alle Seine Kinder liebt, dann würde Er wollen, dass sie sich zu einer Einheit zusammenschließen; dass sie einander umarmen, unabhängig von ihrem Bekenntnis, ihrer Religion, ihrer Hautfarbe, ihrer Rasse, ihrer Gesetze. Alle würden ‒ so wird man ihnen erklären ‒ im Angesichte Gottes vereint werden, und sie werden alle aufgefordert werden, Vertreter zu entsenden, zu dem neuen Tempel, der sich in Rom befinden wird. Man wird ihnen erklären, dass dies das Neue Jerusalem sei, das in der Bibel prophezeit worden ist und das geschützt werde von Gottes erwähltem Führer ‒ dem falschen Propheten.

So viele Menschen werden hereinfallen auf diese große Lüge, eine Karikatur des Heiligen Wortes Gottes ‒ das dem Evangelisten Johannes gegeben worden ist. Jedes Wort, das diesem Propheten für die Endzeit gegeben worden ist, wird genommen, angepasst und verdreht werden, damit es zum Programm des Antichristen passt. (7. April 2013)

 

 

Ankündigung Luzifers

nach seinem Sturz aus dem Himmel
(nach Maria von Agreda († 1665)

Luzifer sagte: Weil Gott aller Voraussicht nach, die Menschen sehr lieben werde, würde die ärgste Rache und schwerste Unbill darin bestehen, dass sie (Anm. die Dämonen) die Wirkungen der göttlichen Liebe verhinderten, indem sie die Menschen betörten, verführten und soviel wie möglich aufreizten, gegen Gott undankbar und rebellisch zu sein. Dadurch würden sie seine Gnade und Freundschaft verlieren. Nach dieser Erkenntnis müssen wir arbeiten und alle Kräfte und Sorgen aufbieten. Wir wollen die Menschen unsern Einsprechungen und unserm Willen unterwürfig machen und sie dadurch verderben. Wir wollen das ganze Menschengeschlecht verfolgen und es um seinen verheißenen Lohn bringen. Wir wollen unsere ganze Wachsam­keit aufbieten, dass die Menschen nicht zur Anschauung Gottes gelangen, weil diese uns ungerechterweise verweigert wurde. Großen Triumph werde ich über sie feiern. Alles werde ich verheeren und meinem Willen unterwerfen. Ich will Irrtümer und Sekten und meine den Gesetzen Gottes zuwider­laufenden Gesetze verbreiten.

Ich selbst werde aus den Menschen Propheten und Anführer erwecken, in sie meine Irrlehren säen, die sie überall verbreiten sollen. Darauf will ich aus Rache gegen ihren Schöpfer sie zu mir in die Qualen der Hölle hinabziehen. Die Armen will ich bedrängen, die Notlei­denden unterdrücken, die Verlassenen verfolgen. Ich will Zwietracht säen, Kriegsflammen entzünden, Völker gegen Völker hetzen, Hochmütige und Freche hervorbringen, die das Gesetz der Sünde überall ausbreiten. Alle, die mir folgen, will ich im ewigen Feuer vergraben. Jene, die sich mir am engsten anschließen, will ich in den Ort der größten Qualen versenken. Das wird mein Reich sein, das ist der Lohn, den ich meinen, Knechten gebe.

 

Evolutionisten glauben an Zufälle
Webmaster: Da ich vermehrt wegen der Evolutionstheorie auf's übelste beschimpft werde, habe ich mich entschlossen, dieses Thema nächstens zu überarbeiten, da die Evolutionsseiten unter Beweise für die Existenz Gottes mittlerweile schon 7 Jahre alt sind. Vorweg möchte ich hier auf der Hauptseite schon mal etwas temporär hineinstellen.

  Die Entstehung des Universums   3:24 Min.   Filmausschnitt
 

Wenn es nicht funktioniert, Windows Media Player runterladen und installieren.
Software Windows Media Player                        Für MAC Vers. 7.1
Firefox Anwender unter Windows müssen bei Problemen, das Firefox Plug-in installieren. 
Download: Windows Media Player Firefox Plug-in

Im Moment des Urknalls versagt alle Mathematik. Und die Wahrscheinlichkeit, dass der Urknall Lebewesen hervorbringt, ist tatsächlich haarsträubend gering. Kosmologen sprechen hier vom "anthropischen Prinzip", der Tatsache, dass die physikalischen Größen bei der Entstehung des Universums haarscharf eingestellt worden sein müssen, damit unser Universum überhaupt Leben möglich machen konnte. Wäre zum Beispiel das Verhältnis von Masse zu Energie im Moment des Urknalls nur um ein Trillionstel größer gewesen, wäre das All nach kurzer Zeit wieder kollabiert. Wäre es hingegen um ein Trillionstel kleiner gewesen, wäre das Weltall so schnell auseinander gerast, dass die Materie keine Zeit gehabt hatte, Sonne, Sterne und Planeten zu bilden. Vergleichbares gilt für die starke Kernkraft, die bestimmt, wie sich aus dem anfangs vorhandenen Wasserstoff alle weiteren Elemente gebildet haben. Wäre die zu Beginn des Universums wirkende Kernkraft nur eine Winzigkeit größer oder kleiner gewesen, hätten sich kein Kohlenstoff bzw. kein Wasser bilden können, aus denen der Mensch besteht. Jemand muss hier also haarscharf kalkuliert haben!

 

Mein Volk kommt um, weil ihm die Erkenntnis fehlt. Hosea 4 Vers 6
Bevor jemand schlecht über die Katholische Kirche spricht, sollte er unsere Mutter KIRCHE genau kennen und über sie Bescheid wissen! Dies schliesst auch (dem eigenen Weltbild entsprechende zeitgeistliche) Interpretationen der Bibel mit ein, bevor man eine korrekte Analyse der heiligen Schrift vorgenommen hat. So sollten nicht einzelne Verse aus einem Kontext gerissen werden, um die Bedeutung nicht zu verfälschen.

Der Mensch trägt für sein Tun und sein Unterlassen vor sich selbst, vor seinen Mitmenschen und vor Gott Verantwortung.

Deshalb sollte man sich vorher gut überlegen, was man (auch über andere) verbreitet und vor allem dann, wenn Behauptungen ungeprüft und unsicher sind. Man darf sich im Nachhinein nicht auf andere berufen, nur weil diese etwas erzählt haben. Für das, was man selber weitererzählt, ist man auch selber verantwortlich.

Wir Menschen sind verantwortlich für unser Handeln. Das ist grundsätzlich so. Wir sind verantwortlich vor den Anderen und wir sind verantwortlich vor Gott. Verantwortlich sein heißt aber auch, dass wir verantwortlich sind für die Folgen, die daraus entstehen.

Als Verteidigung:
«Die anderen haben mich zum Unrecht verleitet.»
Jeder Mensch ist für das, was er tut, persönlich vor Gott verantwortlich. Wir können unsere Schuld nicht auf andere abschieben. Die Bibel macht deutlich: «Also wird jeder von uns vor Gott Rechenschaft über sich selbst ablegen.» (Römer 14,12).

 
Bei GOTT gibt es keinen Zeitgeist!
Der Mensch hat sich nach GOTT zu richten und nicht GOTT nach dem Menschen!
Was denken die so genannten Modernisierer; sie könnten sich mit ihren Meinungen in einem Erdenleben über die Bibel und Gottes Gebote stellen?
»Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.« (Galater Kap.1  Vers 7-9)
Das heisst: Wer die Bibel, das Wort Gottes verfälscht, verfälscht die Wahrheit, verleugnet somit Gott. Es ist eine gefährliche Lehre, wenn man Toleranz falsch versteht als einen Ersatz für die Wahrheit. 
Und was ist mit den Menschen, die seit Anbeginn der Welt gelebt hatten und gestorben sind? Die Gebote Gottes gelten für jeden Menschen gleich. Gott ist gerecht gegenüber jedem Menschen (Mt 16,27; Joh 17,25 Apg 17,31; 22,14; Röm 2,2-6; 1Joh 2,1; Offb 16,5; 19,11). Zeitgeist bedeutet demnach einen Sonderstatus für unsere Zeit zu wollen. Fragt euch selbst, ist das gerecht gegenüber den Menschen seit Anbeginn? Ist die mangelhafte Interpretation des Heiligen Evangeliums wichtiger als die Wahrheit. Dies nur  aufgrund einzelner Theologen, die meinen ihre selbsterklärten Kenntnisse der Schrift würde das rechtfertigen. Welch ein Frevel begehen solche Personen, die GOTTES Gesetze und die Bibel ändern wollen! Wenn Gott seine Lehre ändern wollte, wäre er nicht Gott. Sein Wort ist unabänderlich; es verändert sich nie. Es ist ewig wie Gott!

GOTT ist unveränderlich:
Hebr 6,17:
«deshalb hat Gott, weil er den Erben der Verheißung ausdrücklich zeigen wollte, wie unabänderlich sein Entschluss ist, sich mit einem Eid verbürgt.»
Jak 1,17:
«jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Gestirne, bei dem es keine Veränderung und keine Verfinsterung gibt.»

GOTT hat vielmehr Wohlgefallen am Gehorsam gegenüber Seiner Stimme? Ihm zu widerstehen kommt dem Verbrechen des Götzendienstes gleich” . Der Mensch, der danach strebt, seinem Eigenwillen zu folgen, ohne sich um den Willen Gottes zu kümmern, der begeht eine Art von Götzendienst; denn anstatt den göttlichen Willen anzubeten, ist es der eigene Wille, den er doch irgendwie anbetet.
O was hat Jesus Christus uns gelehrt, in unserem Gebet die Gnade zu erflehen, den Willen GOTTES auf Erden zu erfüllen, so wie ihn die Heiligen im Himmel erfüllen:
«Dein Wille geschehe wie im Himmel, also auch auf Erden.»
In jedem einzelnen Menschen will Jesus Christus einen Bruder erkennen, unter der einzigen Bedingung, dass dieser den Willen GOTTES tue:


Mt 12,50 «Denn jeder, der den Willen meines Vaters im Himmel tut, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter»

Röm 12,2 «Gleicht euch nicht dieser Welt an, sondern wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist: was ihm gefällt, was gut und vollkommen ist.»

 

“Die Wahrheit ist wie ein Löwe. Man muss sie nicht verteidigen.
Lass sie einfach los. Sie wird sich selbst verteidigen,”
Hl. Augustinus

 
Richtet nicht über Gottes Angelegenheiten und brecht nicht Sein Heiliges Wort, denn Gottes Gesetze sind unveränderlich und ewig. Haltet euch dies immer vor Augen, damit sich nicht der gerechte Zorn Gottes auf euch und eure Nachkommenschaft entlädt. Haltet euch vor Augen, was das Wort Gottes sagt: „… der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die Ihn ablehnen …“ (Exodus 20, 5)    Link Ahnenschuld
Das Leben ist heilig und kommt von Gott; es ist Gott, der gibt und nimmt; kein Sterblicher kann so tun, als ob er Gott sei. Wer glaubt ihr zu sein, dass ihr das Leben im Mutterleib unterbrecht? Wer glaubt ihr, Regierende und Gesetzgeber, zu sein, dass ihr Gesetze gegen das Leben und gegen das Sakrament der Ehe zwischen Frau und Mann fördert? Seit wann können zwei Männer oder zwei Frauen sich fortpflanzen und sich mehren? Denkt daran, was das Wort Gottes sagt: „Deshalb wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, und die zwei werden ein Fleisch sein.“
(Mt 19, 5) „… und Er schuf sie als Mann und Frau. Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch…“ (Genesis 1, 27-28)
Widersetzt euch nicht dem Heiligen Willen Gottes, damit ihr, eure Familien und eure Nachkommenschaft nicht werdet wehklagen müssen! 
Link's:  Homosexualität im Urteil der Heiligen Schrift      Abtreibung
 
Viele, die sagen, sie seien von Meiner Herde, sind es nur den Lippen und Ohren nach, doch sie bedienen sich im Grunde einer doppelten religiösen Moral: Sie sind reißende Wölfe, ohne Liebe und Barmherzigkeit mit ihren Brüdern. Sie sind getünchte Gräber, sauber auf der Außenseite, aber voller Neid, Stolz, Ressentiments, Hass und Rachgier im Inneren.
Haltet euch Mein Wort vor Augen: Nicht jeder, der zu Mir sagt, Herr, Herr, wird in das Königreich des Himmels eintreten, sondern nur der, welcher den Willen Meines Vaters tut.
Worte von Jesus
 

"Ein selbst gemachter Glaube ist wertlos!" 
 
„Der Glaube der Christen beruht nicht auf einer Abwägung unserer Vor- und Nachteile“, sagt Papst Benedikt XVI.. „Ein selbst gemachter Glaube ist wertlos. Nicht durch Abwägung von Vor- und Nachteilen, sondern nur durch ein tieferes Hineindenken und Hineinleben in den Glauben wächst die Einheit.“
Papst Benedikt XVI. (2011 bei seinem Besuch in Deutschland)

 

Ich bin das Alpha und das Omega, spricht Gott, der Herr, der ist und der war und der kommt, der Herrscher über die ganze Schöpfung. Offb. Kap.1 Vers.8

Ob der Tag des Herrn für den einzelnen Menschen zu einem Tag des Schreckens oder der Begnadigung zählt, hängt nur von seiner Umkehr ab. Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag. Auch DU wirst einmal sterben! JA! Du wirst einmal sterben!  Weißt Du schon wann ? Weißt Du schon wo ? Weißt Du schon wie ?

"Wer die Wahrheit sucht, sucht Gott, ob es ihm bewußt ist oder nicht." Kein Mensch kann die Wahrheit verändern, aber die Wahrheit kann den Menschen verändern. Gott ist barmherzig für jeden, der in Demut umkehrt und Buße tut. Aber Er ist auch gerecht gegen jeden, der im Stolz verharrt und nicht umkehren will. Gott zwingt keinen. Er lässt jedem den freien Willen."

Man lehrt die Menschen, dass sie nicht in die Hölle oder in das Fegefeuer kommen, wie auch immer sie ihren Gott beleidigen, weil ihr Gott ein allliebender Gott sei. Ja, er ist ein allliebender Gott, aber Er hat dem Menschen einen freien Willen gegeben. Er hat die Menschen auf die Erde gesetzt als Seine Streiter, auf dass sie ihren Weg zurück ins Königreich fänden. Es ist euer freier Wille, Luzifer oder das Königreich des Himmels zu wählen.

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Auch der stärkste Glaube hilft nicht ohne Taten!
Durch jedes noch so geringfügige gute Werk entziehen wir dem bösen Feind einen Teil jenes Rechtes, das er durch die Erbsünde, noch mehr aber durch die freigewollten Sünden gegen uns erworben hat.

Die Bibel sagt in Offb 14,13:
»Schreibe: Selig sind die Toten, die im Herrn sterben, von jetzt an! Ja – so spricht der Geist –, sie sollen ausruhen von ihren Mühsalen; denn ihre Werke folgen ihnen nach.«

 
«Erst in der Ewigkeit werdet ihr erkennen, was ihr aus eurer Lebenszeit, aus euren Jahren, Tagen und Stunden gemacht habt und was ihr aus ihnen hättet machen können. Dort wird euch klar werden, was ihr im Leben versäumt habt. Darum benützt die Lebenszeit, um alles gut zu machen. Was würden die Menschen alles tun, um ein anderes Leben zu beginnen, wenn sie wüssten, was die Ewigkeit ist!» Zitat aus dem Buch Maria Simma, Meine Erlebnisse mit Armen Seelen   Link Maria Simma
 

Wahrheit bedeutet Kampf - Irrtum ist kostenlos.

Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit, fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!

Das sollst du wissen: In den letzten Tagen werden schwere Zeiten anbrechen.   Die Menschen werden selbstsüchtig sein, habgierig, prahlerisch, überheblich, bösartig, ungehorsam gegen die Eltern, undankbar, ohne Ehrfurcht, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, rücksichtslos, roh, heimtückisch, verwegen, hochmütig, mehr dem Vergnügen als Gott zugewandt. Den Schein der Frömmigkeit werden sie wahren, doch die Kraft der Frömmigkeit werden sie verleugnen. Wende dich von diesen Menschen ab.  (2.Tim. 3,1-5)"ES WIRD EINE ZEIT KOMMEN, DA SIE DIE GESUNDE LEHRE NICHT MEHR ERTRAGEN KÖNNEN. SIE WERDEN NACH EIGENEN GELÜSTEN LEHRER UM LEHRER SUCHEN, DIE DAS SAGEN, WAS DEN OHREN SCHMEICHELT, UND SO WERDEN SIE DAS OHR VON DER WAHRHEIT ABWENDEN UND DEN FABELEIEN ZUWENDEN." (2.Tim. 4, 3-4)
Die Situation der Menschen in der Endzeit. Alle diese Menschen sind zumeist von sich selbst tief überzeugt. Auch davon, einen Platz im Himmel zu haben. ??
 
 
 

Tagesevangelium und Tagessegen

 
Zum Text des  Tagesevangeliums

An allen Feiertagen, Sonn- und Werktagen werden in den Gottesdiensten weltweit dieselben ausgewählten Bibelverse als Tagesevangelium und Tageslesung verkündet. Diese weltweite Leseordnung ist Zeichen für die Einheit der Kirche, die sich als Weltkirche unter das Wort Gottes stellt und versucht ihr Leben danach auszurichten Mit einem Klick auf den Playbutton, können Sie sich den heutigen Tagessegen ansehen.

Der Priester: Heinz-Jürgen Förg,
geboren 1963, studierte Theologie und Philosophie in Mainz und Freiburg im Breisgau und absolvierte eine journalistische Ausbildung. 1991 wurde er zum Priester geweiht. Heinz-Jürgen Förg ist Pfarrer im südhessischen Bensheim.

 
Glaubenszeugnis ablegen - Jetzt!   Eucharistischer Liebesbund.   Ein Bund von wichtiger und weittragender Bedeutung!   Der Liebesbund ist eine Vereinigung jener Gläubigen, welche einen lebendigen Glauben an die wirkliche und wesenhafte Gegenwart des hochgebenedeiten Gottessohnes Jesus Christus im allerheiligsten Sakramente des Altares pflegen wollen.

Glaubenszeugnis ablegen - Jetzt! - Machen Sie mit beim Eucharistischen Liebesbund

Ein Bund von wichtiger und weittragender Bedeutung! Der Liebesbund ist eine Vereinigung jener Gläubigen, welche einen lebendigen Glauben an die wirkliche und wesenhafte Gegenwart des hochgebenedeiten Gottessohnes Jesus Christus im allerheiligsten Sakramente des Altares pflegen wollen. Viele Male hat unser Herr bestätigt und dies durch Worte und erkennbare Zeichen, daß er Barbara Weigand, eine Frau aus dem Volke, "eine einfache Frau", zu Seinem Werkzeug und zu Seiner Botin gemacht hat. Er hat sie beauftragt mit einer Botschaft von wichtiger und weittragender Bedeutung und sie als Werkzeug beglaubigt "durch das Kreuz einer abscheulichen Krankheit" (Karfreitag 1903). Was der Herr gewollt hat, ist, daß sich die treuen Glieder der Kirche zu einem Bund zusammenschließen, zum "Eucharistischen Liebesbund" als Damm gegen Gleichgültigkeit und Vergnügungssucht und gegen die immer mehr sich verbreitende Verunehrung des Allerheiligsten Altarsakramentes.    Link

Buchvorstellung: Die Wahrheit

Schippacher Jungfrau und Seherin Barbara Weigand, geboren am 10. Dezember 1845 im Spessartdorf Schippach und dort auch am 20. März 1943 gestorben

Zum 70. Todestag von Barbara Weigand:
Leben mit Gott

Rundbrief 70. Todestag Barbara Weigand

 
Empfohlene Webseiten:
www.adorare.chwww.gebete.chwww.rosenkranzgebete.de
www.pater-pio.dewww.wallfahrten.chwww.barmherzige-liebe.com
Sievernichwww.adoremus.deOnline-Bibel
Herzmariens.dewww.segenskreis.atwww.serviten.de
jungfrau-der-eucharistie.dewww.gottliebtuns.com
www.gute-nachricht.orgGloria.tv
www.verheissungen.kreuz-jesus.dewww.jesusmaria-proph.net
Wallfahrten 2009/2010 auf www.wallfahrten.ch 
Informationen alte Messe:www.introibo.netwww.pro-sancta-ecclesia.de

 

- Man glaubt an Gott, und Gott existiert
       -- in diesem Fall wird man belohnt (Man hat gewonnen).

- Man glaubt an Gott, und Gott existiert nicht
       -- in diesem Fall gewinnt man nichts (verliert aber auch nichts).

- Man glaubt nicht an Gott, und Gott existiert nicht
       -- in diesem Fall gewinnt man ebenfalls nichts (verliert aber auch nichts).

- Man glaubt nicht an Gott, und Gott existiert
       -- in diesem Fall wird man bestraft (Man hat verloren).

Aus dieser Analyse der Möglichkeiten folgerte Blaise Pascal, dass es besser sei, bedingungslos an Gott zu glauben."
Blaise Pascal - Wikipedia

 

Neue Seiten auf unserer Webseite finden Sie unter:
Index aller Seiten

Bibel Vers Suche und Google Suche mit separater Suchfunktion der Webseiten Zeugen der Wahrheit Suche in Zeugen der Wahrheit      Bibel Versuche

Google Suche mit separater Suchfunktion der Webseiten Zeugen der Wahrheit:
Bitte hier anklicken

Google Suche mit separater Suchfunktion der Webseiten Zeugen der Wahrheit
Als Startseite festlegen

 

Das ewige Wort Gottes bin ich, der ich in der Stille spreche: Den kalten Herzen bringe ich Liebe, den aufgeregten Frieden; den trägen und faulen Energie und glühende Wünsche nach Gutem. Den Egoisten bringe ich Grossmut und Nächstenliebe; den schwächlichen Herzen, die das Opfer scheuen, bringe ich Wünsche nach Hinopferung und Martyrium.

„Meine Gnade kann nur die demütige Seele empfangen. Demütigen Seelen schenke Ich Mein Vertrauen.“ „Eine Pflanze, der es an Wasser fehlt, wird gelb, verwelkt und stirbt mangels an Nahrung. Ebenso verkümmert die Seele, der die Gnade fehlt! Sie befindet sich in Todesgefahr! Wie viele Seelen in dieser Welt sind schon tot, obwohl sie gesund erscheinen!“ Worte von JESUS an die Heilige Schwester Faustyna

 

Die Offenbarung der göttlichen Liebe (Imprimatur!)
Es ist das Kommen des Gottesreiches auf Erden durch die hohe Frau, die Gott nach dem Sündenfall im Paradies verheißen hat. Damals mußten Adam und Eva Gott gegenüber die Prüfung des Gehorsams bestehen. Sie haben sich von der Schlange verführen lassen und sind ins Elend gefallen. Gott hat um ihrer Sünden willen den Fluch über die Erde gesprochen, und seither ist sie der geheime Aufenthalt der gefallenen Engel. Darum wird deren Oberster, der auch durch den Ungehorsam aus Hochmut gefallene Engel, Fürst dieser Welt genannt. Leiden und Krankheiten, Verfolgung durch den bösen Feind sind die Folgen der Erbsünde, die auf alle Menschen übergegangen ist. Gott hat durch diese Frau, die er uns verheißen hat, ,,daß sie der Schlange den Kopf zertrete . . .,, (Gen 3, 15) uns seinen Sohn geschenkt, und er hat uns durch sein Leiden und Sterben am Kreuz erlöst von der Erbsünde, von der ewigen Verdammnis. In der Taufe wird aus jedem mit der Erbsünde Behafteten ein Kind Gottes gemacht durch die unendlichen Verdienste Jesu Christi. Aber die zeitlichen Strafen, Krankheiten und Verfolgung durch den bösen Feind sind geblieben durch die Schuld unserer Sünden und zu unserer Prüfung. Satan wurde losgelassen aus der Hölle und sucht nun alles, jede Seele Gott zu entreißen und zu verderben. Dies kann er mit Zulassung Gottes tun, indem er sich der Kräfte der Erde und der Menschen bedient, die in ihrem Hochmut Gott nicht dienen wollen. Im Paradies hat Gott gesprochen: ,,Macht euch die Erde untertan!“ Nun sind die gewaltigen Kräfte der Erde von den Menschen erkannt und nutzbar gemacht worden. Aber durch den Einfluß des Bösen, des Fürsten dieser Welt, und wegen der Sünden der Menschheit sind diese Kräfte in der Macht des Bösen, der in seinem unermeßlichen Haß gegen Gott nochmals sein Haupt erhebt und die Schöpfung Gottes an sich ziehen und verderben möchte.
Nun ist die geoffenbarte Zeit gekommen, wo Gott durch seinen Stellvertreter auf Erden uns das Licht zeigt, das in das Dunkel des Bösen leuchtet und uns zur Rettung werden soll. Es ist die verheißene Frau, mit der Sonne bekleidet, den Mond unter ihren Füßen, mit einem Kranz von Sternen gekrönt: die unbefleckte Gottesmutter, die nun hervortritt als die Königin des Weltalls, um für uns, ihre Kinder, zu kämpfen und zu siegen über die höllische Macht. Aber wie die ersten Menschen, will Gott auch uns im Gehorsam prüfen, und zwar will er, daß wir seiner Mutter große Bitte, die sie öfters durch ihr persönliches Erscheinen auf Erden kundtat, im Gehorsam erfüllen.
Gott wird jetzt, am Ende der Zeiten, diese Schöpfung, die durch die Sünde der Menschheit unter die Gewalt Satans kommen mußte, sich wieder als ihr Eigentümer zurückholen. Aber diese Aufgabe, dieses Amt und diese Sendung hat er seiner heiligen Mutter übertragen. Jesus sagte zu Maria Graf: ,,Das ist das Amt und die Sendung meiner Mutter, , Miterlöserin der Menschheit‘ und Mutter der göttlichen Gerechtigkeit zu sein. Nur jene Menschen, die durch Zulassung und nach dem Plane der göttlichen Vorsehung unter diesem Fluch leiden, sind die Auserwählten. Gott hat sie durch diese Leiden und Prüfungen auserwählt, die Offenbarungen der göttlichen Liebe zu vernehmen und die Bitte der Gottesmutter durch das tägliche Rosenkranzgebet für die Bekehrung der Sünder zu erfüllen. Wenn sie im Gehorsam Gott und seiner Mutter gegenüber dieser Bitte entsprechen, dann zeigt Maria sich diesen Auserwählten als Mutter der göttlichen Gerechtigkeit. Denn Gott wird auf ihre Fürbitte hin den Fluch der Sünde von ihnen wegnehmen. Maria bekämpfte und besiegte den Drachen, daß er sich der Schöpfung nicht mehr bedienen kann, um diese Gehorsamen zu verderben. Durch den Ungehorsam, der dem Hochmut entsprungen ist, war der Fluch über die gesamte Schöpfung gekommen, und nur durch den Gehorsam, der die Demut voraussetzt, kann und will Gott diesen Fluch wieder wegnehmen und den Menschen, der Gottes Ebenbild sein soll, befreien. Niemand im Himmel und auf Erden aber kann uns die wahre Demut zeigen und schenken und darin uns Vorbild sein als die demütige Magd des Herrn, die durch ihre Demut den Hochmut des gefallenen Engels, des Satans, besiegt hat. Darum muß sie jetzt in dieser Zeit hervortreten und als die demütige Königin über Himmel und Erde für uns den Kampf mit dem Drachen aufnehmen. Aber nur wer in Gehorsam und Demut zu ihr aufschaut und ihre Bitte erfüllt mit der Waffe des täglichen Rosenkranzes in der Hand, kann ihrer Hilfe sicher sein, weil die göttliche Gerechtigkeit siegen muß über die Ungerechtigkeit und Bosheit der Hölle.
(Auszug „Offenbarung der göttlichen Liebe" nach den Aufzeichnungen der Mutter Graf Miriam-Verlag, 1972)

Je mehr Seelen ihr rettet, desto größer wird euer Glück im Himmel eine ganze Ewigkeit lang sein; und Gott wird euch eure Sünden verzeihen, weil ihr andere gerettet habt. Jeder ist ein sündiger Mensch. Jeder Mensch fällt auf der Erde auf diese oder jene Weise, er fällt sogar dann, wenn er fromm leben will, da ihr der Versuchung ausgesetzt seid. Böse Geister umkreisen euch, sie lauern bei jedem Schritt, um euch ins Verderben zu stürzen, der Mensch aber ist sich dessen nicht bewußt und gerät in die Sünden. Ihr sollt euch aber wieder erheben, die Sünden bereuen, um Verzeihung bitten und beichten, dann wird euch alles vergeben. Die Kandidaten für die ewige Verdammnis (Hölle) sind oft (äußerlich) nicht die schlechtesten Leute, sie widersetzen sich jedoch Gott; und das ist die größte und schwerste Sünde - eine Todsünde! (Verlust der Heiligmachenden Gnade)

Medjugorje 18. März 2006

Mirjana Soldo hatte am 18. März 2006 die jährliche Erscheinung. Die Seherin Mirjana Dragicevic-Soldo hatte vom 24. Juni 1981 bis zum 25. Dezember 1982 tägliche Erscheinungen. Während der letzten täglichen Erscheinung sagte ihr die Muttergottes, als sie ihr das 10. Geheimnis anvertraute, dass sie ihr einmal jährlich, und zwar am 18. März, erscheinen wird. So war es während all dieser Jahre und so auch in diesem Jahr. Mehrere Tausend Pilger versammelten sich zum Rosenkranz in der Gemeinschaft "Cenacolo". Die Erscheinung begann um 13:59   und dauerte bis 14:04. Die Muttergottes gab folgende Botschaft:

«Liebe Kinder! In dieser Fastenzeit rufe ich euch zur inneren Entsagung auf. Der Weg dorthin führt euch durch die Liebe, das Fasten, das Gebet und gute Werke. Nur mit vollkommener innerer Entsagung werdet ihr die Liebe Gottes und die Zeichen der Zeit, in der ihr lebt, erkennen. Ihr werdet Zeugen dieser Zeichen sein und werdet beginnen, darüber zu sprechen. Dorthin möchte ich euch bringen. Danke, dass ihr mir gefolgt seid.»      Link Medjugorie

Ereignisse von grossem Ausmass stehen vor unserer Tür

Ein jeder soll sich untenstehendes und die Botschaften links im Menü zu Herzen nehmen, weil wirklich Ereignisse von ungekannten Ausmass eintreten werden. Der Verfasser dieser Website.
Zu diesen Botschaften beachten Sie bitte  Vorwort Botschaften

Schreibe, Meine Tochter, schreibe Meine Bitten auf:
Es ist eine trostlose Zeit, eine Zeit, so wie dies die Erde noch nie gekannt hat. Heute morgen sagte Ich dir, dass der ewige Vater sehr erzürnt ist.
Er ist erzürnt über den Ungehorsam Seiner Erwählten.
Er ist erzürnt über die schlimmen Dinge in der ewigen Stadt in Rom.
Erzürnt über ungehorsame Kardinäle und Bischöfe.
Er ist erzürnt über die vielen nicht mehr zu zählenden Abtreibungen in den einst so guten Krankenhäusern, ohne einen Gedanken der Sünde, ja der verwerflichsten Sünde gegen das von Gott geschaffene Leben. Wer ist der Mensch, mit welchem Recht tut er so etwas Schreckliches?

Mein Kind, wenn Ich dir all diese verwerflichen Dinge aufzählen wollte, du würdest mit dem Schreiben nicht mehr fertig werden.
Diese Worte sind für den Klerus, der sein Gewissen mit allem, was Sünde ist, losgesprochen hat.
Es ist eine Kloake, die Welt ist ein Sündenpfuhl, sodass es den ewigen Vater erschrecken muss.
Es ist jetzt die Zeit gekommen, die Erde wird gereinigt. Diese Zeit ist da. Es ist der Schnitter bestellt.
Wachet und betet, wachet und betet. Nur die betenden Herzen können noch Hilfe und Frieden finden. Betet viel zum Heiligen Geist. Wer nicht betet, ist in einer nie gekannten Verwirrung. Er kann nur noch wahnsinnig werden. 
Botschaft der lieben Gottesmutter für den Klerus an Gisela 21.8.2004

Botschaft Jesu an einen marianischen Priester über die WARNUNG

Jesus sagte: „Mein Volk, es kommt bald eine Zeit, da euer Geistleib aus eurem Leib durch einen Tunnel gezogen wird, um mich als helles Licht zu sehen. Ihr habt dies in früheren Botschaften als die Warnung beschrieben gesehen, ähnlich jener, die Nahe-Tod-Erfahrungen gemacht haben. Jedermann in der Welt wird dies zur gleichen Zeit erleben, und ich werde mich euch als die Zweite Person der Dreifaltigkeit offenbaren.

Ihr werdet für kurze Zeit den Frieden und die Freude des Himmels kosten, um zu erfahren, wonach ihr strebt. Dann werde ich euch durch alle eure Lebenserfahrungen führen und euch eure guten und schlechten Taten vor Augen führen und wie sie die Leute durch deren Augen beeinflussten. Dann werde ich euch zeigen, wohin ihr gehen würdet, wenn ihr an jenem Tag nach unserem Urteil sterben würdet. Einige werden das Fegfeuer sehen, einige die Hölle und ganz wenige den wahrhaftigen Himmel. Ihr werdet sehen, wie mich eure Sünden verletzten, und ihr werdet ein grosses Schuldgefühl für eure Sünden haben. Ihr werdet gewarnt, weder das Zeichen (RFID Chip) des Tieres anzunehmen noch den Antichristen anzubeten. Dann werdet ihr in euren Leib – wie ihr ihn jetzt habt – zurückkehren, und ihr werdet eine zweite Chance erhalten, euer Leben zu ändern und mich und euren Nächsten mehr zu lieben. Diese Erfahrung der Warnung ist eine Gnade meiner Barmherzigkeit, um jedermann von seiner spirituellen Selbstzufriedenheit aufzuwecken und euch mit der wichtigsten Wahl eures Lebens zu befassen: zwischen mir im Himmel oder dem Bösen in der Welt. Jene, die weltliche Bequemlichkeiten und Vergnügungen über mich stellen, werden der tatsächlichen Hölle auf Erden gegenüberstehen und der Hölle, die sie in ihrer Warnungserfahrung gesehen hatten. Dies mag der letzte Akt der Liebe für die zu rettenden verlorenen Seelen sein. Weisen Sie mich ab, werden sie die Folgen ihrer Taten erleiden.

Erinnert euch, wenn ich zu denen sagte, die nur ausriefen; „Herr, Herr", dass sie mich nur mit den Lippen ehren, während ihre Herzen weit weg von mir sind. Es wird einige geben, die zu mir aus Furcht vor der Höllenstrafe für ihre Sünden kommen werden, aber der am meisten erwünschte Weg sollte aus Liebe für mich mit eurem eigenen freien Willen sein. Meine Barmherzigkeit erstreckt sich zu allen Sündern, und ihr wisst, dass ich euch stets vergebe, wenn ihr mit Zerknirschung für eure Sünden zu mir kommt.

Es sind die Seelen, die mit einem unversöhnlichen Herzen gegen den Heiligen Geist sündigen, denen nicht vergeben werden kann. Wenn ihr euch nicht aufmacht und meine Vergebung sucht und eure Sünden nicht bereut, könnt ihr nicht gerettet werden. Wenn ihr in euren Sünden sterbt, ohne um meine Vergebung zu bitten, riskiert ihr die Feuer der Hölle. Ich bin barmherzig, aber ebenfalls gerecht. Deshalb ist es für meine Evangelisten wichtig, die Leute geistig (spirituell) aufzuwecken, weil sie bereuen müssen oder dann für die Ewigkeit in der Hölle verloren sind.

Viele strecken sich aus, den Opfern dieser letzten Katastrophe (Tsunam/Übers.) zur Rettung ihres physischen Lebens zu helfen. Es gibt zwei ewige Bestimmungen für die Seelen: Entweder im Himmel oder in der Hölle. Und ihr habt nur eine kurze „Testzeit" auf Erden zwischen den beiden zu wählen. Diejenigen, die aus Liebe zu mir kommen oder aus Furcht vor der Hölle, werden für den Himmel gerettet; jene aber, die meine Liebe zurückweisen und mich zugunsten weltlicher Bequemlichkeiten und Vergnügungen ablehnen, wählen die Hölle und werden auf ewig verloren sein. Ihr habt bis zu eurem Tod den Atem zu bereuen; wählt also euer Schicksal weise in jeder Tat jedes Tages."      Donnerstag, 6. Januar 2005

Little Mary Botschaft der Gottesmutter   2. Jan. 2007

Gisela Maria Saarland Jesus gibt eine Botschaft für die Welt, die bei den Gebetstreffen im Dezember 2006 vorgelesen werden soll 3.12.06, in der Nacht um 1 Uhr 30

Betreffend Warnung siehe auch:Elizabeth    MEINE WARNUNG. Sie wird während der Stunden eintreten, in welchen ich an meinem Kreuz hing – von 12 bis 15 Uhr.

Christina Gallager  Meine lieben Kinder. Ich möchte euch aufwecken, bevor es zu spät ist. Viele Änderungen werden von jetzt innerhalb eines Jahres eingetreten sein. Vom 16. Juli 2005

Jennifer  Diese Welt muss gereinigt werden; meine Worte der Warnungen werden bald aufhören. Ich warne euch, dass ihr euch nicht auf den Wegen der Welt verfängt, denn so viel Änderungen stehen am Horizont. 31. Oktober 2005
Letzte 3 Botschaften  Der Heiland beendet die Botschaften! Die letzten drei Botschaften für die Welt an Jennifer für den  1.- 2. und 3. März. Lebt nach der heiligen Schrift und beachtet das Buch der Offenbarung, denn ihr seid in das 12. Kapitel eingetreten und alle müssen wissen, dass meine Gerechtigkeit bald siegen wird.  3. März 2006

Myrtha Maria Es ist die letzte grosse Warnung an die Welt. Seid euch bewusst, wenn ihr nicht umkehrt und Buße tut, werden viele Seelen dem Tod verfallen. 18. Oktober 2005
Film Myrtha Maria

Garabandal  Die Warnung wird eine Strafe sein, um die Guten ,Gott noch näher zu bringen und die anderen zu warnen. Worin diese Warnung bestehen wird, kann ich nicht preisgeben. Die Gottesmutter hat mir nicht den Auftrag gegeben, es zu sagen. Und auch nicht mehr darüber.

Jennifer 13.11.2005

Mein Volk, die Winde der Veränderung sind eingeleitet und der herumschleichende Löwe ist auf der Suche nach seinen letzten Opfern. Meine warnenden Worte werden nicht mehr viel länger kommen. Mein Volk, es wird grosse Veränderungen in eurem Klima geben und Gebiete, die nicht mehr länger sein werden.

Mein Volk, wenn ihr die Meere ansteigen sieht und die Berge, wie sie erwachen und der Grund der Erde sich plötzlich mit grosser Macht verschieben, dann wisst, dass der Menschensohn nahe ist. Wenn ihr Feuer vom Himmel fallen seht und mein Volk zerkratzt (geschürft) und nummeriert wie Schafe draussen auf der Weide, dann wisst, dass der Menschensohn nahe ist. (Anspielung auf das Malzeichen)

Trage Meine Worte in die ganze Welt, schreie sie hinaus in die Städte und in die Dörfer. Ich möchte es von dir, Meinem ganz kleinen Kind. Es werden schon bald Zeichen kommen: Erdbeben, die Millionen Menschen hinwegraffen werden, Stürme, die Häuser so wie die Blätter von den Bäumen umherfliegen lassen. Gisela 11.3.2005

Gottes Ultimatum begann am 3.1.2002. Seit dieser Zeit durchleben wir die Apokalypse, in der wir die Möglichkeit zur Umkehr und zur Rückkehr zu Gott haben. Wird der Mensch aber umkehren? Wird der Mensch auf seinen Schöpfergott hören?

Das Turiner Grabtuch ist echt: es zeigt uns nicht nur eine auf wunderbare Weise entstandene Abbildung des Kreuzes Jesu Christi, sondern darüber hinaus noch die Mutter Jesu und den hl. Apostel Johannes unter dem Kreuz. Selbst das Schild des Pontius Pilatus ist schon mit bloßem Auge auf dem hl. Antlitz Jesu erkennbar.

Auf der Stirn des hl. Antlitzes Jesu sind 7 (= hl. Zahl!) Ziffern zu lesen: "118 - " und darunter "3.1.02".
Die letzten 4 Ziffern sind eindeutig im Datumsformat geschrieben mit den zugehörigen Punkten.
Was bedeutet dieses Datum?
Dazu müssen wir etwas weiter ausholen: Täglich werden weltweit ca. 1500 Mrd. € an Geld umgesetzt, vieles davon in Form von Aktien und manche Firmen erzielen ihren Gewinn fast zu 2/3 aus solchen Geschäften.
Es ist auffallend, daß kurz vor dem Terroranschlag auf das WTC in New York das Vielfache an Geld umgesetzt wurde als an den bisherigen Tagen. Wer wußte also von diesem Datum?
Übrigens: "118 -" = "118 Tage bis" zum Beginn der Apokalypse. Gehen wir 118 Tage von diesem Datum zurück, so kommen wir zu dem Datum, an dem die furchtbaren Terroranschläge auf das WTC "im Herzen beschlossen wurden". (Gott sieht immer auf das Herz!).

 

Impressum

Wir sind eine römisch-katholische den Glauben bezeugende Gruppe von Laien und Priestern. Wir möchten uns für den katholischen Glauben einsetzen und verfolgen keine kommerziellen Interessen.  Wenn Sie Verlinkungsfehler entdecken, melden Sie uns dies bitte per E-Mail. Diese Webseite steht unter dem Patronat der Muttergottes: Königin des Weltalls und Königin der Armen Seelen. Alle Gnaden dieser Webseite seien den Armen Seelen im Fegefeuer zugewendet.  Diverse Texte in dieser Webseite sind der Zeitschrift Ewig entnommen. ( Leider gibt es diese Zeitschrift heute nicht mehr. ) Wenn wir in diesen Internetseiten gewisse Urheberrechte verletzt haben, so entschuldigen wir uns und bitten darum uns dies zu melden unter: info@kath-zdw.ch

Zeugen sind wir, nicht Propagandisten, nicht Lehrmeister der Nation, nicht Besserwisser, sondern schlichte Zeugen, die hinter der größeren Wahrheit zurücktreten, sich ganz in ihren Dienst stellen, von sich selbst weg weisen auf ihn hin, der Anfang, Mitte und Ziel unseres Lebens ist: Jesus Christus. Nicht um unsere Pläne, Ideen, Erfolge geht es, es geht um sein Wort, seinen Willen, seine Sendung. Von uns wird nichts anderes erwartet, als dass wir „als treu erfunden“ (1. Kor. 4,2) werden, unverfälscht weitersagen, was wir empfangen haben. Was wir haben, haben wir empfangen (vgl. 1 Kor. 4,7). Wir sind gerufen, Zeugen der Wahrheit Gottes zu sein.

Zu jedem Thema im Menü gibt es im Untermenü weitere Seiten zu dem jeweiligen Thema. Falls Sie das erste mal bei unseren Seiten sind, sollten Sie mit Beweise für die Existenz Gottes anfangen und sich von oben nach unten durcharbeiten. Bei einem Haus wird auch zuerst das Fundament gegossen bevor man mit dem Dachstuhl beginnt. Seiten die neu sind, finden Sie unter Index aller Seiten.

Schreib- und Linkfehler bitte dem Webmaster mailen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Banner Zeugen der Wahrheit auf deiner Hompage
Wir würden uns freuen, wenn Du für Zeugen der Wahrheit Werbung machen würdest. Benutze einfach diesen Banner, um von Deiner Homepage auf Zeugen der Wahrheit zu verlinken.
 
 

ODER

 
Kopiere dir diesen HTML-Code und füge ihn in deine Homepage ein.

 
Suche in den kath. Webseiten von:

Zeugen der Wahrheit  www.herzmariens.de   www.assisi.ch
www.pater-pio.de  www.adorare.ch  www.gebete.ch  www.gottliebtuns.com
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de  www.sievernich.eu   www.segenskreis.at
www.barbara-weigand.de    www.wallfahrten.ch   www.adoremus.de

.

Diese Seiten sind optimiert für IE 5.5 (oder höher)
sowie einer Bildschirmauflösung von 800x600 (oder höher)
Ihre Bildschirmauflösung beträgt :

Bei Breitbild Monitoren kann es zu Problemen in der Darstellung der Webseite kommen.

 

Copyright © Zeugen der Wahrheit.
Der Inhalt der Website darf dann weiterverbreitet werden, wenn der textliche Inhalt nicht verändert wird. Ein Quellenhinweis zu dieser Webseite
www.kath-zdw.ch ist anzugeben.

"Nein, wir lieben Jesus"

 

 www.glaubenswahrheit.org

 Video's Prof. Georg May

 

Hl. Franz von Sales
Kirchenlehrer


Fünftes Buch
Der hl. Franz v. Sales gründet den Orden von der Heimsuchung.
Sechstes Buch
Gründung des Ordens d. Heimsuchung bis zum Tode d. Heiligen (1622)
Siebentes Buch
Charakterbild des heiligen Franz von Sales.

Demnächst:
Ausgewählte Briefe des Kirchenlehres Franz von Sales.
Erschienen 1898   565 Seiten

Veröffentlichung des fünften bis siebenten Buches vom Jahr 1871 - übersetzt aus der alten Frakturschrift.

 

Kruzifix zu Limpias;

dasselbe zeigt seit März 1919 Lebensäußerungen:
bewegt Augen, Haupt und Lippen, verändert Gesichtsausdruck und Farbe und gerät in Todesschweiß.

Tausende sahen das Wunder und viele Bekehrungen waren die Folge.
Hier anklicken

 

Barbara Weigand
Mystikerin und Seherin


Audio - Radio Vatikan 16:30 Min.

Radio Vatikan
 
Barbara Weigand kündigt furchtbare Kriege an
Gott droht dem Frauengeschlecht harte Strafen an
„Prüfet alles! Was gut ist, behaltet!“
Verehrung und Verherrlichung der heiligen Eucharistie
Satan weiß um Seine baldige Vernichtung
Ihr Bischöfe und Priester, hört die Stimme Eures Herrn!
Die Muttergottes mahnt die Diener Gottes
Was sagen uns die Offenbarungen an Barbara Weigand?
Durch Kampf zum Sieg, - die Hölle überwinden
Barbara Weigand als Prophetin bestätigt
Verwüstung und Heimsuchung
 
Barbara Weigand Hauptseite - Lebensbeschreibung
Eucharistischer Liebesbund des göttlichen Herzens

www.barbara-weigand.de

 

Luthers Lebensende von Paul Majunke 1890/1891

Enthüllungen der Wahrheit über Luther's Tod.

Aus der gotischen Frakturschrift übersetzt und digitalisiert.

Hier anklicken

Übersetzung am 8. Juli 2014 abgeschlossen.

 


Fortsetzungs-
serie !!!

Wir blicken hinter die Kulissen der Macht. Wir beleuchten den inneren Kreis der Weltverschwörung und zerren die Wahrheit ans Licht.
Schattenmacht ans Licht gebracht.

Hauptseite der Schattenmachtseiten

 
Die wachsende Toleranz der Homosexualität in der Gesellschaft.

Gesetze werden erlassen, die nicht nur im Widerspruch zu den Lehren der kath. Kirche stehen, sondern die auch allen christlichen Gesetzen zuwiderlaufen.

Homosexualität im Urteil der Heiligen Schrift

Link

 
Besonders empfohlene Webseiten auf
Zeugen der Wahrheit
Übersetzung der wohl bisher dringendsten Botschaften
Die Warnung
Bereitet euch auf die Warnung vor!

Einführung
Botschaften-Warnung

Aktual. bis 9 Dez. 2014
Mit vielen Prophezeiungen, die demnächst nachprüfbar sind!
Vorwort Botschaften allgemein
Papst Benedikt XVI. zu Privatoffenbarungen
Pedro Regis - Brasilien
Botschaften übersetzt bis 16 Dez
. 2014
Botschaften:
Die Vorbereitung (Pdf)
Letzte Botschaft

13 Dez. 2014
Wir leben in der Apokalypse
Die hl. 7 Himmelsriegel
Engelssturz und Verfolgung der Menschheit durch Satan
(Maria von Agreda) Es ist hervorragend dazu geeignet, den wirklichen Sinn und das wahre Ziel des menschlichen Lebens begreifbar zu machen. Und kann niemals als zeitlich überholt betrachtet werden.
Sehr sehr lesenswert
Über die Hölle
Diese Seite könnte dein Leben verändern
Anneliese Michel   Aussagen der Dämonen
Ich stand an der Pforte des Himmels und der Hölle
Ergreifend! Sehr lesenswert
Beweise für die Existenz Gottes
Barbara Weigand
Hl. Eucharistie und Kommunionspendung -empfang
Über Handkommunion und Kommunionhelfer
Heilige Begebenheiten Lebensläufe
Was wissen wir vom Fegfeuer? 
Fesselnder Text
Botschaften aus Kolumbien
Pater Pio spricht zur Welt
Gedanken und Überlegungen
Hl. Birgitta von Schweden - Offenb. Buch 1 - 8


 

Diverse neue
Webseiten auf
Zeugen der Wahrheit
Von den Irrlehren und deren Bekämpfung
Die acht Seligkeiten oder die Erkämpfung des Bürgerrechtes im Himmelreiche
Prophezeiungen Anna Katharina Emmerick über die Verwüstung der Kirche
Hl. Vinzenz Pallotti
Neue Rubrik
Offenbarung des Johannes - Apokalypse
Ökumene
Evang. & Kath.
Der geistliche Kampf
Hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort
Die Lebenden Wesen im Andachtsbild von Br. Klaus
Über die Gefahren der Esoterik
Hl. Mauritius
Die 14 Nothelfer
Das Besondere Gericht
Der Siegeszug der wunderbaren Medaille
Warum wir des Gebetes bedürfen
Pater Goldmann erzählt aus seinem unglaublichen Leben
Antlitz Jesu
Dr. Pfr. Harald Eder
Das Königreich Christi
Die Hl. Dreifaltigkeit
Dein Wille geschehe
Warten auf den Vater
Gott ist unaussprechbar
Mein-Dein-Euer Vater
Der dich liebende GOTT Vater
GOTT VATER
spricht zu uns
Gott - unser Vater
Hl. Christophorus
Der Gehorsam der katholischen Christen im Laien- und Priesterstand.
Jakob Lorber Lorbergesellschaft
Jesu Nachfolge
Maria Unbefleckte Empfängnis
Tschenstochau - Heiligtum der schwarzen Madonna
Maria und die Kirche Maria ist katholisch
Hl. Karl Borromäus
Höllenpredigt
Stiftung der Kirche
Der zerrissene Rock
P. Hans Buob
Über Sinn mensch-lichen Sterbens
Über d. Offenbarung des Johannes
Hl. Augustinus
Vom Glauben und von den Werken
Die Regel des hl. Benedikt
Hl. Ambrosius
Der Tod ein Gut
Über die Witwen
Über die Jungfräulichkeit
Über die Buße
Von den Pflichten der Kirchendiener
Wir sterben- und siehe, wir leben!
Ort der Reinigung Pater Hans Buob
Hl. Petrus Kanisius Kirchenlehrer
Hl. Paulus der Völkerapostel
Hl. Luitgard - Prophetin der Ungeborenen
Die grosse Botschaft von La Salette
Wenn alles relativ wäre!?
Wir leben in der Apokalypse
Apokalyptische Zeit
Pater Josef Bill Exerzitien -24 Videos
Papst Pius X. über die Lehren der Modernisten
Fatima als neuer Sitz der Welt-Einheits-Religion?
Das unfehlbare Lehramt der katholischen Kirche
Kreuzweg
WANDLUNG und SÜHNE
Die drei weißen Gestalten - Vortrag S.E. Erzbischof em. Dr. Karl Braun
Universale Kirche - Die reichste Sekte der Welt
Der Schutzengel
Verrat und Verdammung des Judas
Das Kommen des HERRN mit Seinen Engel
Auferstehung und Apokalypse -
eine Exegetische Betrachtung
Die Bergpredigt Jesu
Jesu heiliges Opfer
Das Gebet -Zwiesprache mit Gott
Das Gebet, wirksamstes Mittel zum Erfolg
Der Rosenkranz - ein meditatives Gebet
Das Gebet
Das persönliche und hohepriesterliche Gebet
Jesus Christus Auf den Spuren Jesu
Trost der Armen Seelen
Buch Daniel und Offenbarung des Johannes
Botschaften JNSR 
Botschaften Aktual.
bis 27 Juni 2014
Die sogenannte Handkommunion - Prof. Dr. Georg May
Kreuz und Auferstehung. Wer wagt es „heiße Eisen“ anzupacken?
Dringliche Botschaft aus Naju / Korea vom 10. März 2011
Botschaften zur Warnung
AN DER HAND MARIENS UND DES HL. ENGELS
Pedro Regis - Brasilien
Botschaften übersetzt bis
19 Juli 2014
Kampfgemeinschaft in Maria
Der Hl. Geist
Der unbekannte Gott heisst Heiliger Geist
Die Firmung und die 7 Gaben und die 12 Früchte des Hl. Geistes
Zeitalter des Heiligen Geistes?
Die Sünden wider den Hl. Geist
Allg. Priestertum durch die Salbung des Hl. Geistes
Hl. Ignatius von Loyola
Christina Gallager 
Botschaften übersetzt bis 26. Jan. 2013
Heilige Katharina von Siena Kirchenlehrerin
Gegensätze zwischen der röm. kath. und der frei-kath. Richtung
Vorboten der Apokalypse
Was wissen wir vom Fegfeuer?  Fesselnder Text
Okkultismus = Geheimwissenschaft Lehre vom Verborgenen
Vorfahrensschuld oder Ahnenschuld
www.kath-zdw.ch

  Diese Webseite steht unter dem Patronat der Muttergottes: Königin des Weltalls und Königin der Armen Seelen. Alle Gnaden dieser Webseite seien den Armen Seelen im Fegefeuer zugewendet.

back top
Impressum

Wir danken Ihnen, dass auch Sie uns besucht haben!  Empfehlen Sie unsere Webseite weiter!  DANKE

 

  
kath-zdw.ch Webutation
Prüft Webeiten auf Viren, Malware, Spyware, Spam und Scams und Jugenschutz. 

Besucher Zeugen der Wahrheit

 Map


Online