Autor Thema: Pflichtzölibat  (Gelesen 87492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sairo

  • Gast
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #80 am: 13. März 2011, 16:51:35 »
Lieber Christian

Folgendes Zitat von Dir:
Zitat
Es verstand sich als Pastoralkonzil und nicht als ein dogmatisches Konzil

Was heisst es, wenn ein Konzilsdokument mit folgenden Worten schliesst:
"Was in diesem Dekret im gesamten und im einzelnen ausgesprochen ist, hat die Zustimmung der Väter gefunden. Und Wir, kraft der von Christus Uns übertragenen Apostolischen Vollmacht, billigen, beschießen und verordnen es zusammen mit den Ehrwürdigen Vätern im Heiligen Geiste und gebieten zur Ehre Gottes die Veröffentlichung dessen, was so durch das Konzil verordnet ist.

Rom, bei St. Peter am 4. Dezember 1963.

Ich, Paulus, Bischof der katholischen Kirche"


Sieht echt nicht nach einem PASTORALKONZIL aus, sondern die Bischöfe zusammen mit dem Papst haben beschlossen. Ich bitte Dich, das II Vatikanum nicht als Pastoralkonzil zu sehen, sondern als Kontinuität zum I Vatikanum!

Liebe Grüsse und Gottes Segen
Sairo

Anemone

  • Gast
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #81 am: 13. März 2011, 18:01:10 »
Ich denke, Kleines Licht hat das Posting von Botschafter wegen des "Schimpfwortes" à la  kreuznet-Chater gelöscht. Zu Recht.

Doch Botschafter muss ich in diesem Punkt auch Recht geben. Solche Inhalte müssten ebenso gelöscht werden:

"Zitat von: CSc am 10. Mrz 2011, 20:43:59
Verbreitet folgenden Text.  So ungefähr passt der Text genau auf ein Blatt.
Das kann dann z.B. in Kirchen aufgelegt werden.

  so begab sich auch das II. Vatikanum (1962-65) für die lateinische Kirche auf einen Irrweg, indem es irrtümlicherweise entschied, verheiratete Männer zu ständigen Diakonen weihen zu lassen und ihnen auch nach der Weihe die Fortsetzung des ehelichen Verkehrs gestattete. 

Zitat
Ich kann nichts machen als die Wahrheit zu verkünden. Ich habe nichts anderes getan als die historische Forschung darzulegen. Auch wenn man sagt, dass die Kirche zur Zeit (!) etwas anderes diesbezüglich lehrt. Wir können die Wahrheit nicht verändern.

Ich kann nicht nur die halbe Wahrheit darstellen. Soll ich auf den Irrweg des II. Trullanums etwa hinweisen und auf den des II. Vatikanums nicht? "



Liebe Kleines Licht,
nimm Du Dich bitte Christian an, da Du wahrscheinlich sein Fortschreiten im Glauben doch am besten kennst.

Ich möchte Christian an dieser Stelle noch einmal bitten:
Bitte schreibe nichts mehr gegen Papst oder Bischöfe die er bestellt hat. In unserem Forum geht das nicht, weil wir zu unserem Papst und seine Sendung vollends stehen.

Leider Gottes wird im Tradiforum sehr viel über Papst und Bischöfe negatives geschrieben. Das geschieht nicht zum Aufbau der Kirche.
Bitte Christian bei uns im Forum nicht! Vielen Dank!


Gottes Segen

Anemone

Offline kleineMaria

  • **
  • Beiträge: 107
  • Country: 00
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #82 am: 14. März 2011, 23:31:13 »
Das ist pure Gotteslästerung.

Ich frage mich warum so etwas heute nicht mehr verboten wird.

Ein Film -

"Wir sind Gott"
Der Medienbeauftragte der EKD, Oberkirchenrat Markus Bräuer (Frankfurt am Main), appelliert an die Verantwortlichen, sensibel und verantwortungsvoll mit dem Thema umzugehen.

Baake erklärte am 11. März auf Anfrage von idea, zwar dürfe man Comedy über Menschen machen, aber nicht über den Dreieinigen Gott: „Wo sind die Grenzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems, und wo bleibt der Protest der Kirchenvertreter im Fernsehrat des ZDF?“ Er fragt ferner, was wohl geschehen würde, wenn das ZDF eine Comedy über Allah brächte. Baake fordert die Christen auf, massiv Protest einzulegen.
 
Religiöse Gefühle darf man nicht verletzen.
ZDF: Gott ist „weiblich und zu zweit“

Wie das ZDF (Mainz) mitteilt, stellen Inge und Renate, „Damen im besten Alter“, in der Comedy Gott dar. Carsten Strauch und Rainer Ewerrien, die als Inge und Renate aufträten, widmeten sich stets einem großen Thema der Menschheitsgeschichte, beginnend mit Adam und Eva.

Hier geht es weiter.
http://www.kath.net/detail.php?id=30560
« Letzte Änderung: 14. März 2011, 23:41:42 von kleineMaria »
Der Herr segne dich
und behüte dich.
der Herr lasse sein Angesicht
über dir leuchten
und sei dir gnädig.
Der Herr wende sein Angesicht
dir zu und schenke dir Heil.

4. Mose 6,24

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #83 am: 15. März 2011, 21:38:40 »
Liebe Leser/innen!

Ja, das ist Gotteslästerung, wie so vieles heute.

Trotzdem: Lassen wir uns nicht zum Hass treiben!
Der Teufel möchte uns ja zur Lieblosigkeit und zum Hass verführen.
Machen wir ihm nicht diesen Gefallen.
Bleiben wir in der Liebe. Dann ist er machtlos. BLeiben wir in den Herzen Jesu und Maria.
Beten wir, das ist im Sinne Jesu.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

KleineSeele

  • Gast
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #84 am: 15. März 2011, 22:39:46 »
Die Lästerungen werden ihnen noch vergehen. Gott lässt seiner nicht spotten, diese ewige Wahrheit werden auch die Hochmütigen bald erkennen.
..und wie sie ihnen vergehen werden!

Oh mein Jesus, Barmherzigkeit!

CSc

  • Gast
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #85 am: 16. März 2011, 18:18:05 »
Liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

aus schulischen Gründen - ich schreibe heuer Abitur - werde ich in den nächsten Monaten wohl nicht mehr hier im Forum schreiben, noch irgendetwas lesen. Wendelinus spricht von einer Brücke, die Sairo mit seinen Ausführungen geschlagen hat zwischen ihm und mir. Und diese Brücke soll ich gehen, sagt Wendelinus. Ich gehe diese Brücke sehr gerne.
Nun kann man sagen, historisch stimmen meine Darlegungen ohne Zweifel. Die Frage ist nur, ob man gleich von einem "Irrweg" sprechen muss oder gar sprechen kann. Darum nehme ich gerne dieses Wort "Irrweg des II. Vatikanums" zurück, damit wir uns nicht auf solche Diskussionen versteifen und ich tue das auch um mich klar und deutlich zum Hl. Vater zu bekennen. Ich bekenne mich aber gleichzeitig zur Praxis der Kirche wie sie höchstwahrscheinlich seit den Aposteln gehandhabt wurde, weil ich sie für angemessener  und richtiger halte. Genauso wie ich die kniende Mundkommunion für angemessener und richtiger halte als die stehende Handkommunion. So sehe ich das. Das II. Vatikanum bezeichnete ich übrigens nicht als solches als Irrweg, sondern nur die Entscheidung verheiratete Diakone zuzulassen und ihnen den ehelichen Umgang weiterhin zu gewähren. Was die Stellung des II. Vatikanums unter den Konzilien betrifft, so sagte Kardinal Ratzinger selbst in einer Rede an die chilenischen Bischöfe: "Viele Ausführungen vermitteln den Eindruck, dass nach dem Vaticanum II jetzt alles anders ist und das Frühere keine Gültigkeit mehr haben kann oder [...] diese nur noch im Lichte des Vaticanum II hat. Die Wahrheit ist, dass das Konzil selbst kein Dogma definiert hat und sich bewusst in einem niedrigeren Rang als reines Pastoralkonzil ausdrücken wollte; trotzdem interpretieren es viele, als wäre es fast das Superdogma, das allen anderen die Bedeutung nimmt."   
Ich möchte im Gegensatz zu Botschafter und Anemone bitten, dass meine Beiträge nicht gelöscht werden. Wenn alles immer gleich gelöscht werden würde, dann ist das hier kein Diskussionsforum mehr, dann ist keine Diskussion mehr möglich. Ich weiß nicht, was Botschafter für "Beschimpfungen" geschrieben hat, meine Beiträge jedenfalls waren in keinster Weise Beschimpfungen.
In meiner Heimatgemeinde liegt übrigens die "Verteidigung des Zölibats" in der Pfarrkirche auf und das obwohl der Herr Pfarrer alles andere als ein Traditionalist ist, der das II. Vatikanum ablehnt. Ich habe erst heute wieder neue Zettel dazugelegt, weil nur noch drei übrig waren, von den ersten, die ich aufgelegt hatte. Man sieht das Interesse an diesem Thema. Das alles hat der Herr Pfarrer erlaubt und ich habe ihm die Zettel zuerst zur Einsicht vorgelegt.

Ich möchte noch einmal darum bitten, dass die "Verteidigung des Zölibats" verbreitet wird. Das Wort "Irrweg" bzgl. des II. Vatikanums kann man ja rausstreichen, wenn euch das lieber ist.

Ich hoffe das nun alles klargestellt wurde.



CSc

  • Gast
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #86 am: 17. März 2011, 16:46:07 »
Wendelinus schrieb:

"Wer ein Katholik sein will, der muss notwendigerweise die Dogmen der Kirche anerkennen. Das sind die sicheren, unveränderlichen Glaubenswahrheiten. Ein echter Katholik ist nicht gezwungen den Beschlüssen des II. Vatikanums zuzustimmen. CSc am 18.01.2011 im alten Forum.
Dort wird auch das unten dick hervorgehobene Ratzingerzitat verwendet, da aber als Zeugnis gegen die Erklärung "Nostra Aetate"."


Dieses Zitat handelt ja auch vom II. Vatikanum allgemein.


Botschafter:

"bitte übernimm nicht wie ein Höriger von Deinen Patres was zu glauben oder abzulehnen ist. Das bestimmen nicht sie. Ich weiss, dass sie mit dem Gruppendruck auf die Gleichschaltung der Gläubigen hinarbeiten und keine anderen Sichtweisen dulden, als die ihrigen. Sie dulden kein Abweichen von ihrer Linie."

Das weiß ich nicht. Da kann ich nichts dazu sagen. Ich bin kein Anhänger der FSSPX. Einige Wochen oder Monate - ich weiß nicht mehr genau wie lange - habe ich ihre Überzeugungen geteilt. Ich war nie bei einer hl. Messe der FSSPX. Ich hatte lediglich Kontakt zu einem Anhänger und über Telefon und Email zu einem Priester. Ich kann darüber also nicht viel sagen. Der Anhänger war aber sehr aufgeschlossen und gar nicht autoritär und auch der Priester machte einen ganz anderen Eindruck. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies nichts weiter als eine Unterstellung ist. Das, was Botschafter hier schreibt trifft ziemlich gut auf einige Mitglieder dieses Forums zu. In diesem Thread sieht man das sehr deutlich. Man geht gar nicht auf den Diskussionspartner ein, sondern erhebt immer wieder die gleichen Vorwürfe, egal wie oft sie vom Gesprächspartner schon zurückgewiesen wurden und dabei genauer erklärt wurde. Man akzeptiert keine andere Meinung. Dabei habe ich noch nicht einmal groß meine eigene Meinung verkündet, sondern lediglich die historische Forschung dargelegt, die unumstritten ist. Papst Benedikt XVI. hat Prof. Dr. Stefan Heid, der die Entwicklungsgeschichte des Klerikerzölibats in seinem Buch "Zölibat in der frühen Kirche" dargelegt hat - dabei wurde auch deutlich, dass der Zölibat stets auch für Diakone gleichermaßen wie für Bischöfe und Priester galt - zum "Kaplan Seiner Heiligkeit" ernannt. Unentwegt bezeichnet man mich als Piusbruder, obwohl ich nie wirklich einer war. Unentwegt sagt man ich würde den Hl. Vater angreifen oder zumindest nicht auf seiner Seite stehen, obwohl dies gar nichts mit dem Thema zu tun hat und ich nirgends gegen den Hl. Vater geschrieben habe. Man sagt ich verbreite das Gedankengut einiger aufmüpfiger Kleriker, obwohl dies nichts anderes ist als das Gedankengut der frühen Kirche wie die Schriften der Kirchenväter, der Synoden und Päpste der damaligen Zeit zeigen. Ich habe die Bezeichnung "Irrweg des II. Vatikanums" zurückgenommen, wenngleich ich die neue Praxis weiterhin ablehne, genauso wie ich die stehende Handkommunion ablehne, die auch nicht mehr verboten ist in der katholischen Kirche und ich denke, die werden mehr in diesem Forum ablehnen. Das so mancher Piusbruder einen reineren und echteren Glauben lebt als so mancher hier im Forum, dessen bin ich mir sicher. 
 
« Letzte Änderung: 17. März 2011, 16:53:38 von CSc »

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 482
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Pflichtzölibat
« Antwort #87 am: 17. März 2011, 21:06:48 »
Liebe Leser/innen!

Entnommen aus Offenbarungen der Gottesmutter und auf ein paar Sätze zusammengefasst:

Der Priesterstand ist auch heute zum Zölibat berufen! Der Klerus hätte die Verpflichtungen: zu beten, ein gutes Beispiel zu sein und ein heiliges und apostolisches Leben zu führen, ganz nach dem Leben Jesu. Doch viele lassen sich von einer ungeordneten Aktivität in Beschlag nehmen, vernachlässigen gewohnheitsmäßig das Gebet und beschränken sich auf eine eilige Feier der heiligen Messe. So werden die Priester innerlich leer und haben kein Licht und keine Kraft mehr, um den vielen listigen Versuchungen zu widerstehen. Somit werden sie vom Geist der Welt angesteckt und nehmen ihre Lebensweise an, lassen sich von den Medien beeinflussen und am Ende sind sie von der weltlichen Denkungsweise beherrscht. Schließlich leben sie wie Diener der Welt, nach dem Geist der Welt, den sie rechtfertigen und verbreiten, und damit verursachen sie bei so vielen Gläubigen Ärgernis.
Dadurch entsteht die weitverbreitete Auflehnung gegen die kirchlichen Normen, die das Leben der Priester regeln, und die immer wiederkehrende Anfechtung der Verpflichtung zum heiligen Zölibat. Dieser ist von Jesus durch seine Kirche gewünscht und vom Papst mit Festigkeit bestätigt worden.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats