9

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

Empfehlung: Die globale Verschwörung      

Am Glauben vorbei!

Klimalüge - Pharmaindustrie
Schweinegrippe - GENTECHNIK

 

Wenn ihr die Augen nicht braucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen!
Jean Paul (1763-1825)

 
   
   





  

Heilpflanzen werden in der EU verboten
Was die Massenmedien Ihnen über die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verschweigen
Klimalüge
Chemtrails - Der Himmel wird durch Flugzeuge besprüht
Impfungen und die Schweinegrippe
Filme anschauen - Wichtig  Pharmaindustrie
Der HIV-AIDS-Schwindel
Filme anschauen-Wichtig  Globale Gentechnik
Stoppt die grüne Gentechnik
Globale Nahrungsmittel-Diktatur
Nahrung: Das ultimative Geheimis entlarvt!
Urzeitcode / Urcode - Urweizen, Urmais

Anmerkung des Webmasters.
Unwissenheit kann schwerwiegende Folgen für den einzelnen Menschen bedeuten. Nehmen wir nicht teil an der kollektiven Wahrnehmungsverweigerung. Wir gehen mit ihnen den Abhang hinunter - und fallen vom Hügel. Wie Lemminge. Wir werden von den Massenmedien eingeschläfert! Unter welcher Kontrolle stehen die Massenmedien? Jeder Mensch hat das Recht auf die volle Information (Wahrheit). Ein jeder hat das Recht einer freien Meinungsbildung, doch wie soll diese real von statten gehen ohne Information. Ein jeder bilde sich seine eigene Meinung über den Inhalt dieser Seite. Aber lassen Sie sich auf keinen Fall von den Medien manipulieren! Weniger als 5% aller Konsumenten informieren sich über unabhängige Medien.

 

 

Endspurt Referendum gegen das Impfobligatorium‏ in der Schweiz

Aufruf an alle Schweizer: Unterschreiben sie dieses Referendum.
http://impfentscheid.ch/              Flyer Impfzwang Pdf

Bundesgesetze, bestimmte Bundesbeschlüsse und gewisse völkerrechtliche Verträge in der Schweiz unterliegen dem fakultativen Referendum. Diese werden üblicherweise von Interessengruppen aus der Bevölkerung ergriffen. Zu einer Volksabstimmung im Anschluss an ein fakultatives Referendum kommt es, wenn dies mindestens 50.000 Stimmberechtigte verlangt haben. Zur Annahme einer derartigen Vorlage genügt das Volksmehr.

Was viele in der Schweiz nicht wissen, das Impfobligatorium für Mensch und Tier ist beschlossene Sache (Revision Epidemiengesetz und Tierseuchen- gesetz). Es stellt sich deshalb die Frage, wollen wir diesen Zwang akzeptieren oder nicht? Ein Impfobligatorium stellt nämlich eine nie dagewesene und gefährliche Einschränkung unserer Grundrechte dar.

NOCH haben wir die Wahlfreiheit. Es gibt die Möglichkeit dieses Gesetz zu verhindern. Nur wenn das Referendum dagegen zustande gebracht wird, können wir unsere Autonomie und unser Grundrecht auf persönliche Freiheit sowie auf körperliche und geistige Unversehrtheit wahren (Bundesverfassung Art. 10).

An alle Schweizer, jetzt noch ein entschlossener Endspurt durchziehen und das Referendum steht. Bitte unterstützt JETZT das Referendum gegen das Impfobligatorium für unsere Haus- und Nutztiere. Hier der Link zur Seite
impfentscheid.ch, wo man den Referendumsbogen (pdf) herunterladen, ausfüllen und unterschreiben kann. Dazu noch mit den Bögen selber Unterschriften sammeln gehen.

Wie ihr wisst, dürfen auf einem Bogen nur Stimmberechtigte EINER Gemeinde stehen. Das heisst, für jede Gemeinde einen separaten Bogen ausfüllen. Motiviert eure Bekannten, Freunde und Verwandte auch zur Unterschriftensammlung.

Die gesammelten Unterschriften bis spätestens am Do 28.6.12 auf der jeweiligen Gemeindeverwaltung beglaubigen lassen (notfalls auch bis Mo 2.7.12 morgens, sofern zuständige Verwaltung offen hat). Achtung: Nur noch beglaubigte Bogen ans Komitee senden, sonst wird es zu knapp. Ende Referendumsfrist: 5. Juli 2012.



Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Endspurt Referendum gegen Impfobligatorium‏
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/06/endspurt-referendum-gegen.html#ixzz1ynDG07mN

 

 

 

Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 1. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.



Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Heilpflanzen werden in der EU verboten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/heilpflanzen-werden-in-der-eu-verboten.html#ixzz1ABBsgGBB
Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 1. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.



Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Heilpflanzen werden in der EU verboten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/heilpflanzen-werden-in-der-eu-verboten.html#ixzz1ABBsgGBB
Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 1. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.



Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Heilpflanzen werden in der EU verboten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/heilpflanzen-werden-in-der-eu-verboten.html#ixzz1ABBsgGBB
Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 1. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.



Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Heilpflanzen werden in der EU verboten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/heilpflanzen-werden-in-der-eu-verboten.html#ixzz1ABBsgGBB
Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 1. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.



Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Heilpflanzen werden in der EU verboten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/heilpflanzen-werden-in-der-eu-verboten.html#ixzz1ABBsgGBB


Heilpflanzen werden in der EU verboten

Die Pharmalobby hat es fast geschafft die lästige Konkurrenz die von Naturprodukten kommt auszuschalten. Ab 30. April 2011 wird der Verkauf aller Mittel aus Heilpflanzen in der EU verboten die nicht lizenziert sind. Die Pharma- und Agrarmultis wollen jeden Aspekt unser Gesundheit und Ernährung kontrollieren und alles was dem im Wege steht wird vernichtet. Wer in Zukunft Produkte aus Heilkräutern anbietet und eine heilende Wirkung verspricht, muss den gleichen aufwendigen und teuren Prüfungsprozess durchlaufen wie für Arzneimittel, was viele eliminieren wird. Dabei spielt es keine Rolle, dass die Kräuter und Pflanzen aus der Natur seit Jahrtausende sich bewährt haben.

Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung Traditioneller und Pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD), wird der Verkauf und die Anwendung von Produkten aus Heilkräutern stark einschränkt. Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Produkte aus Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen die keine Lizenz haben.

 

Am 30. April soll eine EU-Direktive in Kraft treten, die bewirkt, dass tausende Naturheilmittel in der EU nicht mehr legal sind und damit aus dem Markt verschwinden.
Dies wäre der Sieg der Pharmalobby - die Alternative Naturheilmedizin und das damit verbundene Wissen verschwinden zu lassen!
EU und Pharmalobby dürfen uns nicht das Recht auf Naturmedizin nehmen.
Lasst uns noch mal einen ganz großen Anlauf nehmen, das Ganze noch zu stoppen.
Bitte handelt rasch über diesen europaweit gültigen Link von The League for Natural Medicine und leitet dies als Mail weiter!


http://savenaturalhealth.eu

 

oder

 

Liebe Pflanzenfreunde!

Wir leiten heute ausnahmsweise aber aus wichtigem Grund ein sehr eiliges Anliegen an Sie weiter und hoffen sehr auf Ihre Unterstützung.

Ab 30 April 2011 soll das Gesetz für Nahrungsergänzungsmittel und Heilkräuter (THMPD - Traditional Herbal Medical Product Directive) EU-weit durchgesetzt werden.

 

Das bedeutet:

Die auf Teemischungen basierende Kräuterheilkunde wäre dann wahrscheinlich um die Hälfte der dort eingesetzten Kräuter beraubt, da es wenig "wissenschaftliche Forschung" über gebräuchliche, einheimische Kräuter gibt und diese dann ohne aufwändige Forschung keine Zulassung als Arzneimittel bekämen.

Fast alle chinesischen und ayurvedischen Heilpflanzen und ein guter Teil der europäischen Heilpflanzen sollen mit dieser EU-Novelle verboten und aus dem Handel genommen werden.

 

Die Gründe liegen auf der Hand:

Die Pharmaindustrie hätte die Naturheilkunde "Schachmatt" gesetzt und könnte diesen wachsenden Markt für sich übernehmen.

Jetzt sind wir alle gefragt und können noch Einfluss nehmen, damit unsere Gesundheit nicht komplett in den Händen der Pharmaindustrie landet.

 

Es ist unglaublich, wie unsere Grundrechte auf die Freiheit der Erhaltung der Gesundheit und die freie Behandlungswahl zur Gesundung und Heilung beschnitten werden sollen und uns der Zugang zu den Schätzen der Natur unseres Planeten untersagt werden soll - zum Wohle der Interessen einzelner Profitinteressen.

 

In Deinem, Ihrem, Eurem und unserem Interesse BITTE diese Petition unterzeichnen, um dieses düstere Gespenst vielleicht doch noch abzuwehren . . .

 

Bitte an alle Freunde und Bekannte weiterleiten.

Es werden 50.000 Unterschriften benötigt. Stichtag ist der 11.11.2010.

Es bleibt wenig Zeit.

Das soll uns aber nicht demotivieren. Mit Willen und Entschlossenheit kann es noch geschafft werden.

 

Es dauert nur wenige Minuten!

Schenken Sie diesem wichtigen Interesse diese paar Minuten.

Man muss sich auf der Seite vom deutschen Bundestag registrieren -

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032

 

und die Petition unterzeichnen.

 

Hier noch ein Link mit sehr guten Infos -  bitte durchlesen!!!

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/eu-richtlinie-thmpd-das-aus-fur-heilpflanzen-und-naturheilmittel

 

Urheberhinweis:

Der Text ist von der Firma Sensatonics, einem Hersteller von Kräuterelixieren verfasst worden.

Diese Firma arbeitet seit Jahren mit viel Liebe an der aufwendigen Zubereitung von Likören und Elixieren aus Heilkräutern.

 

 

 

Was die Massenmedien Ihnen über die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko verschweigen
Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ist ein grosses Mysterium, niemand scheint zu wissen, was dort genau geschieht und wie schlimm es wirklich ist. Interessante Doku mit einigen Horrorszenarien wurde in YouTube leider gelöscht.

Anmerkung Webmaster:
“Schon nach 2-3 Tagen hätte jedes Land!!! Hilfskräfte senden müssen - unabhängige Firmen hätten mit Lösungssuche beauftragt werden müssen … Während BP 1-2 Glocken gebaut hat, hätten andere Firmen nochmals andere Glocken und Rohre und und und bauen können!!!!! ES RÜHRT SICH NIEMAND!”

Greenpeace: Als Shell die Brent Spar versenken wollte, was natürlich nicht nett gewesen wäre, aber gemessen an der jetzigen Katastrophe ein Fürzchen in einem Hurrikan der Klasse 5, da war Greenpeace ständig zur Stelle und veranstaltete einen Mordsradau… Wo sind diese jetzt? Weit und breit nichts von denen zu sehen.

 

 

top

 

 

Klimalüge                                             Offener Brief vom 28.01.2010

CO2 verantwortlich für den Klimawandel?

Einziges Ziel:

Einschüchterung Das später die CO2 Abgabe auf Akzeptanz bei der Bevölkerung stösst.

Panik verbreiten  Diverse Fernsehsender machen bei dieser Manipulation mit. Wem gehören diese Fernsehsender? Auch global gesehen, in wessen Besitz sind hauptsächlich die Medien?

Abkassieren CO2 Abgabe auf Autos, Heizung, Abfall, Transporte, Importe u.s.w. (Lange Liste)

Das einzig wahre Ziel  der Klimalüge dient der Umsetzung der Ziele der Elite der neuen Weltordnung. Nebst anderen Zielen die diese verfolgen, um die Menschen finanziell, politisch global an sich zu binden. Oben im Hauptmenü sind die Punkte aufgeführt.
 

Die globale Erwärmung Wahrheit oder Schwindel? Die weltweite Aufregung um das Phänomen Globale Erwärmung ist groß. Durch milde Winter, die Häufung von Stürmen und Überschwemmungen und durch den Rückgang des ewigen Eises in der Arktis sind Öffentlichkeit und Politik alarmiert. Doch was ist mit den wissenschaftlichen Erklärungen zur angeblich bevorstehenden Klimakatastrophe? Ist wirklich die CO2-Emission die alleinige Ursache für die klimatischen Veränderungen?

Doch wer erwähnt, das auch beim Mars die Polkappen schmelzen? Die Sonne ist seit etwa 60 Jahren aktiver als jemals in 8000 Jahren zuvor. Dies hat eine internationale Forschergruppe um Sami K. Solanki und Manfred Schüssler vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Katlenburg-Lindau herausgefunden. Die Wissenschaftler prognostizieren darüber hinaus, dass die solare Aktivität in wenigen Jahrzehnten abflauen wird. http://www.weltderphysik.de/de/1163.php

Diese Veränderungen geschehen momentan nicht nur auf dem Mars http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/dramatische-veraenderungen-in-unserem-sonnensystem-teil-1?context=category&category=12  5 Seiten, unten auf nächste Seite klicken.

Dazu auch noch interessant Hacker entlarven Klimalüge

 

Alex Jones: Deutsch Geheimdokumente zu Koppenhagen veröffentlicht. 1v2

In diesem ersten Teil geht Alex Jones im Detail auf die Verträge ein, welche eine globale Co2 Steuer sowie etliche andere Dinge beinhalten.
 

 

 

Geheimdokumente zu Koppenhagen veröffentlicht. 2v2

In diesem zweiten Teil geht Alex Jones auf Eugenik, die Elite und deren geheime Machtübernahme.

 

 

 

 

 

top

 

 

Video - Die Klimalüge

Teil 1

 

 

Teil 2

 

 

Teil 3

 

 

Teil 4

 

 

Teil 5

 

 

Teil 6

 

 

Offener Brief vom 28.01.2010

Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner - 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Prof. Dr. Stefan Rahmstorf

Sehr geehrter Herr Professor Rahmstorf,

Ihre Ausführungen zum Klimawandel vor dem "Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung" am 27.01.2010
(
http://www.bundestag.de/presse/hib/2010_01/2010_018/02.html) waren falsch:

- Im Gegensatz zu Ihren Ausführungen sank die Globaltemperatur von 1940 bis 1975 und seit 1998.

- Es gibt keinen belastbaren Beleg für eine Korrelation von Kohlendioxid-Anstieg und Temperaturanstieg.

- Ihre Behauptung, daß der Kohlendioxid-Anstieg "komplett vom Menschen verursacht wird" ist blanker Unsinn. Laut UBA
betragen die technischen Kohlendioxid-Emissionen nur 1,2% der natürlichen Emissionen.

- Unsinn ist auch Ihre Behauptung, der Kohlendioxid-Anstieg der Luft würde zu einer "Versauerung der Meere" führen.
Diese Auffassung ist mit den Gesetzen der Chemie nicht vereinbar.

Die Auffassung der von Ihnen beeinflußten Frau Dr. Merkel "Klimaschutz" sei "eines der wichtigsten Probleme, vor denen die Menschheit steht" ist ebenfalls Unsinn. Der Mensch kann das Wetter nicht beeinflussen. Die Klimasensitivität des Kohlendioxids beträgt höchsten 0,7°C. Mit der Hervorhebung des "Klimaschutzes" verdrängt Frau Dr. Merkel die brennenden
echten Probleme der Menschheit.

Die CDU behauptet, man müsse sich "von naturwissenschaftlichen Grundsätzen leiten lassen". Genau das tut Frau Dr. Merkel nicht. Unter politisch unabhängigen Fachwissenschaftlern besteht weitgehend ein Konsens darüber, daß technische Kohlendioxid-Emissionen keinen nachweisbaren Einfluß auf das Klima haben (siehe
http://www.iavg.org/iavg060.pdf).

Aus Äußerungen von Fachwissenschaftlern entnehme ich, daß Ihr wissenschaftlicher Ruf wahrscheinlich schon ruiniert ist.
Insbesondere Ihre Medienaktivität verdeutlicht, daß es Ihnen nicht um die wissenschaftliche Wahrheit geht, sondern um die Propagierung der Klimakatastrophen-Hypothese.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens, weil die "Klimapolitik" von Frau Dr. Merkel enormen volkswirtschaftlichen Schaden anrichtet.
Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

PS: Dieses Schreiben ist die Kopie eines Offenen Briefes und kein Bestandteil eines regelmäßigen Nachrichtendienstes.

 

 

top

 

 

Chemtrails 

CHEMTRAILS noch nie gehört? Dann wird's Zeit

Definitionen

Die „ Chemtrails“ benannten Streifen bestehen aus einem Gemisch von Aluminiumpulver und Bariumsalz, und bilden zusammen ein diffuses elektrisches Feld. Dieses wird so dann mit VLF-Radiowellen „aufgeladen“. Durch nachfolgende elektrostatische Entladungen entsteht Ozon, welches das Ozonloch notdürftig zu stopfen vermag. Im Jahrhundertsommer 2003 waren solche Gewitter ohne Niederschlag z.B. in der Schweiz ungewöhnlich häufig

Ein Polymer-Gemisch dient als Trägersubstanz und gewährleistet die Bindung des Bariums, sowie des Aluminiumpulvers. Die wegen des Polymers entstehenden, deutlichen Schlieren verraten den Chemtrail-Einsatz ebenso wie die weißblaue Einfärbung des Himmels in Richtung Horizont. Dank der Polymer-Mischung können sich die versprühten Partikel gemäß Wortlaut des „Welsbach Patentes“ (von 1991) bis zu einem Jahr in der Luft suspendiert halten. Aus dem DGLR Luftfahrt-Forum

 

 

Obama für Chemtrails

 

 

"CHEMTRAILS“ - KLIMAKOLLAPS DURCH WETTERMANIPULATION?

WUSSTEN SIE SCHON, DASS...

- Der Himmel über unseren Köpfen nachweislich seit Frühjahr 2003 (möglicherweise schon seit 1999) mit einer Mischung aus Bariumsalzen und Aluminiumpulver besprüht wird, um das Wetter zu manipulieren - und dies auch in der Schweiz und in Deutschland? (1)

- Diese Sprühaktionen auf beinahe wöchentlicher Basis über weiten Teilen Europas stattfinden, und sowohl von den grossen Fluglinien, als auch von Militärtransportern der NATO (Boeing) ausgeführt werden?

- In den europäischen Medien (Presse, Radio, Fernsehen) weitgehend Zensur herrscht, und Behörden darüber Stillschweigen bewahren? Dabei versucht etwa der grösste Medienkonzern der Schweiz, TAMedia (Tages-Anzeiger, Sonntags-Zeitung, Facts), uns weiszumachen, die sich wegen des Sprühens bildende, zähe Wolkendecke sei ausschliesslich auf die Zunahme des Flugverkehrs zurückzuführen. (2)

BELEGBARE FAKTEN SIND, DASS...

- Meteorologen und massgebliche Klimaforscher weltweit heute wissen, dass der drohende Klimakollaps nurmehr mit drastischen Mitteln bekämpft werden kann, um ein Überleben der Menschheit noch zu gewährleisten.

- Das drastischste Mittel in einem künstlichen Abschirmen der Atmosphäre durch Feinmetallpartikel besteht, und aufgrund von Empfehlungen eines wissenschaftlichen Ausschusses der „National Academy of Sciences“ in Washington zur Anwendung gelangt. Der betreffende Bericht, „Policy Implications Of Greenhouse Warming“, wurde zwar 1992 verfasst - aber erst im Jahre 2000 für die Öffentlichkeit freigegeben. (3)

- Der Bericht der „National Academy of Sciences“ zeitlich mit der Erteilung eines Patentes zur Wettermodifikation an die Klimaforscher David Chang und I-Fu Shih im März 1991 zusammenfällt. Das sogenannt„Welsbach-Patent“ versetzt dabei unsere Atmosphäre laufend mit Bariumsalzen, sowie möglicherweise hochtoxischem Aluminium-pulver, welches zu Gedächtnisverlust, Alzheimer und schweren Schädigungen der Atemwege führen kann. (4)

- Das Besprühen der Atmosphäre mit diesen „Chemtrails“ (also chemisch veränderten Kondensstreifen) nachweislich in folgenden europäischen Ländern beobachtet, photographiert und gefilmt worden ist: Deutschland, Frankreich, Holland, Spanien, Italien, Griechenland, Kroatien - und nun auch der Schweiz.

- Die Stadtverwaltung von Aigina/Piraeus (Griechenland) im Juni 2003 gegenüber der Provinzverwaltung Attica Klage „gegen unbekannt“ erhoben hat. Der Anklagepunkt? Das Versprühen schwer gesundheitsgefährdender chemischer Substanzen, sowie von Aluminiumpulver durch Flugzeuge. (5)

- Der Demokratische US-Präsidentschaftskandidat Dennis Kucinich im Kongress 2002 eine Kommission leitete, die ein Verbot weltraumgestützter Waffen forderte. Kucinich hatte Einblick in vertrauliche Akten der US-Airforce und bestätigte bei einer öffentlichen Anhörung im Juni 2003 die Existenz der „Chemtrails“. (6)

- Nur die Mitgliedsländer der NATO als besonders schützenswert gelten. Miteingeschlossen in diesem „Klub der Privilegierten“ sind NATO-assoziierte Länder wie Kroatien, Südafrika oder die Schweiz. Erst 1998 wurde die Schweiz nach einer Volksabstimmung Mitglied der NATO -„Partnership for Peace“.

- Mit dem „Chemtrail“- Projekt die multinationalen Konzerne im Verbund mit dem Militär nach der Kontrolle über die Energieressourcen (Öl, Kernkraft), den Nahrungsmitteln (Gentech-Food, Saatgut), der Informationstechnologie (Internet- und Telephon- überwachung), und dem Wasser (Quellrechte) nun das ultimative Machtmitttel - die Kontrolle über das Wetter - zu erlangen trachten. (7)

Mit dem Besprühen des Himmels über Europa sowie den meisten NATO-Mitgliedstaaten soll die rasante Erderwärmung eingedämmt werden, die ihrerseits Vorbote eines weit umfassenderen Klimakollapses ist. Unlängst wurde deshalb von namhaften britischen Meteorologen an einer Konferenz in Cambridge, England das Versprühen von Feinmetallpartikeln explizit gefordert. (8)

Dabei setzt die WHO (World Health Organisation/UNO), welche das „Chemtrail“- Projekt über ihre Fachstelle für Klimawandel, IPCC, absegnete, die Gesundheit von Millionen von Kindern und Kranken, sowie von betagten Menschen aufs Spiel, und nimmt auch deren Tod in Kauf! (9)

In Fachkreisen hat sich die Erkenntnis, dass es sich bei der Erderwärmung um die grösste menschliche Herausforderung der Gegenwart handelt, längst durchgesetzt. Der Öffentlichkeit wird diese folgenschwere Erkenntnis jedoch immer noch vorenthalten, oder bestenfalls „häppchenweise“ beigebracht. (10)
 

WIE FUNKTIONIERT DAS „WELSBACH - PATENT“?

Das mit den „Chemtrails“versprühte Bariumsalz oxidiert in der Atmosphäre zu Bariumoxid, welches Kohlendioxod an sich bindet. Das Kohlendioxid, einer der Hauptfaktoren der Erderwärmung, wird auf diese Weise „neutralisiert“.

Das Aluminiumpulver erfüllt bei der Ozonerzeugung eine entscheidende Doppelfunktion: In einem technisch komplexen Verfahren strahlt das Aluminium sowohl UV- (Sonnen-) Licht ins Weltall zurück, sowie es auch Erdwärme mittels der „Welsbachpartikel“ in Infrarotwellen umwandelt. Die Infrarotwellen werden von der Erde weggelenkt, und bewirken dabei eine merkliche Abkühlung der Erdoberfläche.

Bariumsalz und Aluminiumpulver bilden zusammen ein diffuses elektrisches Feld. Dieses Feld wird dann mit gesendeten niederfrequenten (sog. VLF-) Radiowellen „aufgeladen“. Die nachfolgenden elektrostatischen Entladungen, sogenannte „trockene Stürme“ erzeugen dabei künstliches Ozon, welches das Ozonloch dann notdürftig zu stopfen vermag. - Im vergangenen Jahrhundertsommer 2003 waren solche Gewitter ohne jeglichen Niederschlag in der Schweiz ungewöhnlich häufig.

Ein Polymer-Gemisch dient als Trägersubstanz und gewährleistet die Bindung des Bariums, sowie des Aluminiumpulvers. Die wegen des Polymers entstehenden, deutlichen Schlieren verraten beim Sprühen den Chemtrail-Einsatz genauso wie die weissblaue Einfärbung des Himmels in Richtung des Horizontes! Dank der Polymer-Mischung können sich die
Sprühpartikel gemäss Wortlaut des „Welsbach-Patentes“ bis zu einem Jahr lang in derLuft suspendiert halten. (4)

WORAN ERKENNE ICH, DASS CHEMTRAILS VERSPRÜHT WERDEN?

Vor heissen Tagen oder wenn sich eine Hochdruckzone aufbaut, sind - insbesondere nachts, sowie in den frühen Morgenstunden - ungewöhnliche Flugbewegungen feststellbar. Meist sieht man Grossraumflugzeuge oder auch gewöhnliche Passagierjets den Himmel in dichter Folge im Parallelflug überqueren.

Die Flugzeuge erscheinen oft in regelrechten Gruppen von 3 oder 4, und bewegen sich in einem scheinbar konfusen Muster in allen erdenklichen Himmelsrichtungen. Manchmal sind auf einen einzigen Blick bis zu 10 Flugzeuge zu sehen. Oftmals sind dies auch Flugbewegungen klar abseits der bekannten Flugrouten, oder die Flugzeuge vollführen über Stadtgebiet einen eigenartigen Zick - Zack Kurs.

Wenn man sich die „Kondensstreifen“ dieser Flugzeuge näher beschaut, so gleichen sie mehr einem dichten Rauch-Ausstoss, als feinen Wassertröpfchen die eigentlich rasch verdunsten müssten. Das austretende Polymer/ Pulvergemisch wirbelt stark. Ungewöhnlich zäh und fett hängen die „Kondensstreifen“ dann in der Luft. Oft geschieht es auch, dass die vermeintlichen Wassertropfen sich zu grossen Kugeln „verklumpen“, und wie Perlenschnüre am Himmel hängenbleiben. So haben Kondensstreifen bisher noch nie ausgesehen!

Durch die dabei entstehenden, vermeintlichen „Kondensstreifen“ legt sich schon bald ein deutliches, gitternetzartiges Raster über den gesamten sichtbaren Himmel. Dieses Gittermuster löst sich in der Folge nur mühsam auf. Im Laufe einer Stunde bilden sich nun zähe Nebel oder weissliche Schlieren, die eindeutig „synthetisch“ wirken.

Der zuvor noch blaue Himmel trübt diffus ein. Zusehends entsteht ein weissgrau eindickender „Film“, der die Sonne bald nur noch fahl durchscheinen lässt. Die Umgebung scheint von der Sonne wie von einem Halogenlicht angestrahlt zu werden. Um die Sonne erscheint manchmal ein farbig schimmernder Lichthof.

Bei besonders starkem Besprühen der Atmosphäre werden in den sich bildenden Chemtrail-Schleiern, insbesondere bei Sonnenuntergang, regenbogenartige Muster sichtbar. Die Regenbogen sind kreisförmig um die Sonne herum, oft aber auch in weiter entfernten Wolken deutlich zu erkennen: Es ist das sich im Aluminiumpulver brechende Sonnenlicht!

 http://www.chemtrails.ch/dokumentationen/white-skies-flyer.htm


(1) Gabriel Stetter, „Die Zerstörung des Himmels“ in „Raum + Zeit“, Nr.127/Januar 2004.
Ehlers Verlag, D-82515 Wolfratshausen.
(2) Volker Mrasek, „Flugzeuge als Wolkenmacher“, SonntagsZeitung, 13.Juli 2003.
(3) http://www.holmestead.ca/chemtrails/shieldproject.html
Original der Studie bei: http://books.nap.edu/books/0309043867/html/index.html
(4) http://patft.uspto.gov/netahtml/srchnum.htm dann Patent-Nr. 5003186 und „search“.
(5) http.//groups.yahoo.com/group/cicdd/message/8259 Resolution vom 4.6.2003.
(6) http://www.rense.com/general38/update.htm
(7) http://www.au.af.mil/au/2025/volume3/chap15/v3c15-1.htm insbesondere „Artificial Weather“.
(8) http://news.bbc.co.uk/2/hi/science/nature/3370211.stm und The Observer, London, January 11, 2004.
(9) http://www.grida.no/climate/ipcc_tar/wg3/index.htm insbesondere pdf-file „Chapter 4“, pp. 332-334.
(10) Sir John Houghton in The Guardian, London, July 28, 2003, p. 11.

c by Gabriel Stetter, 2004.

 

ZDF - Chemtrails gegen Erderwärmung

 

 

Interview mit Werner Altnickel

Werner Altnickel, ehemaliger Mitarbeiter von Greenpeace über Chemtrails & Haarp.
Unglaublich aber wahr!

Weitere Informationen „ Chemtrails“
chemtrail.ch
chemtrail.de
chemtrails-info.de

 

 

top

 


 

 

Pharmaindustrie

 

Das Pharmakartell - Wie wir als Patienten betrogen werden

Das Pharmakartell - Wie wir als Patienten betrogen werden. Fazit: Viele Ärzte und Politiker sind korrupt. Die Pharamindustire macht keine Medikamente um uns wieder gesund zu machen, sondern abhängig. Es geht ihnen nur ums Geld.

 
Das Pharma-Kartell

 

 

 

Die kontrollierte Bevölkerungsreduzierung - Codex Alimentarius

 

 

 

 

 

Dr. Rath Vortrag: Das Chemie-Pharma-Öl-KARTELL und die Polit-Helfer!

Vortrag über Machenschaften des 2.WK - Beweisstücke des Nürnberger Prozesses gegen den Chemie/Pharma/Öl-Konzern IG Farben (BAYER, BASF, Hoechst)

 

 

 

 

Vortrag Ghislaine Lanctot:
Die Medizin-Mafia
MINUTE ZU MINUTE INTERESSANTER!


 

Die Autorin:
Die in Canada geborene Autorin ist eine international anerkannte Spezialistin für Venenheilkunde und eine bewunderswerte Frau. Sie hat zahlreiche Schriften zu Venenleiden veröffentlicht und weltweit Ärzte in der Behandlung dieser Leiden fortgebildet. Die von Ihr 1969 gegründeten Kliniken in Canada und den Vereinigten Staaten genießen einen hervorragenden Ruf, auch wenn Sie heute nicht mehr von der Autorin geleitet werden.

Ghislaine Lanctot entwirft ein düsteres Szenario, was die Koalition aus Medizinern und Industrie scheinbar verfolgt, um die Bevölkerung nicht nur zu kontrollieren, sondern auch zu dezimieren. Gleichzeitig versucht sie ihre Erkenntnisse mit spirituellen Themen wie Selbstheilung und Bewusstseinssprung zu verbinden. In dem Vortrag über ihr Buch nimmt sie kein Blatt vor den Mund und bezieht eine klare Stellung, die an Drastik und Konsequenz Ihresgleichen sucht.

 

 

 

Krankheiten nach Maß – In den Fängen der Pharmalobby – ARTE Doku

 

 

 

 

Impfungen: Sinn oder Unsinn. Vortrag


Anita Petek-Dimmer Verein AEGIS (Aktives Eigenes Gesundes Immunsystem)

 

 

Ref. Hans Tolzin: Die Seuchen-Erfinder
(Schweinegrippe - Die wahren Hintergründe)

Weitere Informationen oder zum mit diskutieren im
Forum Zeugen der Wahrheit unter:

RFID Chip - In der Spritzen-Spitze ist der Chip!

Medizin-Mafia. Erkenntnisse über Mechanismen, derer sich die MÖCHTEGERN-WELTSCHERRSCHER bedienen  

Ging früher die Pest durchs Land, fiel der Tod über Nacht unangemeldet über ganze Völker her. Kann es sein, dass Viren und Pandemien sich heute zuerst bei den grossen Pharmas anmelden, um Raum für Impfkampagnen zu bieten?

 
Kampf um mehr WAHRHEIT und GERECHTIGKEIT in dieser Welt.

Vortrag Ghislaine Lanctot: In dem Vortrag über ihr Buch nimmt sie kein Blatt vor den Mund und bezieht eine klare Stellung. Erkenntnisse über die wahren Mechanismen, derer sich die selbsternannten, skrupellosen MÖCHTEGERN-WELTSCHERRSCHER bedienen.
B I T T E nehmt Euch 52 Minuten Eures kostbaren Lebens Zeit und schaut EUCH dieses Video an:

http://www.secret.tv/player_popup.php?id=5037588&movieid=5037670

Eine gnadenlose Abrechnung der Impfproblematik legt die kanadische Medizinerin mit ihrem Buch “The Medical Mafia” vor. In diesem geht sie auf die Verbindungen des Gesundheitswesens und ihren Financiers aus der Pharmaindustrie und der Hochfinanz ein. Lanctot entwirft ein düsteres Szenario, was die Koalition aus Medizinern und Industrie scheinbar verfolgt, um die Bevölkerung nicht nur zu kontrollieren, sondern auch zu dezimieren. Gleichzeitig versucht sie ihre Erkenntnisse mit spirituellen Themen wie Selbstheilung und Bewusstseinssprung zu verbinden. In dem Vortrag über ihr Buch nimmt sie kein Blatt vor den Mund und bezieht eine klare Stellung, die an Drastik und Konsequenz Ihresgleichen sucht.
Da sowohl die Pläne von Seiten der Regierungen für die Zwangsimpfung gegen die Schweinegrippe immer konkreter als auch die Ängste davor von Seiten der Bevölkerung immer stärker werden, stehen Impfungen im Allgemeinen weiterhin im Fokus der Aufmerksamkeit. Fachkundige Kritiker melden sich immer zahlreicher und drastischer zu Wort.

Was Ihr dort erfahren werdet, kann EUER Leben, daß Leben Euer FAMILIE, Euer FREUNDE und all derer, die Euch am Herzen liegen, schützen!!!

B I T T E tut MIR und EUCH den Gefallen und schaut Euch das Video an!!!

--------------------------------------

Schweinegrippe – der geplante Genozid
Zusammenschnitt des Beitrags auf youtube:

Part 1

 


Part 2


 

Nur wer informiert ist kann selbst entscheiden.

Wer sich nicht informiert, für den entscheiden die Anderen.

Deshalb informieren Sie sich jetzt,

und treffen Sie dann die für Sie richtige Entscheidung.

 

Schwedisches Pflegepersonal krank nach Schweinegrippeimpfung
Die schwedische Zeitung Expressen berichtet, das 190 Krankenschwestern sich bei der Gesundheitsbehörde wegen schwerwiegender Krankheitssymptome nach der Schweinegrippeimpfung gemeldet haben. Diese Zeitung ist die einzige welche darüber in Schweden berichtet. Damit kommen nun die ersten Meldungen über Nebenwirkungen der Impfung zu Tage, die wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs sind.

Die Direktorin des schwedischen Instituts für ansteckende Krankheiten Annika Linde hat diesen alarmierenden Meldungen sogar einen positiven Dreh gegeben, in dem sie sagte: „Der Impfstoff hat mehr Nebenwirkungen als der normale Grippeimpfstoff. Das ist ein Zeichen welches beweist, es gibt einen effektiveren Schutz.“

Tausend Schweden sind mittlerweile geimpft worden und die Meldungen über Nebenwirkungen “überfluten” das schwedischen Instituts für ansteckende Krankheiten.

Annika Linde sagt dazu, „Es ist offensichtlich warum der Impfstoff gegen Schweingrippe mehr Nebenwirkungen als bei dem normalen Grippeimpfstoff auslöst. Weil der Schweinegrippeimpfstoff Adjuvanzen enthält, Haileberöl, welches die Immunverteidigung zündet. Damit wird der Schutz gegen das Virus besser.“

Eine typische kaltschnäutzige und gefühllose Antwort einer Vertreterin des Gesundheitssystems ohne Bedauern, die Menschen nur als Laborratten ansieht, welche die Auswirkungen der Versuche über sich ergehen lassen müssen. Denn was hier passiert ist definitiv ein Grossversuch an der Bevölkerung.

Viele schwere Fälle von allergischen Reaktionen sind den Impfzentren gemeldet worden. „Bisher sind die berichteten Nebenwirkungen nicht unerwartet,“ sagte Gunilla Sjölin Forsberg eines Zentrums. Die Impfzentren wurden nun aufgefordert die Nebenwirkungen zu berichten, um der Situation besser Herr zu werden. Alleine diese Tatsache ist schockierend, denn normalerweise müssten alle Nebenwirkungen automatisch gemeldet werden.

Eine Krankenschwester die Mittwoch vergangener Woche die Impfung erhielt ist immer noch krank. Sie bekam hohes Fieber und Schüttelfrost durch die Schweinegrippeimpfung. “Mein ganzer Körper schüttelte. Es war so stark ich konnte nicht mal ein Glas Wasser in meiner Hand halten,“ sagte Lotta Lindström. „Ich überlege was ich da überhaupt injiziert bekam. Ich wurde wirklich betroffen. Es fühlt sich sehr unangenehm an.“

Maria Strindlund ist sich nicht sicher ob sie die richtige Entscheidung mit der Impfung getroffen hat. Sie bekam auch hohes Fieber und reagierte mit Schütteln. „Da ich als Krankenschwester arbeite entschied ich es wäre das beste zu machen,“ sagte sie. "Zuerst fühlte ich nichts nach der Impfung, aber einige Stunden später begannen die Nebenwirkungen einzutreten. Mein Arm schmerzte sehr stark. Ich konnte ihn nicht mehr heben. Dann kam das Fieber und das Zittern. Ich lag im Bett und zitterte und fühlte mich sehr kalt, dann stand ich auf um eine heisse Dusche zu nehmen.“ Sie sagt, viele Kolleginnen welche auch die Impfung bekamen hatten ähnliche Reaktionen. Sie hätte viele Impfungen vorher schon erhalten ohne irgendwelche Reaktionen.

Rebecka Andersson war die erste Person die in Schweden geimpft wurde. Durch die Impfung bekam sie Fieber und fühlte sich im Magen schlecht. „Ich verlor jede Kraft,“ sagte sie. „Ich bin sonst nie krank also war es für mich die Impfung.“ Ihre Klassenkameraden wurden gelichzeitig geimpft und sie sagt, fünf der neunzehn sind auch durch die Schweinegrippeimpfung krank geworden.

Eine andere Krankenschwester, Jennaly, konnte kaum fünf Meter gehen nach dem sie durch die Impfung krank wurde. Sie war völlig gesund bevor sie geimpft wurde, aber am nächsten Tag hatte sie 39 Grad Fieber. „Ich konnte kaum die fünf Meter ins Badezimmer gehen,“ sagte sie. Das Fieber dauerte drei Tage an. Viele ihrer Kolleginnen am Arbeitsplatz machten die gleiche Erfahrung. „Ich weiss von mindestens 10 die Fieber bekamen, wir sind 80 Personen dort wo ich arbeite.“ (theflucase.com)

Wenn die Zwangsimpfung kommt - Nicht impfen lassen - Möglichkeiten sich zu wehren:

http://www.aegis.ch/neu/downloads/aerztliche_impfbescheinigung.pdf

http://www.impf-report.de/infoblatt/impferklaerung.pdf

http://nichtsals-diewahrheit.de/?p=147

 

top

 

 

Der HIV-AIDS-Schwindel

 

 

 

 

 

AIDS ist heilbar - nur die Medikamente Töten
- Die Wahrheit über HIV und AIDS

 

 

 

 

top

 

Globale Gentechnik

 

 

Genetisches Armageddon –
Die größte Gefahr für die Menschheit
Die Zahlen für Krebs und Diabetes haben sich verdoppelt im letzten Jahrzehnt. An uns werden Tests durchgeführt. Das ist so ein Alptraum, verursacht durch diese psychopatischen Technokraten. Die gleichen Institutionen der Regierung und großen Firmen, die dabei weltweit erwischt wurden, Kindern den Poliovirus zu verabreichen und die Syphilis zu spritzen, die gleichen Leute die dabei erwischt wurden gezwungene Abtreibung in China zu finanzieren: Sie sind dabei diese wahnsinnigen Versuche zu machen, in ihrem Wettrennen um den Jungbrunnen, während sie in diesem Prozess dabei die ganze Spezies und den Planeten in Gefahr bringen.

 

 

 

 

 

Monsanto - Mit Gift und Genen

 

Sehr interessante Dokumentation von arte über einen Multinationalen Biotechnologiekonzern! Monsanto erwirtschaftet viel Geld. Viel Geld aus Geschäften mit Agent Orange, PCB oder Gen-Pflanzen. Erfolgreich ist der Gigant auf dem Agro-Sektor deshalb, weil er beste Beziehungen zu Regierungsbehörden hat, Druck ausübt oder Gutachten manipuliert, um seine Produkte auf den Markt zu bringen. Monsantos Skandalgeschichte ist lang: So zeigt Robins Film, dass Monsanto seit Jahrzehnten über die hochtoxische Wirkung von PCB, eines der schlimmsten Umweltgifte, Bescheid wusste. Die Verkäufer aber erhielten die Weisung, darüber zu schweigen. In Verruf geriet die Firma auch wegen des Verkaufs des Wachstumshormons rBGH. In Europa und Kanada sind sie verboten: Risiken für Verbraucher, die Milch von entsprechend behandelten Kühen trinken, konnten nicht ausgeschlossen werden. In den USA versuchte Monsanto Molkereien gerichtlich zu zwingen, nicht mehr mit dem Aufdruck rBGH-frei zu werben. Tatsächlich stammen 90 Prozent aller weltweit angebauten Gen-Pflanzen von Monsanto. Über Patente sichert sich der Konzern weitreichende Zugriffsrechte auf die Produktion unserer Lebensmittel: Die Ernte gehört nicht dem Landwirt allein. Über exklusive Nutzungsrechte kann der Konzern bestimmen, wer was zu welchen Preisen kaufen darf. Denn selbst die verarbeitete Ernte, also das Endprodukt ist im Patentanspruch enthalten. Das global agierende Unternehmen verfolgt ein atemberaubendes Ziel: Es will die globale Landwirtschaft vollständig unter seine Kontrolle bringen, sagt Ulrike Brendel, Gentechnikexpertin von Greenpeace. Dabei greifen Monsantos Strategien wie Zahnräder ineinander: Einflussnahme auf Politik und Wissenschaft, Aufkauf konkurrierender Unternehmen, aggressiver Erwerb von Patenten, Kontrolle von Landwirten und Inkaufnahme der Kontamination unserer Nahrungsmittel mit Gen-Pflanzen.

 

200.000 Selbstmorde in Indien: Die verheerenden Folgen durch Monsanto

 

 

 

 

GENTECHNIK SCHÄDLICH ? - HIER DIE ANTWORT !

Vortrag von Dipl. Ing. Volker Helldorff & Richard Leopold Tomasch

 

 

 

!!! Stoppt die grüne Gentechnik !!!


Papst Benedikt XVI sagte am 16.4.06 zum Thema Gentechnik:

„Der Mensch will verändern, was GOTT ersonnen hat. Die dümmste Arroganz, das gefährlichste Abenteuer.“


2004 hat die EU-Kommission den Anbau von genveränderten Pflanzen (GVO) wieder zugelassen. Seitdem breiten sich Standorte mit GVO-Pflanzen immer mehr aus.
Zurzeit gibt es in Deutschland 227 Felder mit GVO-Pflanzen siehe unter:

http://194.95.226.237/stareg-web/showflaechen.do

Der neue Gesetzentwurf von H. Seehofer betr. Gentechnik (sog. Eckpunktepapier), dass Gentechnik und industriefreundlich ist, bringt eine noch größere Verschleierung mit sich. Es ist höchste Zeit, sich zu informieren und zu handeln.
Durch die Anwendung von grüner Gentechnik (auch Agrogentechnik genannt) geschieht ein ungeheuerlicher Eingriff in die Schöpfung Gottes. Durch die Gen-Kombination artfremder Lebewesen (z.B. Rattengen im Salat) entsteht ein großes ethisches und moralisches Problem.

Der Anbau von GVO-Pflanzen in den USA u. anderen Ländern, der bereits seit 11 Jahren stattfindet, zeigte verheerende Folgen:

1.rasante, unkontrollierbare Ausbreitung der GVO-Pflanzen, Verseuchung und Zerstörung von Nicht-GVO-Feldern ( in Kanada gibt es fast keine „sauberen“ Felder und fast keine Bienen mehr)

2.Mißernten, sterile Böden, Artenverlust, Hungersnöte

3.Abhängigkeit der Bauern von Saatgutmonopolen, die auf viele Pflanzen, die uns zur Nahrung dienen bereits Patente haben - der Welthandel wird z. Z. von 4 großen Konzernen beherrscht –Verquickung von Industrie und Politik durch Schmiergelder - einige wenige bestimmen über das, was alle brauchen! Ruin der Bauern, Selbstmorde (in Indien haben sich ca. 1000 Bauern umgebracht, die durch GVO-Anbau in den Ruin getrieben wurden)

4.ungeahnte Krankheiten bei Mensch und Tier, mögliche Veränderungen des Erbgutes. Prof.Dr.Terje Traavik von der Universität Tromsö/Norwegen sagt: “Im Falle von mit Nahrung aufgenommener DNS findet sich diese in Kot, Darmwänden, in peripheren weißen Blutkörperchen, in der Leber, der Milz und den Nieren und im Empfängergenom integriert !!!

5.rechtliche Sackgasse - betroffene Bauern, deren Felder durch „Nachbargene“ verseucht wurden, können nicht nur nicht klagen, da Patentrecht über dem Zivilrecht steht, sondern müssen noch mit hohen Strafen rechnen!!!

6.die Folgen sind nicht mehr umkehrbar, es gibt kein zurück mehr!!!
Nicht ohne Grund wird die Agrogentechnik auch die grüne Atombombe genannt.


Bis jetzt sind bei uns nur in wenigen Produkten Gen-Mais, -Soja und -Raps und müssen deklariert werden. Wenn wir bewusst genverseuchte Ware meiden, werden sich die Hersteller umstellen. Wichtig ist dabei auf das Kleingedruckte zu achten: Mais- und Sojamehl befinden sich in Backwaren, Verdickungsmitteln, Suppen, Soßen, Süßigkeiten etc...

Rund 80 Prozent aller Gen-Pflanzen wandern ins Tierfutter von Rindern, Schweinen und Hühnern. Eier, Milch und Fleisch müssen aber auch dann nicht gekennzeichnet werden, wenn die Tiere massiv mit Gen-Soja und Gen-Mais gefüttert wurden.

Damit fehlt den Verbrauchern die wesentliche Information
, wenn sie Gentechnik konsequent meiden wollen.
Über den Einkauf von Fleisch, Ei und Milchprodukten wird so ungewollt der Anbau von Gen-Soja finanziert.

Wissenschaftler vermuten, dass gentechnisch verändertes Erbgut über Fleisch/ Milch in den menschlichen Organismus gelangt und dort neue Krankheiten auslösen kann.


Um die katastrophalen Folgen des Einsatzes der grünen Gentechnik zu verhindern, müssen Verbraucher auf gentechnikfreie Produkte zurückgreifen und Landwirte gentechnikfrei arbeiten.



???Was können wir tun???


1. Richtig Einkaufen:

Der Einkaufs-Ratgeber (von Greenpeace) gibt Auskunft über die Verwendung von Gentechnik in Futtermitteln bei 450 Lebensmittelherstellern - kostenlos bei Greenpeace zu erhalten:
Tel.: 040-30618-120 / Fax: 040-30618100 www.greenpeace.de unter „Einkaufsnetz“.


Bitte informieren Sie die Hersteller über ihren Einkaufsboykott

Wenn möglich die Direktvermarktung fördern und Fleisch, Eier und Milchprodukte direkt beim Erzeuger kaufen und ihn nach den verwendeten Futtermitteln fragen!!
Im Biologischen Anbau ist die Verwendung von Genpflanzen seit jeher verboten.

Aktion: Haushalt ohne Genfood – mitmachen unter: www.Mein-Nein.de
Hier kann man sein persönliches „Nein“ geben und damit zeigen, dass man kein Gen-food im Haushalt verwendet.


Die Macht liegt in den Händen der Verbraucher.


2. Wichtige Info´s und Kontakte:

Experten von Zivilcourage bieten fachlich kompetente Vorträge für die Landwirtschaft oder Verbraucher über die Gentechnik. Bei Bedarf bitte unter Tel.: 08541-8602 oder 08055-9128 anfragen!

www.zivilcourage.ro Tel.: 08055-9128
- Futtermittelhersteller, die keine Genpflanzen verwenden
- unter Film und Buch kann der Film „Leben außer Kontrolle“ angeschaut werden (auch als DVD o. VHS). Ein Dokumentarfilm, der die katastrophalen Folgen der Gentechnik zeigt (USA, Indien) ...).
www.umweltinstitut.org Tel.: 089-307749-0
Broschüre „Gentechnik: Manipuliertes Leben“ (gute Info!)


3. sich zusammenschließen und Gentechnikfreie-Zonen bilden

www.gentechnikfreie-regionen.de Tel.: 04131-400720
- jeder kann eine Selbstverpflichtungserklärungen: (Einzelhöfe, Gemeinden, Städte, Kirchengemeinde od. Regionen) an obige Adresse senden und damit beitragen zur Schaffung einer gentechnikfreien Region.
- Verbände von Bauern unterstützen, die ohne Gentechnik arbeiten www.abl-ev.de/gentechnik
- Freisetzungen (=Versuchs-Anbau von noch nicht offiziell zugelassenen Genpflanzen) auf Versuchsfeldern können verhindert werden. Eine geplante Freisetzung muss vorher öffentlich angekündigt werden. Umliegende Häuser und Höfe können sich durch eine Eintragung in Listen dagegen wehren. Forschungen haben ergeben, dass der Anbau von Genpflanzen wirtschaftlich vollkommen unrentabel ist. Die versprochenen größeren Ernteerträge sind eine Lüge.


4. Verantwortliche auffordern zu handeln:

- Politiker auffordern, (besonders jetzt vor der Wahl) Gesetze zu erlassen, die keine Gentechnik in Landwirtschaft und Lebensmitteln zulassen und eine durchsichtigere Deklaration aller Nahrungsmittel gewährleisten. Ebenso sollen Patente für Pflanzen, Tiere und menschl. Erbgut verboten werden.
- Unter: www.keine-gentechnik.de/aehrensache sich beteiligen bei der Postkarten Protestaktion an Bundesminister H. Seehofer.
- Unter: http://www.gentechnik-stoppen.de können sie dem entsprechendem Wahlkreisabgeordneten ihr „Nein“ zur grünen Gentechnik mitteilen.
- Diözesanrat München ruft alle Katholiken zum Genboykott auf: Verbraucher sollen keine genveränderten Produkte kaufen und die Bauern kein genverändertes Saatgut.
Unter: www.erzbistum-muenchen.de (klick auf Startseite – Der Diözesanrat – Stellungnahmen – chronol. Auflistung d. Stellungnahme – 9.10.2004 – Wortlaut – Erklärung des ...)
weitere Diözesen zu ähnlichen Stellungnahmen auffordern z.B. in einem Hirtenbrief
- Dieses Thema wird von Seiten der Wirtschaft und auch Politik bewusst totgeschwiegen, um einen Widerstand der Bevölkerung möglichst gering zu halten.
Gentechnik zum Gesprächsthema machen bei Freunden, in Schulen, Vereinen, Gebetskreisen, Gemeinden, u. Medien, etc....


Gentechnik steht ganz klar im Widerspruch zur Schöpfung – Gentechnikkonzerne und ihre Lobbyisten werden nicht müde zu behaupten, Gentechnik auf dem Acker und in Lebensmitteln sei nicht mehr zu stoppen. Das ist falsch. Also handeln wir heute noch!!!


Bundestag-Beschwerde.doc
http://kath-zdw.ch/maria/ … hwerde.doc

 

"Arme Sau"

Das Geschäft mit dem Erbgut

Landwirt Christoph Zimmer traut seinen Augen nicht. In drei unauffälligen Aktenordnern schlummert brisantes Material - ein Patentantrag auf Schweine, gestellt vom amerikanischen Biotechnologie-Konzern Monsanto.

Nun zieht er gegen diese Firma zu Felde: Mit DNA-Tests will er beweisen, dass in den Patentanträgen keine Erfindungen stehen, sondern dass hier ein Teil Natur, nämlich das ganz normale Schwein, in die Hände eines einzigen Konzerns fallen soll.

Genforscher von Monsanto haben bestimmte Abschnitte des schweinischen Erbgutes entschlüsselt und beschrieben. Dieses wollen sie nun weltweit als Patent anmelden. Im Falle einer Erteilung wäre Schweinezucht nur noch mit der Genehmigung des Konzerns möglich. Das alarmiert die deutschen Züchter. Christoph Zimmer befürchtet, dass auch bei seinen Sauen und Ferkeln diese Gene längst vorhanden sind.

Der Film folgt ihm auf seinem Weg durch deutsche Schweineställe, wo er den Beweis für seine These finden will. Würde das Patent genehmigt, müssten die Bauern künftig für jedes Schwein, das diese Genmarker trägt, Geld an Monsanto überweisen. Bei Futtermitteln, wie z.B. dem Genmais, ist das längst der Fall.

Aber es ist nicht nur die Frage des Geldes, der der Film nachgeht, sondern auch die Frage, welche Risiken diese Nahrungsmittel für den Verbraucher haben. In Amerika gibt es bereits Fälle von Unfruchtbarkeit bei Tieren, die mit dem entsprechenden Genmais gefüttert wurden. Was geschieht mit dem Menschen, wenn er das Schwein isst?

Die Prognose von deutschen Genforschern lautet: Kleine Züchter werden wohl bald aufgeben müssen, weil weltweit nur noch ein paar Konsortien im Wettstreit um ein marktgerechtes Schwein erfolgreich sein werden.

 

Arme Sau - Das Geschäft mit dem Erbgut - 43:52

Monsanto - Patentanträge auf Schweinegene

 
 

 

top

 

 

 

Für alle Schweizerbauern, Landwirte Weltweit, weiterleiten bitte. Danke

LIEBE SCHWEIZER BAUERN LASST EUCH NICHT VERBLENDEN VON DIESEN FALSCHEN VERSPRECHUNGEN.

INFORMIERT EUCH BEVOR ES ZU SPÄT IST. DAS KANN MAN NICHT MEHR RÜCKGANGIG MACHEN.

DIE NATUR IST MIR SEHR HEILIG.WIR MÜSSEN SIE RESPEKTIEREN UND SORGE TRAGEN.

SEE DVD VIDEO; WWW.WE-FEET-THE-WORLD.AT

WE FEET THE WORLD VIDEO; KARL OTROK PRODUKTDIR.PIONEER RUMÄNIEN FREUT SICH SO RICHTIG WIE ER ALLES ZERSTÖREN UND VERGIFTEN KANN ER SAGT; WE FUCK UP THE WEST NOW WE FUCK UP THE REST.WIR HABEN DER WESTEN VERGIFTET ZERSTÖRT UND JETZT SIND WIR IN RUMÄNIEN UND BAUEN DIESELBE SCHEISSE UND ZERSTÖREN DIE GANZE LANDWIRTSCHAFT.

Nestle Boss sagt Biofood is out now Gentechfood is in now!

GENTECHFOOD= CANCERFOOD POISONFOOD GENMANIPULIERTES ESSEN GIBT KREBS UND IST SEHR GIFTIG

STOPP IT BEFORE TO LATE!!! STOPPT ES BEFORE ES ZU SPÄT IST.
MIGROS & COOP IST VOLL DAVON.GEMÜSE FRÜCHTE MAN KANN BALD NIX MEHR ESSEN ALLES VERGIFTET.

GENTECHFOOD ZERSTÖRT NIEREN, LEBER, ORGANE .

DIE NEUEN PHARMAPILLEN NÜTZEN DA NIX MEHR .

WENN DAS NICHT SOFORT GESTOPPT WIRD IST DAS DER UNTERGANG DER ERDBEFÖLKERUNG.

DIESE ABZOCKER & PROFITEURE WOLLEN UNS VERGIFTEN NUR WEGEM PROFIT.

NUR WEGEM PROFIT ALLES VERGIFTEN UND ZERSTÖREN DAS IST KRIMINELL.

SCHAUT MAL DIESE FILME AN WENN IHR MUT HABT.

DVD LEBEN AUSSER KONTROLLE. www.kopp-verlag.de
Buch ;Saat der Zerstörung.
DVD; WE FEET THE WORLD DEUTSCH & ENGLISCH

THIS IS THE REAL GLOBAL WARMING SEE VIDEOS HAARP, www.klimaforschung.net/haarp

DANKE EUCH DAS IHR WIEDER GESUNDE LEBENSMITTELN ANPLANTZT .BIO SOLLTE AUCH WIRKLICH BIO SEIN UND NIX ANDERES. DANKE

 

*****Schützt das Alte Saatgut*****

Das von Mosantos ist giftig!!


Mosantos , mit Gift und Genen ( Video)

Weltweit Biotechnik.gentechfood= biotechnik, agrotechnik, modifiziert genannt!

Bitte stoppen sie Biotechnik in der schönen Schweiz Danke
Migros & Copp ist voll davon Gemüse & Früchte & nicht mal angeschrieben.
Alles hat keinen Geschmack mehr,alles ist vergiftet von Mosantos.
Auch Schweizer Bauern pflanzen das seit einem Jahr an.
Sie kennen der Unterschied nicht mehr.

Wir lassen uns doch nicht vergiften von der USA Mosantos oder??????
Gentechfood = Biotech = Epstein Virus &PCB Gift & Aflatoxin Giftpilze = zerstört Organe und gibt Krebs!!!!!!



MONSANTO, MIT GIFT UND GENEN

Regie : Marie-Monique Robin
Produktion : ARTE France, IMAGE ET COMPAGNIE

Der Dokumentarfilm erkundet das Reich des US-amerikanischen Konzerns "Monsanto Chemical Works“, das 90% der gentechnisch veränderten Organismen in der Welt vermarktet. Eine alarmierende und besorgniserregende Situation.


"Monsanto" ist heute weltweiter Marktführer auf dem Gebiet der Biotechnologie. 90 Prozent der heute derzeit angebauten gentechnisch veränderten Organismen, unter anderem Soja, Raps, Mais und Baumwolle, sind "Monsanto"-Patente. Und über kurz oder lang scheint das Unternehmen die gesamte Nahrungsmittelkette zu kontrollieren. Überall auf der Welt gibt es mittlerweile transgene Organismen von "Monsanto". Aber noch nie hat ein agro-industrielles Patent so sehr die Gemüter erhitzt. Der Dokumentarfilm fragt nach den Gründen für die Aufregung und erklärt, worum es bei gentechnisch veränderten Organismen überhaupt geht. Am Ende steht die Frage, ob "Monsanto"-Produkte Fluch oder Segen für die Menschheit sind.

Das Unternehmen produzierte das im Vietnamkrieg zu trauriger Berühmtheit gelangte Herbizid Agent Orange, das heute als chemischer Kampfstoff klassifiziert ist. Zur Produktpalette gehört ferner der umstrittene Süßstoff Aspartam, das Wachstumshormon rBST zur Steigerung der Milchleistung von Rindern sowie die in der Industrie häufig verwendete Substanz PCB, die in Deutschland unter dem Namen Clophen bekannt ist und seit Beginn der 80er Jahre als hochgiftig eingestuft wird.

Die mit dem angesehenen Journalistenpreis "Albert Londres" ausgezeichnete Regisseurin Marie-Monique Robin hat drei Jahre in Nord- und Südamerika sowie in Europa und Asien recherchiert. Sie hat mit Bauern in Indien, Mexiko und Paraguay gesprochen, um die Geschichte des heute vielleicht mächtigsten Samenherstellers der Welt zu rekonstruieren. Dabei zeichnete sich hinter dem von den Werbekampagnen bedienten Image des sauberen und umweltfreundlichen Konzerns eine gnadenlos nach Marktführerschaft strebende Unternehmenspolitik ab.


www.klimaforschung.net/haarp
Videos Haarp = the real globalwarming!!!!!

WWW.WE-FEED-THE-WORLD.AT
deutsch & englisch
***************************************************
www.kopp-verlag.de
Buch; Die Saat der Zerstörung* Die Saat des Bösen* Gentechfood = Biotechnik,Agartechnik,Modifiziert genannt! Zerstört Organe und gibt Krebs!!!!!!
DVD ; Leben ausser Kontrolle* Loose Change =(9 /11*= CIA& Mossad)
DVD Mosantos mit , Gift und Genen*
DVD We feed the World*

 

 

top

 

 

Globale Nahrungsmittel-Diktatur

 

 

Hunger und Wut. Warum die Welternährungskrise kein Zufall ist

 

 

 

Die wahren Gründe der Nahrungsmittelknappheit und Hungertode!

 

 

 

top

 

 

Globale Nahrungsmittel-Diktatur

Die US-Regierung, die EU, die WTO, die WHO und die größten Konzerne aus der Pharma- und Biotech-Branche greifen nach weltweiter und lückenloser Kontrolle über die Produktion und den Konsum von Nahrungsmitteln. "Von der Farm bis zur Gabel" soll sichergestellt werden, dass unser Essen genetisch modifiziert, mit Pestiziden bombardiert und bestrahlt ist. Das Ziel ist weitaus mehr als nur Profitmaximierung; nämlich eine Bevölkerungsreduktion weltweit

Thema: Globale Nahrungsmittel-Diktatur -Zweiter Vortrag ab der siebenten Min. in diesem Film

 

 

 

Nahrung: Das ultimative Geheimis entlarvt!

 

 

 

top

 

Urzeitcode / Urcode
Urweizen, Urmais
    Teil1/2

Äusserst brisantes Thema, welches die heutige Genforschung und Gentechnik über den Haufen wirft.

Eine Reportage der Sendung "Report", die 1988 ausgestrahlt wurde.
Bei den Sendern ist diese Folge nicht mehr zu bekommen.
"Zwei Schweitzer Wissenschaftler haben eine Methode erfunden um Landwirtschaft und Fischzucht Chemie/Pharmafrei betreiben zu können."

 

 

 

 

  www.kath-zdw.ch back top