römisch-katholisch > Fragen und Themen zum katholischen Glauben

Bischof Schneider: Gehorsamkeit, abberufene Priester, natürliche Familienplanung

(1/1)

Apostel der Endzeit:
Grüßgott,

hier einige Videos, kurze Ausschnitte aus Interviews mit wichtigen katholischen Fragen unserer Zeit beantwortet von Bischof Athanasius Schneider, aus dem Englischen übersetzt:

Sollen wir dem Papst noch Gehorsam sein?



Bischof Athanasius Schneider Rat für abberufene Priester


Sehr gerne teilen!!

Christus vincit, Christus regnat, Christus imperat.

#BischofSchneider #bishopschneider

Moderator:

Zum Thema Gehorsam gibt es einiges zu sagen - zu empfehlen ist hier das Buch "Der Glaube ist mehr als Gehorsam"

Da Franziskus der falsche Papst sowohl durch seine Taten , als auch durch die Prophetien welche hier im Forum begonnen von Anna Katharina Emmerich über Grabandal zu neueren schon längst überführt worden ist stellt sich bei Ihm die Frage des Gehorsams nicht mehr.   Die Ordensschwester hat Ihre Einschätzung zum "Papst" auch noch in einem anderen Video bekannt gegeben. 

Man muß hier dabei immer davon ausgehen das es einen legitimen Papst gibt und einen Gegenpapst , diesen müssen wir ohnehin keinen Gehorsam leisten.
Die Päpstliche Bulle Cum Ex  befreit uns gegenüber dieser Gehorsamspflicht im besonderen, daher ist sie für die Priester von größter Wichtigkeit.
http://kath-zdw.ch/maria/Enzykliken.Bullen/Cum_Ex_Apostolatus_Officio_von_Papst_Paul_IV.html

Gehorsam müssen wir nur dem Lehramt der Kirche sein, es ist aber besser sich von Franziskus und all seinen Anhang fernzuhalten um keinen seelischen Schaden zu erleiden.
Die Frage des Gehorsams stellte sich vorallem früher bei persönlichen Verfehlungen der Päpste.  Die Verfehlungen von Franziskus sind aber allgemeiner Natur.  Somit wäre es ein Widerspruch zur Wahrheit würde man einen Priester zwingen die Heilige Messe mit diesem zu feiern, wenn er sie mit dem gültigen Papst Benedikt XVI in Einheit feiern möchte und somit seinen Mut zur Wahrheit bezeigt.  Jesus Christus ist als Zeuge der Wahrheit - für die Wahrheit und die Rettung der Seelen am Kreuz gestorben - nicht um einen faulen Kompromiss einzugehen.
Das Freimaurerdokument zum Antipapst den wir heute in Bergoglio finden enthält genau diese Punkte.
Es sind die Punkte 27 und 30  in denen die Gegner des Antipapstes bzw. die treuen getäuschten Katholiken zum Gehorsam gegenüber dieser Person genötigt werden sollen.
http://www.kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html

Deshalb ist es besonders notwendig in dieser Frage der Führung den Heiligen Geist anzurufen.
 z.B durch den Rosenkranz zum Heiligen Geist gegeben Mutter Vogl im Jahre 1930  oder den Rosenkranz mit den 7 Gesätzen um die Gabe der Führung durch den Himmel.
Pfarrer Weiss kürztes dieses entscheidende Thema mit nur einem einzigen Satz ab  "Er ist nicht der Papst"

Apostel der Endzeit:
Vergelt's Gott für den wertvollen Kommentar!

Anbei ein Neues Video,
ein Brief an die Gläubigen und Hirten unserer Tage:

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln