Autor Thema: Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht  (Gelesen 13569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« am: 16. Februar 2011, 16:47:04 »
Liebe Leserinnen!

Dem Beitrag von Admin kann ich nur voll und ganz zustimmen.

Ergänzend möchte ich aber, da die BEICHTE neben der NÄCHSTENLIEBE, VERGEBUNG, DEMUT UND GOTTESLIEBE etwas vom wichtigsten ist, empfehlen:

BEICHTE JEDE SÜNDE, die dir auffällt, sündigst du einmal schwer oder gegen die Liebe, was immer größere Sünden sind, dann beichte sie möglichst noch in DIESER Woche, denn „der Tod kommt wie ein Dieb in der Nacht…“.

Allgemein gilt: die monatliche Beichte. Schaffst du das noch nicht, dann kämpfe dafür. So wirst du langsam aber sicher Sünde für Sünde einmal besser erkennen (sonst erkennen wir sie nicht einmal) und ablegen (Gott führt dich dahin).

Deshalb: Beichte alles, überlege nie, das war eigentlich nur eine lässliche, leichte Sünde. Warum?

Weil du dann in Gefahr kommst, alle Sünden nach und nach zu verharmlosen! Du denkst anfangs, das und das muss ich beichten doch schnell hast du das vergessen und dann denkst du, nehmen wir dieses Beispiel (siehe unten im link), ach der Verkäufer ist selber dumm, wenn er falsch rechnet, das beichte ich nicht.

So verlierst du das „Gespür“ für die Sünde. Wir sind schwache Menschen, deshalb demütig JEDE Sünde regelmäßig beichten.
Wichtig sind auch die Unterlassungssünden und die des schlechten Einflusses!

ALLES BEICHTEN, was dir der Hl. Geist - um dessen Erleuchtung du vorher unbedingt beten solltest - aufzeigt, das bringt dich sicher ans Ziel, zu Gott. Dann vergibt dir Gott auch das, was dir nicht mal bewusst ist (das dürfen natürlich keine SCHWERE Sünden sein!).

Dazu offen, ehrlich sein, ganz nach dem Motto: GOTT SIEHT ALLES.

Im link unten ist auch ein Beispiel einer Gewissenerforschung die aufzeigt, dass es gar nicht so einfach ist die Sünden aufzuspüren und den URSPRUNG der Sünde zu finden!

http://www.christliche-erziehung-und-schule.com/hiti/beichte.htm#beichte_4


Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #1 am: 22. Februar 2011, 08:16:09 »
Lieber Hermann,

für mich ist es nicht immer möglich, alles, was ich als Sünde empfinde,
zu beichten, zumal das bei meiner Vergangenheitsbewältigung wirklich schier unmöglich ist
(die Frage ist dann noch: wie detailliert in wechem Bereich). Außerdem kann ich manche Dinge,
die mir als Sünde vorkommen, nicht mal in Worte fassen. Zudem vergesse ich dann im Beichtstuhl immer etwas
und wenn ich mir dann gleich wieder die vergessenen Dinge auf einen Zettel schreibe und täglich neue dazu
nehme, kommt es mir gleich wieder so vor, als hätte ich nicht richtig gebeichtet.
So hätte ich nie das Gefühl einer Befreiung.

Manche Leute haben auch nicht dauernd Zeit, sich über ihre Sünden Gedanken zu machen.
Wenn man korrekt beichten möchte, müsste man sich aber täglich darüber Gedanken machen
(zumindest ist das bei mir so).
Ich brauche aber zur Gewissenserforschung Zeit und die habe ich neben meinen Alltagsverpflichtungen nicht.
Außerdem würde mich das ganz verrückt machen.  
Wenn man vielleicht etwas perfektionistisch veranlagt ist,
kann es sehr belastend werden, unbedingt jedes Detail sagen zu wollen
(man kramt verzweifelt in seinen Erinnerungen; denn auch wenn mir bei Verstößen dies häufig sofort auffällt,
nimmt man sich ja nicht gleich Zettel und Stift zur Hand).
Ich musste mich daher zwangsläufig von dieser Denkweise verabschieden.

Die Art deiner Darstellung wirkt etwas so, als schaue Jesus ganz kleinlich darauf, dass jedes Detail gebeichtet ist.
Da das häufiger - insbesondere hier - so dargestellt wird, ist bei mir auch nicht selten ANGST aufgetreten
und das sollte nicht der Sinn des Sakraments der Versöhnung sein.

Wollte ich alle Verstöße - kleinere und größere - beichten, käme ich nicht mehr aus dem Beichtstuhl raus,
denn meine Liste wäre sehr lang. Ich bin daher der Auffassung, dass man manche Dinge auch zusammenfassen
kann mit einigen Beispielsnennungen (z.B. Verstöße gegen die Nächstenliebe, z.B. Ungeduld, Gereiztheit gegenüber dem
Nächsten usw.). SO KLEINLICH IST JESUS NICHT!

Außerdem hat meine Mutter mir gesagt, dass man - gerade bei häufigen Beichten - sich auch auf bestimmte Dinge
in jeder Beichte konzentrieren sollte.
Wie man beichtet, das hängt also auch davon ab, was für ein Typ Mensch man ist.

« Letzte Änderung: 22. Februar 2011, 08:19:31 von LoveAndPray85 »

Sairo

  • Gast
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #2 am: 22. Februar 2011, 17:20:21 »
Liebe Leser/Innen

Möchte gerne hier ein Link platzieren. Das Sakrament der Beichte schön erklärt, dazu ein Beichtspiegel für die eigene Gewissensforschung.

http://www.fides-et-oratio.at/beichtandacht/beichtandacht.php

@Loveandpray85

Ich denke, der liebe Herrmann wollte nur aufmerksam machen, dass uns manchmal der Relativismus packt und dazu verleitet nicht alle Sünden so zu beichten, wie der liebe Heiland dies von uns wünscht.

Der innere Zwang oder die Angstgefühle die Du da erwähnst, sind oftmals untrügliche Zeichen von dem da: :-t . Die habe ich immer wieder und ich fühle mich sehr verbunden mit dem was Du gefühlsmässig hier erwähnst. Ich kämpfe oft mit mir, doch nach der Beichte fühle ich mich sehr befreit! Eines dürfen wir nicht vergessen, die Beichte ist ein sehr wichtiges Sakrament, denn wir sündigen oft vielmals und unbewusst! Mit der Beichte machen wir uns der Sünden die wir begangen haben bewusst und der Heiland kann uns davon heilen.

Euch allen Gottes Segen
Sairo
« Letzte Änderung: 22. Februar 2011, 17:42:20 von Sairo »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #3 am: 23. Februar 2011, 12:13:24 »
Hallo sairo,

ja, da hast du Recht, die Beichte ist sehr wichtig.
Heute werde ich auch wieder gehen :-).

Ich wollte natürlich auch nichts Grundsätzliches gegen Hermanns Beitrag sagen,
nur die Frage der Details und ob man wirklich immer alles sagen muss,
ist eben schwierig (das wird auch wohl keiner schaffen).
Aber den Ansatz verstehe ich schon, denn ich glaube auch, dass die Gefahr besteht,
vieles zu verharmlosen, wenn man sich z.B. sagt: "Ich beichte nur schwere Sachen".

So wird das, denke ich, aber niemand (der ernsthaft beichtet) machen.
Wenn man im Sinne Christi leben will, fallen einem ja dann doch häufiger Dinge auf,
die man falsch macht, eigentlich fast täglich. Und die einzelnen Bereiche sollte man
schon versuchen anzusprechen.

Viele Grüße

Sairo

  • Gast
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #4 am: 19. April 2011, 22:31:58 »

Konkrete Frage: Sind meine Sünden nun vergeben oder nicht? Dass der Mann ein Bruder ist, wurde mir erst am Schluss offenbart, denn ich hielt ihn für einen Pater.

Lieber Botschafter

Ich lebe im gleichen Bistum wie Du. Ja, wir haben es nicht einfach in unserem Bistum. Destotrotz, sollte unsere Devise weiterhin das Gebet für unser Bistum sein. Mich stimmen diese Misstände auch sehr traurig und ja, sie sind äusserst bedenklich. Auf dem Bischof S. E. M. Büchel lastet grosse Verantwortung, die er vor dem Richter einmal verantworten muss. Beten wir für Ihn, dass er die Gnade erhält und zum Glauben zurückfindet!

Sind dir die Sünden vergeben? Nur bei einem Priester kann man das Sakrament der Beichte gültig ablegen. Wenn Du nicht im Stande der heiligmachenden Gnade warst, jedoch durch Erweckung aufrichtiger Reue (vollkommene Reue) erhälst Du die heiligmachende Gnade sofort zurück. Jedoch musst Du die Sünden vor einem Priester nochmals erwähnen. Erst mit der Absolution werden die Sünden definitiv getilgt! Du dürftest dann auch nicht, ohne vorher beim Priester gebeichtet zu haben, die heilige Eucharistie empfangen.

Liebe Grüsse und Gottes Segen
Sairo
« Letzte Änderung: 19. April 2011, 23:21:19 von Sairo »

Sairo

  • Gast
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #5 am: 20. April 2011, 11:33:00 »
Lieber Botschafter

Dann bin ich froh für dich, dass du ordentlich Beichten konntest! Ja, die Verwirrung ist gross und wird grösser.  :(

Danke noch für den Hinweis, lieber Botschafter. Ich gehe bewusst nach Gossau in die heilige Messe. Die Messe findet dort in der Immaculata Kapelle statt. Beginn ist um 8.30 Uhr. Steh früher auf und habe mehr vom Tag ;-). Am Herz Jesu Freitag zelebriert der Kaplan Betschart auch die Messe und dann gehe ich dorthin.

Liebe Grüsse und Gottes Segen
Sairo

Offline ursula

  • **
  • Beiträge: 136
  • Country: ch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Gott zu Ehren
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #6 am: 20. April 2011, 14:37:20 »
Meine Lieben
Ja mit der Beichte ist wirklich eine grosse Verwirrung,das schlimme ist ja dass man sich bald in allen Pfarreien anmelden muss wenn man beichten will und dann meistens ein Beichtgespräch stattfindet wo ich ja nicht unbedingt will. Ich liebe die alten Beichtstühle wo man knien kann und sein Sünden bekenntnis aufsagen kann, und diese suche ich auch immer auf.
Das mit der Bussfeier ist auch so eine Sache in einer Pfarrei in St.Gallen habe ich im Pfarreiforum gelesen, es sei eine sakramentale Lossprechung. Ich bin auch da verwirrt ,denn der Hl.Vater erlaubt die Absolution in Bussfeiern nicht mehr ,nur noch in Gefahren bei Krieg oder sonstigen Kathastrophen. Warum denn dieser Ungehorsam und man macht alles trotzdem.Sakramentale Bussfeier heisst für mich mit Absolution!
liebe Grüsse  Ursula
Alles meinem Gott zu Ehren

Anemone

  • Gast
Re:Beichte - Gewissenerforschung - Bussandacht
« Antwort #7 am: 20. April 2011, 16:43:59 »
Auflösung der Verwirrung:

Meine Rückfragen an den zuständigen Pfarrer von (...) haben ergeben, dass sich neuerdings alle Kapuziner "Bruder" nennen würden. Dies war bei "Pater" Pio noch nicht so. Ja es war ein Priester, welcher die Beichte abgenommen hat. Pfarrer (...) sagte mir, er hätte vermehrt Anfragen bezüglich dieser "Verwirrung".

Die Freistilsakramentsspendung muss ein Ende finden. Die Leute wissen nicht mehr, was Sache ist. Die Verwirrung ist nicht ungewollt, da durch Verwässerung und Ausschleichen die "Verbergung" der Sakramente offensichtlich angestrebt wird. Wir sehen das ja an der Eucharistie mit allen möglichen "Themenmessen", wo mit viel Lärm und Effekten die Realpräsenz JESUS verborgen wird.

LG  Markus

Lieber Botschafter!

Gut für Dich!  Für mich stellt sich aber noch die Frage: Kam die Verwirrung nicht von Dir Botschafter?
Ich war fast drauf und dran die Pfarrei zu kontaktieren, schließlich hast Du der Pfarrei ein Sakraments-Missstand vorgeworfen.

Um weitere Missverständnisse zu vermeiden:

Jeder weiß, dass sich Kapuziner "Bruder" nennen. So ersuche ich Dich, Dich  an den Kapuziner Orden zu wenden und dort nachzufragen: Ob und wieso sie sich seit Pater Pios Zeit "nur Bruder" nennen? Auch bitte ich Dich in Zukunft keine Namen der Priester, Bischöfe und keine Pfarreien mehr zu benennen. Aus schlichtem Grund: Wir wollen nicht, dass hier Misstrauen gesät wird.
 

Aus Osterpredigt eines Kapuziner Bruders:

Jedenfalls brauchen wir einander, damit wir uns wechselseitig Ostern bezeugen, während wir den Auftrag Jesu Christi erfüllen. Tut dies zu meinem Gedächtnis! Im Glauben sollen wir keine Einzelkämpfer sein. Allein für sich kann auf Dauer niemand Christ sein.

Gottes Segen

Anemone 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats