Autor Thema: GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN  (Gelesen 582555 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #64 am: 06. März 2012, 21:42:56 »
Ich finde mein größtes Glück
darin, dem Herrn in seinen
armen und kranken Kindern zu
dienen, die von den anderen
Menschen verstoßen werden.

Damian De Veuster


 ;tffhfdsds

Jesus Christus, Heiland und Erlöser,
Erbarme dich über uns
Und über die ganze Welt.
Gedenke deiner Christenheit
und führe zusammen,
was getrennt ist.

Trierer Heilig Rock-Gebet


Alle Blumen der Zukunft
sind in den Samen von heute.

Chinesisches Sprichwort
« Letzte Änderung: 08. März 2012, 18:10:21 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #65 am: 07. März 2012, 14:58:52 »
Damian De Veuster

Dieser heilige belgische Ordensmann (heiliggesprochen 2009 von Papst Benedikt XVI.)
wird übrigens auch »Damian von Molokai« genannt (nach der hawaiianischen Insel).

Näheres hier: ▶ http://de.wikipedia.org/wiki/Damian_de_Veuster

Marcel
« Letzte Änderung: 07. März 2012, 19:26:16 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #66 am: 08. März 2012, 18:20:51 »
Die Taufe ist der Anbeginn des
geistlichen Lebens und das Tor
zu den Sakramenten.

Thomas von Aquin


Die Jungfrau und Mutter
bietet uns das Kind,
das in der Krippe liegt,
als unsere einzige sichere
Hoffnung an.

Benedikt XVI.


Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

velvet

  • Gast
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #67 am: 11. März 2012, 13:48:38 »
GLAUBEN
Ich glaube an Gott, den Vater und höre sein Wort.    
Er ist der Herr, ihm gehört der Kosmos,
er lenkt die Geschichte.
Freude an aller Schöpfung,
Ehrfurcht vor dem Leben
und Mut zum Handeln kommt von ihm.
Ich glaube an Jesus Christus
und gehöre zu ihm.
Er hat unser Leben gelebt.
Mit ihm begann eine neue Welt
die ohne Krieg und Hunger, 
ohne Krankheit und Tod sein wird.
Bei ihm endet alle Schuld.
Er wurde gekreuzigt,

Gott aber hat ihn vom Tod erweckt
und darin unsere Freiheit begründet.
Ich glaube an den Heiligen Geist
und werde von ihm geführt.

Er gibt Erkenntnis der Wahrheit
und schärft das Gewissen.
Er schafft eine Kirche
für alle Menschen

bis zur Vollendung der Welt
in Gerechtigkeit.

CREDO

Ich glaube an Gott, den Vater:
die Allmacht der Liebe.
Er ist der Schöpfer des Himmels und der Erde;
dieses ganzen Universums,
mit all seinen Geheimnissen;
dieser Erde, auf der wir leben,
und der Sterne, zu denen wir reisen.
Er kennt uns von Ewigkeit, nie vergißt er,

daß wir aus dem Staub der Erde gemacht sind,
und einmal als Staub zu ihr zurückkehren werden.
Ich glaube an Jesus Christus,

den einziggeliebten Sohn Gottes.
Er hat, aus Liebe zu uns allen,
unsere Geschichte,
unser Dasein mit uns teilen wollen.

Ich glaube, daß Gott auf menschliche Weise
auch Gott für uns sein wollte.
Er hat als Mensch unter uns gewohnt,
ein Licht in der Finsternis.
Aber die Finsternis hat ihn nicht begriffen.
Wir haben ihn ans Kreuz geschlagen.

Und er ist gestorben und begraben worden.
Aber er hat auf Gottes letztes Wort vertraut
und ist auferstanden, ein für allemal,
er sagte, er werde uns einen Platz bereiten
im Haus seines Vaters, in dem er jetzt wohnt.
Ich glaube an den Heiligen Geist,
der Herr ist und Leben schenkt.
Und Propheten unter uns
ist er Sprache, Kraft und Feuer.
Ich glaube, daß wir gemeinsam unterwegs sind,
um Gottes heiliges Volk zu werden,

denn ich bekenne die Befreiung vom Bösen,
den Auftrag zur Gerechtigkeit
und den Mut zur Liebe.
Ich glaube an das ewige Leben,
an die Liebe, die stärker ist als der Tod,
an einen neuen Himmel und eine neue Erde.
Und ich glaube, daß ich hoffen darf
auf ein Leben mit Gott und miteinander
bis in alle Ewigkeit:
Herrlichkeit für Gott und Friede für die Menschen.


LOBPREISUNG

Wir preisen dich, Gott unser Vater
für den Reichtum deiner Schöpfung ,
für die Einzigartigkeit jeder Person '

für die Schöpferkraft, die unsere K~lturen
erhält und erneuert
für deine Treue zu deinem Volk.

Wir preisen dich, Jesus unser Herr dafür
daß du dich ständig in unsere ' ,
Angelegenheiten einmischst

daß du dich mit den Armen identifizierst
daß du dich für alle Menschen am Kreuz'
geopfert hast,

daß du allen Völkern den wahren Menschen
offenbart hast.

Wir preisen dich, Gott Heiliger Geist dafür
daß du Leben einhauchst "
daß du die Qual der Schöpfung übersetzt

daß du uns beharrlich immer zu Christus' hinziehst
daß du U,nruhe. unter die Menschen bringst, ,
daß du die Erfullung der Geschichte
geduldig vorbereitest.

Wir preisen d,ich, gesegnete Dreifaltigkeit, dafür,
daß du u!1s nicht ~ach unseren Sünden vergiltst,
daß du nicht aufhorst, alles Lebende zu lieben
daß du nicht aufhörst, zur Buße zu rufen, ,
daß das Leben auf der Erde nicht aufhört. Amen.

WO WIR ZU ENDE SIND

Du, Herr, bist mein Heil -
wie könnte ich fallen?

Du, Herr, bist meine Hoffnung -
wie könnte ich enttäuscht werden?
Du, Herr, bist meine Stärke -
wie könnte ich Angst haben?
Zwar kenne ich meine Grenze,
und ich weiß um meine Schwächen.
Ich kenne auch der anderen Grenzen,
und ich weiß auch um der anderen Schwächen.
Ich habe es erfahren:
All die Mängel und 'das Ungenügen;
das faszinierende Leuchten in der Ferne
und den matten Schein in der Nähe.
Alles ist kaum halb so schön,
wie wir es wünschen,
kaum halb so beglückend,
wie wir es erträumen.
Auch wenn alles enttäuscht,
wenn selbst die Liebsten mich fallen ließen,
du, Herr, nähmest mich auf,
du, Herr, wärest da.

Denn immer rangst du an, wo wir zu Ende sind.
Immer stehst du da,
wo wir unsere Grenze erreichen.
So sind wir geborgen in dir,
wenn wir alles Ungenügen und alle Mängel,
alle Schwächen und alle Grenzen
zu dir hin überschreiten,

DU VERWANDELST MICH
Herr, ich danke dir,
daß ich für dich keine Nummer bin
kein Abziehbild, kein Poster für 13 50 DM
sondern dein Geschöpf, dein Original '
erstmalig, einmalig, letztmalig.    '
Herr, du verstehst mich,
wenn ich dir sage:

ich kann das alles nicht fassen
wenn ich auf mein Leben sch~ue.
Da muß ich immer eine Rolle spielen
da muß ich immer einen Wert darstelien.
Da muß ich immer mein Versagen verdecken.
Da muß ich immer meine Vergangenheit überspielen
Da habe ich so viele Gesichter.
Herr, in der Kirche beten sie jeden Sonntag:
"Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir."
Ich bitte dich jetzt:
Uberstrahle mein Gesicht, mein Leben.
Dann kann ich endlich aufhören
mich ändern zu wollen. '
Du verwandelst mich.
Dafür danke ich dir.

Gott,
du bist die Fülle,
all unsere Quellen entspringen in dir,
auch die Liebe.
Du bist die Fülle
und wir die Leere.

Wir haben viele leere Krüge,
oft geht uns der Wein aus,
der Wein der Menschenfreundlichkeit,
der Wein des Erbarmens,
der Wein des Wohlwollens.
Oft geht uns der Wein aus,
und wir müssen mit Wasser,
mit Essig leben,
und dann wird das Leben zur Hölle
und wir sind getrennt.
Und so bitten wir dich:
Gott,
hilf uns, daß wir alles tun,
die leeren Krüge voll zu schöpfen,
zu schöpfen, zu schöpfen,
voll zu schöpfen,
nicht halb,
sondern bis zum Rand ...
Gott,
wenn wir alles
getan haben,
was wir tun konnten,
dann laß du das Wunder geschehen,
laß du dann sich wandeln
Trauer in Freude,
Verzweiflung in Hoffnung,
Totes in Lebendiges ...
Gott,
laß unser Leben reifen
mit den Jahren,
wie Wein reift,
laß den Wein unseres Lebens
immer besser,
immer kostbarer werden ...



NEUER LEBENSSTIL
MlITEINANDER TEILEN
Herr, es gab Jahre,

da hatten wir nichts mehr:
kein Haus, kein Brot.
Kein Recht, keine Freiheit.
Damals suchten und beteten wir

um jene Lebenswerte, ohne die der Mensch
kein volles Leben führen kann:

um Freiheit und Recht,

um Glauben und Liebe um Hoffnung
Es ist unsere Schuld .
daß wir sie vergessen haben

daß wir das Leben mit Nippsachen
mit Kleinkram vollstopfen 
bis unter den Himmel.
Gott, Schöpfer und Spender des Lebens
erneut wurden wir gewarnt:
Das Uberleben der Menschheit steht auf dem Spiel.
Wir bekennen vor dir:
unser Lebensstil und unsere Gesellschaftsordnung
schaffen Zwietracht und entfremden uns von deiner
Schöpfung, so daß wir die Kreatur, der du Leben gege-
ben hast, wie totes Matenal ausbeuten. Von dir getrennt
ist unser Leben leer. Wir sehnen uns nach einer neuen
Frömmigkeit, die unser Planen Denken und Handeln
durchdringt. Hilf uns, die Erde für künftige Generatio-
nen zu bewahren, und so miteinander zu teilen daß alle
frei werden.
Kyrie eleison, Herr erbarme dich.

Gott der Liebe, du teilst unser Leiden in Jesus Christus
vergibst uns unsere Sünden und sprengst die Fesseln
der Unterdrückung. Erwecke und erhalte in uns die Ge-
meinschaft mit unseren Brüdern und Schwestern in al-
ler Welt. Schenke uns den Mut, miteinander das Leiden
zu tragen, wenn es uns trifft. Entzünde in uns neu die
Osterfreude, und laß uns inmitten der Anfechtung den-
noch singen:
Halleluja, Lob sei dir, Herr.

Gott der Hoffnung, dein Geist schenkt deinem Volke
Licht und Kraft. Deinen Namen unter allen Völkern zu
bezeugen, Mächten und Gewalten zum Trotz für deine
Gerechtigkeit zu kämpfen, mit Glauben und Humor in
deinem Dienste auszuharren: dazu gib uns Macht; ohne
dich sind wir machtlos. Gemeinsam rufen wir:
 
Halleluja, komm Herr Jesus.

Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist laß uns mit einer
Stimme und einmütigem Herzen die Hoheit deines hei-
ligen Namens verherrlichen und preisen. Amen.


Herr, hilf uns umzukehren.
Laß uns Menschen begegnen,

die aus dem Wesentlichen heraus leben
aus dem Wesentlichen, aus Dir. '
"Gott allein genügt"

hat eine Heilige gesagt.
Lehre mich, dies zu leben

daheim und draußen '

damit die Ordnungen und Werte

wieder sichtbar werden

die Fenster zum Absoluten
zu dir, aufgehen.

Daß mein Leben zum Kunstwerk wird
das deine Hand zeigt.
Denn du allein bist genug.

FÜR ALLE LEBENSALTER

Laßt uns beten

für alle Menschen aller Lebensalter
für alle, die jung oder alt '
zueinander gehören

oder mitsammen durchs Leben gehen
Laßt uns beten .
um Sorge und Achtung füreinander

daß wir nicht voneinander getrennt werden
daß wir eines Sinnes versuchen '
   glücklich zu sein.    '

Laßt uns beten
für alle Kinder

für sie, die in unserer Mitte
klein und wehrlos sind:
Um eine glückliche Jugend
daß ihnen nichts Böses zustoße
daß sie gerade wachsen '
und nicht verbildet werden.
Laßt uns beten,

daß wir ihnen kein Ärgernis geben.
SIe nicht lehren zu hassen

sondern hineinführen in die Wahrheit
und daß wir den Mut finden mögen,
emzutreten für alles Verwundbare
Unsichere und Unausgereifte. '
Laßt uns beten
für die Jungen,

die das Leben noch vor sich haben
daß sie offen und empfänglich 
ihrer Zukunft entgegengehen

daß sie mit Unsicherheiten zu leben wagen
und den Enttauschungen gewachsen seien
daß sie sich selbst hinzunehmen lernen
und nicht mutlos werden.


Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #68 am: 16. März 2012, 10:54:08 »
Liebe velvet, ich danke Dir für Deinen schönen, erbauenden Beitrag.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag und Gottes Segen.

Herzliche Grüße, Amos :)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #69 am: 16. März 2012, 10:59:34 »
 kz12)

Wenn ihr mich sucht,
ich bin nicht weit,
nur auf der anderen Seite
des Weges.  ;qfykkg


Das Amen unseres Glaubens
ist nicht der Tod,
sondern das Leben.

Michael von Faulhaber


Christsein heißt,
dass man weiß,
auf welchem Fundament
man steht.
Jeder Geburtstag
erinner uns daran,
dass wir unser Leben
nicht uns selber verdanken.

Johannes Rau
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #70 am: 16. März 2012, 11:06:30 »
 kz12)



 ;qfykkg
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:GEBETE - SPRÜCHE - WEISHEITEN
« Antwort #71 am: 17. März 2012, 11:39:29 »
Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen
das, worum Du Dich bemühst
möge Dir gelingen.

Wilhelm Busch


Der häufigste Fehler liegt in der
Annahme, dass die Grenzen
unserer Wahrnehmung auch die
Grenzen des Wahrzunehmenden
sind.
 
G.W. Leadbeater


Als Christi Hände an das Kreuz
genagelt wurden,
nagelte er auch
unsere Sünden an das Kreuz.

Bernhard von Clairvaux  ;qfykkg
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats